Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Freiburg, 07.10.2020

Psychoonkologische Beratung per App

Die App „Meine Krebsberatung“ des Universitätsklinikums Freiburg nimmt am Ideenwettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung teil und benötigt rege Beteiligung bei der Onlineabstimmung

Eine Krebsdiagnose erschüttert Betroffene und belastet rund ein Drittel der Krebspatient*innen so stark, dass sie professionelle Hilfe benötigen. Unterstützung bietet dann die Psychosoziale Krebsberatung am Tumorzentrum Freiburg – CCCF des Universitätsklinikums Freiburg. Für einige Betroffene sind jedoch ein langer Anfahrtsweg, körperliche Beeinträchtigungen oder die zeitaufwendige Krebsbehandlung große Hürden, aufgrund derer sie das Beratungsangebot nicht wahrnehmen können. Hier möchte die Psychosoziale Krebsberatung am Universitätsklinikum Freiburg eine Lösung bieten und die App „Meine Krebsberatung“ zur digitalen und termin- sowie ortsunabhängigen Unterstützung von Krebspatient*innen entwickeln. Bürger*innen können nun für das Projekt abstimmen. Die bestbewerteten Ideen werden dann vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

„Wir wollen die Digitalisierung nutzen, um vielen Patient*innen intensive Unterstützung zu ermöglichen, wann und wo sie möchten“, sagt PD Dr. Alexander Wünsch, Leiter der Psychosozialen Krebsberatung. Die App soll eine Ergänzung zu persönlichen Beratungsterminen sein und in belastenden Situationen unkompliziert Informationen und Kontaktmöglichkeiten bereitstellen. „Die App soll dabei helfen, zu verhindern, dass Erkrankte sich mit ihrer Situation alleine gelassen fühlen und zur Prävention psychischer Erkrankungen beitragen“, erklärt Psychologin Natalie Röderer, Mitarbeiterin in der Psychosozialen Krebsberatung.

Abstimmen für eine Förderung durch das BMBF

Die Krebsberatungs-App wurde von der Psychosozialen Krebsberatung des Universitätsklinikums Freiburg als Projektidee bei der Ausschreibung „Gesellschaft der Ideen – Wettbewerb für Soziale Innovationen“ des BMBF eingereicht. Bürger*innen, Vereine und Wissenschaftseinrichtungen können dort kreative Einfälle für ein positives gesellschaftliches Miteinander vorschlagen. Die Krebsberatungs-App wurde vom BMBF bereits als eines der besten 50 Projekte ausgewählt. In einer zweiten Stufe des Auswahlverfahrens kann seit Anfang Oktober online abgestimmt werden. Damit die psychoonkologische Beratungs-App weiterentwickelt werden kann, ist eine rege Beteiligung der Bevölkerung bei der Onlineabstimmung wichtig.

Die Abstimmung, unter anderem für die Idee der Psychosozialen Krebsberatungsstelle, ist bis Mittwoch, 21. Oktober 2020 möglich: Interessierte klicken dafür auf den untenstehenden Link, geben ihre Daten an und stimmen der Teilnahme zu. Danach muss aus jedem der drei Themenbereiche ein Projekt ausgewählt werden. Die Krebsberatungs-App findet sich in Themenbereich A. Die Abstimmung dauert etwa fünf Minuten. Hier finden Sie die Onlineabstimmung: www.gesellschaft-der-ideen.de

Falls die App die nötigen Stimmen bekommt und zu den bestbewerteten eingereichten Ideen gehört, erhält das Projektvorhaben des Universitätsklinikums Freiburg den Ideenpreis für soziale Innovationen und ein Preisgeld von 12.500 Euro.

 

Kontakt:

PD Dr. Alexander Wünsch
Leiter
Psychosoziale Krebsberatung
Tumorzentrum Freiburg – CCCF
Universitätsklinikum Freiburg
Tel.: 0761 270-77050
alexander.wuensch@uniklinik-freiburg.de

Zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de