Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Freiburg, 11.01.2021

Turbo-Booster für das Immunsystem

Freiburger Forscher Olaf Groß erhält ERC Proof of Concept Grant zur Entwicklung immunstimulierender Wirkstoffe

Der Immunologe Prof. Dr. Olaf Groß vom Universitätsklinikum Freiburg erhält für sein Projekt IMMUNOSTIM einen Proof of Concept Grant des European Research Council (ERC) der Europäischen Kommission. Mit der Förderlinie Proof of Concept unterstützt der ERC bereits ERC-geförderte Wissenschaftler*innen für Pionierforschung mit 150.000 Euro, um vielversprechende Ideen mit kommerziellem oder gesellschaftlichem Potenzial bis zum Konzeptnachweis zu entwickeln. Mit dieser Förderung werden Olaf Groß und sein Team in der Arbeitsgruppe Metabolismus und Entzündung am Institut für Neuropathologie des Universitätsklinikums Freiburg testen, ob eine von ihnen entdeckte neue Klasse von immunaktivierenden Wirkstoffen die Wirksamkeit von Krebsimmuntherapien oder Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten steigern kann. 

Groß untersucht einen als ‚Inflammasom‘ bezeichneten Proteinkomplex innerhalb von Makrophagen, spezialisierten Zellen des körpereigenen Abwehrsystems, die das Gewebe auf Anzeichen von Gefahr patrouillieren. Wenn ihr Inflammasom aktiviert ist, schlagen Makrophagen Alarm, indem sie potente Faktoren, sogenannte Zytokine, freisetzen. „Diese Zytokine alarmieren andere Zellen im Körper und lösen eine Entzündungsreaktion aus, die anderen Immunzellen hilft, Krebszellen oder Infektionen zu bekämpfen“, erklärt Groß. Im Rahmen seines ERC Starting Grants entdeckten er und sein Team eine neue Klasse kleiner Moleküle, die das Inflammasom gezielt aktivieren und wie ein Turbo-Booster für das Immunsystem wirken.

„Die Entwicklung von Inhibitoren des Inflammasoms zur Behandlung von Entzündungskrankheiten ist mit großer Spannung erwartet worden“, erklärt Groß. „Aber wir denken, dass im richtigen klinischen Kontext Inflammasom-Aktivatoren genauso wertvoll sein können“, fügt er hinzu. Während der Proof-of-Concept-Phase werden Groß und sein Team testen, ob seine IMMUNOSTIM Wirkstoffe die Wirksamkeit von Krebsbehandlungen und Impfstoffen verbessern. „Wir werden auch nach kommerziellen Partnern für die weitere Entwicklung dieser vielversprechenden neuen Klasse von Immuntherapeutika suchen“, sagt Groß.

Groß promovierte 2008 an der Technischen Universität München. Nach einem Postdoc-Aufenthalt an der Universität Lausanne in der Schweiz baute er am Klinikum rechts der Isar in München eine unabhängige Forschungsgruppe mit dem Schwerpunkt Inflammasom auf. Seit 2017 ist Groß Professor an der Universität Freiburg am Institut für Neuropathologie des Universitätsklinikums Freiburg. Er ist ein Sprecher des Potenzialfelds Metabolismusforschung der Universität Freiburg und Mitglied des Exzellenzclusters CIBSS - Centre for Integrative Biological Signalling Studies. Innerhalb von CIBSS untersucht er die Signalmechanismen, die für die Inflammasome-Aktivierung durch die IMMUNOSTIM Wirkstoffe verantwortlich sind, und sucht nach weiteren Molekülen, die Stoffwechsel- und Immun-Signalprozesse modulieren.

Weitere Informationen:
Arbeitsgruppe Metabolismus und Entzündung
CIBSS – Centre for Integrative Biological Signalling Studies

Kontakt:
Prof. Dr. rer. nat. Olaf Groß
Institut für Neuropathologie
Universitätsklinikum Freiburg
Telefon:  0761  270-63810
olaf.gross@uniklinik-freiburg.de

Zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de