Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung für Beschäftigte

Dr. Kerstin Wenninger

Leitung

Dr. Kerstin Wenninger
Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin, Wirtschaftsmediatorin (BMWA)

Telefon: 0761 270-60170
kerstin.wenninger
@uniklinik-freiburg.de

Priska Beringer


Priska Beringer
Diplom Sozialpädagogin, Psychotherapie (HPG), Wirtschaftsmediatorin

Telefon: 0761 270-60280 
priska.beringer@uniklinik-freiburg.de

Dr. Corina Bastian


Dr. Corina Bastian
Mediatorin BM®, Coach, Projektmanagerin „Mediator*innenpool“

Telefon: 0761 270-60171
corina.bastian@uniklinik-freiburg.de

Die psychosoziale Beratungsstelle für Beschäftigte ist eine Einrichtung des Universitätsklinikums, die allen Mitarbeiter*innen offensteht. Sie arbeitet vertraulich und unabhängig.

Die Angebote der psychosozialen Beratungsstelle umfassen:

  1. Einzelgespräche bei persönlichen oder beruflichen Belastungssituationen
  2. Unterstützung bei Konflikten am Arbeitsplatz
  3. Beratung von Beschäftigten mit Führungsverantwortung  

Gerne können Sie die Beratungsstelle auch kontaktieren, wenn Sie für Ihr Team oder Ihre Arbeitsgruppe einen Workshop zu den Themenbereichen Kommunikation in und zwischen Teams oder Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz wünschen.

Die Beratungsstelle möchte mit ihrer Arbeit dazu beitragen, die Gesundheit und das psychische Wohlbefinden der Mitarbeiter*innen zu fördern und zu erhalten. Sie bietet zeitnah und unkompliziert Unterstützung in Belastungssituationen und kann kostenfrei in Anspruch genommen werden. Die Mitarbeiter*innen der Beratungsstelle unterliegen der Schweigepflicht.  

Dr. Kerstin Wenninger

Leitung

Dr. Kerstin Wenninger
Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin, Wirtschaftsmediatorin (BMWA)

Telefon: 0761 270-60170
kerstin.wenninger
@uniklinik-freiburg.de

Priska Beringer


Priska Beringer
Diplom Sozialpädagogin, Psychotherapie (HPG), Wirtschaftsmediatorin

Telefon: 0761 270-60280  
priska.beringer@uniklinik-freiburg.de

Dr. Corina Bastian


Dr. Corina Bastian
Mediatorin BM®, Coach, Projektmanagerin „Mediator*innenpool“

Telefon: 0761 270-60171
corina.bastian@uniklinik-freiburg.de

Dr. Kerstin Wenninger ist Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin und zertifizierte Wirtschaftsmediatorin (BMWA). Seit 2013 leitet sie die Stabsstelle Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung für Beschäftigte. Zuvor war sie u.a. sechs Jahre an der Charité in Berlin tätig sowie zwei Jahre in den USA an der University of Washington in Seattle.

„Mir ist es ein besonderes Anliegen, Mitarbeiter*innen in psychischen Belastungssituationen mit Achtsamkeit und einem ressourcen-sensiblen Blick dabei zu begleiten, eigene Wege aus der Belastung zu finden. Menschen sollten gerne und gesund in ihrem Arbeitsumfeld arbeiten können, damit sich Freude, Leistung und persönliche Entwicklung entfalten können.

Führungskräfte spielen dabei eine herausragende Rolle. In der Führungskräfteberatung gilt es ebenfalls, individuelle, zur eigenen Person passende Umgangsweisen mit herausfordernden Situationen zu finden. In diesem Zusammenhang spricht mich ein Zitat von John Quincy Adams (6. Präsident der Vereinigten Staaten) besonders an: „If your actions inspire others to dream more, learn more, do more and become more, you are a leader.“

Priska Beringer ist Diplom-Sozialpädagogin, klinische Gestalttherapeutin, Wirtschaftsmediatorin (Zweisicht) und seit 2016 in der Stabsstelle Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung tätig.

Zuvor war sie langjährig u.a. in öffentlichen Einrichtungen im Sozial- und Suchtbereich, als Leitung in einer ambulanten Fachberatungsstelle für Menschen mit besonderen sozialen und psychischen Schwierigkeiten und als psychosoziale Leitung in einer teilstationären Einrichtung.

„Mein Interesse ist, Sie als Mitarbeiter*innen wie als Führungskräfte in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen zu unterstützen. Belastende, problematische oder konflikthaft erlebte Situationen gemeinsam zu betrachten und im Austausch ihre Handlungsspielräume zu klären, zu stärken und zu erweitern.“

Dr. Corina Bastian ist zertifizierte Mediatorin (Bundesverband Mediation), Moderatorin und Coach (Lösungsfokussiertes Coaching nach Steve de Shazer). Seit Juli 2020 ist sie verantwortlich für den Mediator*innenpool der Uniklinik Freiburg. Zuvor war sie viele Jahre als Beraterin und Mediatorin für Wirtschaftsunternehmen bei der Beratergesellschaft Zweisicht (Freiburg) tätig.

