Zu den Inhalten springen

Die Stationsapotheker sind Teil des interprofessionellen Teams auf Station und erhöhen durch strukturelle Analyse der Medikation die Arzneimitteltherapiesicherheit der Patienten. Hierbei erfolgt eine individuelle und kontinuierliche Betreuung der Pharmakotherapie. Die vor-Ort-Präsenz auf Station ermöglicht eine patientennahe Versorgung und eine optimale Kommunikation mit ÄrztInnen oder Pflegenden bei Fragen und Problemen rund um die Medikation unserer Patienten.

 

Dienstleistungsspektrum

-Medikationsanalyse / Medikationsmanagement

              -Arzneimittelanamnese

              -Plausibilitätsprüfung: Dosierung, Wechselwirkungen, Kontraindikation, Vollständigkeit der Medikation

              -Kurvenvisite inkl. Therapieempfehlungen unter Berücksichtigung patientenindividueller Faktoren

              -Entlassmedikation

-pharmazeutische Visitenteilnahme auf Station

-Mitarbeit bei der Erstellung und Implementierung stationsinterner Standards und Leitlinien

-Beratung und Schulung von ÄrztInnen / Pflegenden / PatientInnen

-Umstellung der Hausmedikation auf klinikinterne Präparate der Hausliste

-Optimierung der Arzneimitteltherapie unter medizinischen und pharmakoökonomischen Aspekten

Kontakt

IMIT Dr. Laura Hille, Tel. 33347 laura.hille@uniklinik-freiburg.de
UNZ Dr. Lisa Deng, Tel. 33294 lisa.deng@uniklinik-freiburg.de