Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Freiburg, 25.06.2021

Studie zum Einfluss des Darmmikrobioms auf den COVID-19-Impfschutz

Universitätsklinikum Freiburg sucht Studienteilnehmer*innen

Täglich erhalten mehr Menschen eine Impfung gegen SARS-CoV-2, die sehr wirksam eine COVID-19-Erkrankung verhindert. Wie lange der Impfschutz anhält und von welchen Faktoren die Dauer der Wirksamkeit abhängt, untersucht nun das Institut für Prävention und Tumorepidemiologie des Universitätsklinikums Freiburg in einer neuen Studie. Ziel ist es, den zeitlichen Verlauf der SARS-CoV-2-Antikörper-Bildung im Blut sowie den Einfluss des Darmmikrobioms auf die Stärke und Dauer der Antikörper-Bildung zu untersuchen. Hierfür werden 200 Personen, die – unabhängig von der Studie – mit dem BioNTech/Pfizer-Impfstoff geimpft werden, über einen 18-Monatszeitraum nachbeobachtet. In diesem Zeitraum werden Immun-Antikörper im Blut und das Darmmikrobiom untersucht. Für diese Studie sucht das Universitätsklinikum Freiburg bisher noch nicht geimpfte Personen mit Interesse an einer Studienteilnahme im Rahmen ihrer COVID-19-Impfung.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Anstehende BioNTech/Pfizer-Impfung gegen COVID-19
  • Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung von 3 oder 6 Wochen (+/-1 Tag)
  • Keine Antibiotikaeinnahme in den letzten 3 Monaten
  • Keine vorangegangene COVID-19 Erkrankung
  • Alter zwischen 18 und 65 Jahre

Was kommt auf die Studienteilnehmer*innen zu?

  • Bis zu fünf Termine (Zeitaufwand je zehn Minuten) über 12 Monate
  • Spende von zwei Stuhlproben und bis zu fünf Blutproben
  • Termin 1 und 2: jeweils 1-2 Tage vor/nach Erst- bzw. Zweitimpfung
  • Termin 3: 2-4 Wochen nach Zweitimpfung
  • Termin 4 und 5: 6 und 12 Monate nach Erstimpfung

Was erhalten die Studienteilnehmer*innen?

  • Wiederholte Bestimmung der Antikörper über 12 Monate
  • 100€ und einen Gutschein über 50€ am Ende der Studie

Wenn Sie Interesse an einer Studienteilnahme oder Fragen zur Studie haben, melden Sie sich bitte vor Ihrem ersten Impftermin unter: ipe.impfstudie@uniklinik-freiburg.de oder Tel.: 0761 270-77330

Kontakt für Medien:
Prof. Dr. Karin Michels
Leiterin
Institut für Prävention und Tumorepidemiologie
Universitätsklinikum Freiburg
Telefon: 0761 270-77360
karin.michels@uniklinik-freiburg.de

Zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de