Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Kontextnavigation:

Kunst & Kultur

Die Kunstwerke

Freischwimmer, 2010

von Gregor Passens

Stahl; 8 m (Durchmesser)

Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetter Straße 55
Universitäts-Notfallzentrum
Verbindungssteg West–Magistrale

 

Freischwimmer – überdimensionierter Rettungsring

Der Kunst am Bau Beitrag "Freischwimmer - überdimensionierter Rettungsring" zeigt einen überdimensionalen Rettungsring, der den Verbindungssteg West umringt und den Neubau mit seiner Magistrale mit einer Rettungsleine verbindet.

Die skulpturale Arbeit verbindet den Altbau mit dem Neubau und verschmelzt sich mit ihrer Architektur. Durch sein notsignales "Rotes Kreuz" stellt der Rettungsring einen direkten Zusammenhang zu dem Krankenhaussymbol da. Dieser ist in 18 + 8 Grad Neigung angebracht und die leicht schräg versetzte Mittelachse des lackierten "Roten Kreuzes" birgt somit Dynamik in sich.

Die bildhauerische Arbeit ist von jedem Punkt der Magistrale, von den Stegen und vom Innenhof zwischen dem Altbau und Neubau sichtbar. Des Weiteren kann man die Plastik direkt erleben, in dem man durch sie hindurchschreitet. Somit ändert sich, außer Ihrer Form, auch die Betrachtungsweise.

Allein durch die Größe des Rettungsringes, der acht Meter Durchmesser misst, ist er schon von weitem erkennbar und kann zu einem Orientierungspunkt auf dem großflächigen Krankenhausareal werden.

Durch die direkte Anbindung an die Notaufnahme und den Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach, zeigt der Rettungsring, dass man allzeit bereit zur Rettung ist.

Den Titel "Freischwimmer - überdimensionierter Rettungsring" leite ich vom Schwimmabzeichen ab und soll sinnbildlich auch auf die Sicherheitsvorkehrungen der Rettung hinweisen.

Universitätsklinikum Freiburg

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de