Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Was passiert bei einer Darmspiegelung?

Gastroenterologie

(29.03.2019) Fast 70.000 Menschen erkranken in Deutschland an Darmkrebs. Die wirksamste Vorsorge ist eine Darmspiegelung. Wie sie abläuft und welche Möglichkeiten die Ärzte dabei haben erklärt ein Endoskopie-Experte des Universitätsklinikums Freiburg.

Kaum eine Krebsvorsorge-Untersuchung ist so wirksam wie eine Darmspiegelung. „Mit dem kurzen Eingriff können wir nicht nur verdächtiges Gewebe entdecken, sondern Vorformen von Krebs direkt entfernen“, sagt Privatdozent Dr. Arthur Schmidt, Ärztlicher Leiter der Interdisziplinären Endoskopie an der Klinik für Innere Medizin II des Universitätsklinikums Freiburg. In einem kurzen Video erklärt er, wie die Darmspiegelung abläuft.

Weitere interessante Artikel:

Auslöser für Magengeschwüre – und trotzdem hilfreich

Es verursacht Magenentzündungen, Geschwüre und sogar Magenkrebs. Trotzdem gibt es gute Gründe, warum das Bakterium Helicobacter pylori nicht in jedem Fall entfernt werden sollte, wie Experten des Universitätsklinikums Freiburg erklären.

Warum Fasten Körper und Geist gut tut

Fasten wird immer beliebter. Vor allem der Verzicht auf Soziale Medien und das Smartphone hat in den letzten Jahren viele Begeisterte gefunden. Warum Verzicht manchmal gut tut, erklärt ein Experte des Universitätsklinikums Freiburg.

Suche nach Artikeln

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de    

 

Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de