Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Freiburg, 05.02.2021

Online-Vortrag: Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Prof. Dr. Ursula Ravens gibt am 10. Februar Einblicke in ihre Forschung zu Vorhofflimmern / Teil der Reihe „Eine Stunde Spitzenforschung“ mit Freiburger Wissenschaftler*innen der Nationalen Akademie der Wissenschaften - Leopoldina

Noch immer sind Herzprobleme für drei der fünf häufigsten Todesursachen verantwortlich. Gleichzeitig wurden dank intensiver Forschung in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten enorme Fortschritte erreicht, die für viele Menschen lebensrettend sind. Zu den häufigeren und besonders gefährlichen Herzbeschwerden gehört das sogenannte Vorhofflimmern, das lebensbedrohliche Folgen wie einen Schlaganfall haben kann. Wie Vorhofflimmern auf molekularer Ebene entsteht, welche pharmakologischen Möglichkeiten es gibt und welche Rolle Bindegewebszellen dabei spielen, erläutert Prof. Dr. Ursula Ravens, Seniorprofessorin am Institut für Experimentelle Kardiovaskuläre Medizin des Universitäts-Herzzentrums Freiburg · Bad Krozingen, in einem Online-Vortrag am Mittwoch, 10. Februar 2021 ab 18.30 Uhr. Der Livestream des Vortrags „Wenn das Herz aus dem Takt gerät: Neue experimentelle Erkenntnisse zum Vorhofflimmern“ wird übertragen unter www.uniklinik-freiburg.de/1hspitzenforschung. Nach dem rund 40-minütigen Vortrag gibt es Gelegenheit für Fragen.

Zur Person

Ravens studierte Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Universität Wien und spezialisierte sich später im Bereich Pharmakologie. Von 1997 bis 2014 hatte sie den Lehrstuhl für Pharmakologie und Toxikologie an der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden inne. Seit 2001 ist Ravens Mitglied der Leopoldina und 2015 wurde sie für ihre Verdienste um den Wissenschaftsstandort Deutschland mit dem Bundesverdienstkreuz Erster Klasse geehrt.

Weitere Termine:

  • 10. März 2021, 18.30 Uhr
    Prof. Dr. Leena Bruckner-Tuderman, Ärztliche Direktorin der Klinik für Dermatologie und Venerologie
    Seltene Erkrankungen der Haut – Herausforderungen und Therapieperspektiven

  • 5. Mai 2021, 18.30 Uhr

Prof. Dr. Stephan Ehl, Medizinischer Direktor des Centrums für Chronische Immundefizienz
Nutzen und Schaden durch das Immunsystem - eine heikle Balance

 

  • 9. Juni 2021, 18.30 Uhr

Prof. Dr. Dr. med. Katharina Domschke, Ärztliche Direktorin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Epigenetik – Schnittstelle zwischen Risiko und Resilienz bei psychischen Erkrankungen

 

  • 7. Juli 2021, 18.30 Uhr
    Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Ärztliche Direktorin der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
    Erbliche Veranlagung als Risikofaktor für Leukämie

Der Vortrag ist Teil der Reihe „Eine Stunde Spitzenforschung“ des Universitätsklinikums Freiburg und der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, in der Freiburger Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften – Leopoldina einem breiten Publikum Einblicke in ihre Forschung geben. Die Reihe wird durch die Leopoldina unterstützt.

Zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de