„Zusammenarbeit, die von gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung geprägt ist – das wünschen sich im Grunde alle, und doch ist es oft so herausfordernd, die unterschiedlichen Bedürfnisse und individuellen Interessen aller unter einen Hut zu bringen. Zu erleben, wie viel Energie und Freude frei werden, wenn Konflikte gelöst sind, motiviert mich jeden Tag, Mitarbeiter*innen wie Führungskräfte dabei bestmöglich zu unterstützen.“

Konflikte am Arbeitsplatz sind normal, stellen jedoch für alle Beteiligten eine hohe Belastung dar.
Um Mitarbeiter*innen in Konfliktsituationen zeitnah und angemessen unterstützen zu können, steht am Universitätsklinikum ein interner „Mediator*innenPool“ zur Verfügung. Er setzt sich zusammen aus Fachkräften der Stabsstelle Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung sowie Mitarbeiter*innen aus unterschiedlichen Bereichen des Universitätsklinikums, die eine umfangreiche Ausbildung in Wirtschaftsmediation absolviert haben.

Wer kann den Mediator*innenPool in Anspruch nehmen?
Allen Beschäftigten steht die Unterstützung durch die Mitglieder des Mediator*innenpools  zur Verfügung. Für ein vertrauliches Erstgespräch können Sie uns gerne anrufen.

Welche Konflikte können geklärt werden?
Konflikte zwischen Kolleg*innen, zwischen Mitarbeiter*in und Führungskraft oder im gesamten Team können geklärt werden. Voraussetzung ist die Bereitschaft aller am Konflikte beteiligten Personen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und einen Interessensausgleich zu versuchen. In einem vertraulichen Erstgespräch bieten wir eine Vorgehensberatung an.

Was sind die Vorteile einer Konfliktklärung?
Die Klärung eines Konfliktes bedeutet zuallererst eine große Entlastung für alle Beteiligten. Einen Konflikt fair, sachlich und konstruktiv zu lösen, bietet außerdem eine Chance zur Weiterentwicklung. Konflikte können beispielsweise Hinweise auf unklare Absprachen, Strukturen oder Rollen geben. Die Erfahrung zeigt, dass Teams aus einer Konfliktklärung gestärkt hervorgehen.

Wie läuft ein Klärungsgespräch ab?
In einem vertraulichen Erstgespräch mit einer Mitarbeiter*in der Beratungsstelle schildern Sie Ihr Anliegen. Gemeinsam klären wir die Situation und finden eine passende Form der Unterstützung. Wird ein Klärungsgespräch mit allen Beteiligten vereinbart, wählen wir ein passendes Duo von zwei Mediator*innen aus. Sofern alle Beteiligten einverstanden sind, finden ein oder mehrere Konfliktgespräche statt. In diesen Gesprächen erhalten alle Beteiligten die Gelegenheit, ihre Sichtweisen darzustellen. Die Mediator*innen sind in der Sache neutral. Sie schaffen einen geschützten Raum, in dem die Interessen und Bedürfnisse aller gehört werden. Sie unterstützen die Teilnehmer*innen bei der kreativen Entwicklung von Lösungen. Wichtig ist dabei, dass es keine „Verlierer“ oder „Gewinner“ gibt, sondern einvernehmlich Absprachen getroffen werden. Diese Vereinbarungen werden in einem Folgetermin einige Monate später überprüft und ggf. ergänzt.

Wie ist der Mediator*innenPool organisiert?
Die Koordination der Mediator*innen, die Fallvergabe sowie die Qualitätssicherung erfolgt durch die Stabstelle für Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung. Die fachliche und soziale Kompetenz der Poolmediator*innen wird durch den hohen Qualitätsstandard ihrer Ausbildung sowie durch eine kontinuierliche Weiterbildung und Supervision gewährleistet. Die Mediator*innen unterliegen der Schweigepflicht.

Mediator*innen am UKF

Dr. Corina Bastian

Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung

Priska Beringer

Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung

Sonja Reiprich

Stabstelle der Pflegedirektion

Miriam Schink

Stationsleitung Palliativstation, Strahlenklinik

OÄ Dr. Miriam van Buiren

Zentrum für Kinder-und Jugendmedizin, Palliative Care Team

Michael Weis

Abteilungsleitung Medizintechnik, G 5

Dr. Kerstin Wenninger

Leitung Psychosozialen Beratung und Konfliktklärung

Angelika Zimmer

Beauftragte für Chancengleichheit

Die Psychosoziale Beratungsstelle und Konfliktklärung ist Teil einer Reihe von Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Beschäftigte des Universitätsklinikums.

Weitere Ansprechpartner*innen:

Handlungskonzept zur Problemlösung bei Konflikten am Arbeitsplatz

Download

Datenschutz

Klienteninformation zum Datenschutz

Download

Für ein Beratungsgespräch können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren oder uns eine E-Mail schreiben.

Telefon:    0761/270 - 60170 oder 60280 oder 60171

kerstin.wenninger@uniklinik-freiburg.de

priska.beringer@uniklinik-freiburg.de

corina.bastian@uniklinik-freiburg.de


Universitätsklinikum Freiburg
Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung für Beschäftigte
Elsässer Str. 2 M
79110 Freiburg 

So finden Sie uns

Übersichts- und Lageplan


 

Psychosoziale Beratung und Konfliktklärung

Für einen vertrauliches Erstgespräch kontaktieren Sie uns gerne hier