Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

Neuroonkologie

Klassifikation, Symptome, Diagnose und Behandlung von Hirntumoren

Klassifikation von Hirntumoren

In der Neuroonkologie werden die malignen („bösartigen“) Hirntumoren von den benignen („gutartigen“) Tumoren nach der WHO-Klassifikation der Tumoren (WHO-Grad I-IV) unterschieden. Diese Klassifikation richtet sich vor allem nach dem histopathologischen Befund (feingewebliche Untersuchung, die in Freiburg in der Abteilung für Neuropathologie durchgeführt wird). Zunehmend fließen aber auch immunhisto-chemische und molekular-genetische Parameter in die Diagnostik ein, da diese prognostisch – und somit auch für die weitere Therapie – relevant sind. Neben den primären Hirntumoren (z.B. Glioblastom, Astrozytom, Oligoastrozytom, Oligodendrogliom, primäres ZNS-Lymphom) finden sich Hirnmetastasen von anderen Krebserkrankungen (z.B. Lungen-, Brust-, Haut- und Nierenkrebs) oder ein Befall der Hirnhäute (Meningeosis neoplastica) durch Krebszellen oder Blut-/Lymphdrüsenkrebs. 

Hirntumor: Anzeichen und Symptome

Bezogen auf die Gesamtzahl an Krebserkrankungen stellen die sog. primären Hirntumoren zwar nur eine kleine Gruppe dar. Aufgrund der begrenzten Raumverhältnisse in der Schädelkalotte können Hirntumore jedoch früh zu schweren neurologischen und psychiatrischen Symptomen führen. Je nach Lokalisation können hierbei Kopfschmerzen, Sprachstörungen, epileptische Anfälle, Bewusstseinstörungen und Lähmungen als Symptome auftreten. 

Hirntumor: interdisziplinäre Diagnostik und Behandlung

Die Erstdiagnose eines Hirntumors, dessen Behandlung und die Tumor-Nachsorge sind komplex und erfordern eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit. Im Universitätsklinikum Freiburg erfolgen Diagnostik und Behandlung von Hirntumor-Patienten durch die Neurologische Klinik, die Kliniken für Neurochirurgie, Neuroradiologie, stereotaktische Neurochirurgie und Neuropathologie. Darüber hinaus werden Hirntumorpatienten durch die Abteilungen Hämatologie und Onkologie sowie Strahlenheilkunde mitbehandelt.

Patienten mit der Erstmanifestation eines primären Hirntumors, mit Hirnmetastasen oder mit der Diagnose eines Rezidivs werden grundsätzlich in der interdisziplinären Hirntumor-Konferenz im Neurozentrum Freiburg vorgestellt.

Anmeldung und Einweisung für Ärzte und Krankenhäuser