Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Freiburg, 12.04.2021

Online Vortrag: Ist (Alters-)Weisheit ein Schutz vor den pandemiebedingten psychischen Belastungen?

Vortrag am 19. April in der Vortragsreihe „Corona-Krise und psychische Gesundheit“, die vom Universitätsklinikum Freiburg gemeinsam mit dem Freiburger Bündnis gegen Depression e.V. veranstaltet wird

Ältere Menschen sind wesentlich gefährdeter bei einer COVID-19 Infektion einen schweren, lebensbedrohlichen Krankheitsverlauf zu entwickeln. Doch alle Untersuchungen zu den pandemiebedingten psychischen Belastungen der Allgemeinbevölkerung haben überraschenderweise ergeben, dass Menschen über 60 Jahre deutlich weniger als jüngere Altersgruppen darunter leiden. Mit der zunehmenden Dauer der Pandemie werden immer mehr Menschen erschöpft und auch verbittert, was in den Medien zu dem Ausdruck „mütend“, das heißt „müde“ und „wütend“, geführt hat. Im nächsten Online-Vortrag der Reihe „Corona-Krise und psychische Gesundheit“, die vom Universitätsklinikum Freiburg gemeinsam mit dem Freiburger Bündnis gegen Depression e.V. veranstaltet wird, widmet sich Prof. Dr. Mathias Berger, Vorstand Freiburger Bündnis gegen Depression e.V. und ehemaliger Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Freiburg, dem Thema „Ist (Alters-)Weisheit ein Schutz vor den pandemiebedingten psychischen Belastungen?“. Von großer Relevanz ist es dabei herauszufinden, welche Faktoren Ältere vor dem „mütend“ werden bis hin zu Symptomen von Depressivität, Angst und Hoffnungslosigkeit schützen und vor allem, ob auch jüngere Menschen damit ihre psychische Widerstandskraft gegenüber den vermutlich noch längere Zeit anhaltenden Pandemie-Stressoren verbessern können. Der Vortrag wird am Montag, 19. April 2021 ab 18.30 Uhr im Livestream übertragen.

Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, anonym Fragen zu stellen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Hier finden Sie den Livestream: www.uniklinik-freiburg.de/corona-krise-und-psychische-gesundheit

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Corona-Krise und psychische Gesundheit“ der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Freiburger Bündnis gegen Depression e.V.

Weiterer Vortrag aus der Reihe:
Montag, 17. Mai 2021, 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr
„Long-COVID-Syndrom“ – Müde, abgeschlagen, depressiv?
Prof. Dr. Sabine Hellwig, Oberärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg

Zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de