Zu den Inhalten springen

Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen / Impfstützpunkt wird ab April mobil

Kinderimpfungen: Informationen und Terminbuchung für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren finden Sie auf einer Unterseite.

+++ Der Impfstützpunkt wird mobil +++

 

Der Impfstützpunkt Freiburg ist seit Ende März geschlossen. Vom Universitätsklinikum Freiburg gibt es in den nächsten Monaten aber weiterhin ein Impfangebot für Erst-, Zweit-, und Drittimpfungen sowohl mit mRNA-Impfstoffen als auch mit dem proteinbasiertem Impfstoff Nuvaxovid von Novavax durch mobile Impfteams.

Bei öffentlichen Terminen in den Stadtteilen ist keine Anmeldung erforderlich.

 

Termine mit mobilen Impfteams

Termine mit mobilen Impfteams werden auf dieser Seite bekannt gegeben, sobald diese feststehen.

 

Wichtiger Hinweis: Bitte bringen Sie den Anamnese-/Einwilligungsbogen (Impfung mit mRNA-Impfstoff ODER Impfung mit proteinbasiertem Impfstoff Nuvaxovid von Novavax) ausgedruckt und ausgefüllt zum Impftermin mit. Bitte nehmen Sie den Aufklärungsbogen (mRNA-Impfstoff ODER proteinbasierter Impfstoff) zur Kenntnis.

 

    Kinderimpfung

    Informationen und Terminbuchung für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren finden Sie auf einer Unterseite.


    Alternative Impfangebote

    Weitere Impfangebote finden Sie auf der Webseite der Stadt Freiburg, im Impfkalender der Badischen Zeitung sowie unter dranbleibenBW
     

    Antworten auf häufige Fragen

    Bei öffentlichen Terminen in den Stadtteilen ist keine Anmeldung erforderlich.

    Bitte bringen Sie zum Impftermin folgende Dokumente mit:

    Bitte nehmen Sie den Aufklärungsbogen für mRNA-Impfstoff ODER Aufklärungsbogen für proteinbasierten Impfstoff (Nuvaxovid von Novavax) zur Kenntnis.

     

    … mit einem mRNA-Impfstoff:

    Die 1. Auffrischimpfung ist für Personen ab 12 Jahren frühestens drei Monate nach erfolgter Zweitimpfung möglich. Ausschlaggebend ist dabei das Datum der Zweitimpfung, das im Impfpass vermerkt ist.
     

    Die 2. Auffrischimpfung ist nach abgeschlossener Grundimmunisierung und erfolgter 1. Auffrischimpfung für folgende Personengruppen möglich:

    • Menschen ab 70 Jahre
    • Bewohner*innen und Betreute in Einrichtungen der Pflege sowie für Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
    • Menschen mit Immundefizienz ab 5 Jahre
    • Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem Patient*innen- bzw. Bewohner*innenkontakt

    Bei über 70-Jährigen, Bewohner*innen und Betreuten in Einrichtungen der Pflege und bei immundefizienten Personen ist die 2. Auffrischimpfung frühestens drei Monate nach der 1. Auffrischimpfung empfohlen. Bei Tätigen in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen frühestens sechs Monate nach der 1. Auffrischimpfung. In begründeten Einzelfällen kann die 2. Auffrischimpfung auch bereits nach frühestens drei Monaten erwogen werden.

    Bei Personen der oben genannten Gruppen, die nach erfolgter Grundimmunisierung und 1. Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird vorerst keine weitere Impfung empfohlen.

     

    … mit einem proteinbasierten Impfstoff (Nuvaxovid von Novavax):

    Momentan liegen für Auffrischimpfungen noch keine Empfehlungen der STIKO vor.


    Bitte beachten Sie auch die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO.

    Für Erst-, Zweit- sowie Auffrischimpfungen stehen für Personen ab 12 Jahren die mRNA-Impfstoffe Spikevax, ehemals Moderna und BioNTech/Pfizer zur Verfügung.

    Für Erst- und Zweitimpfungen wird zudem der proteinbasierte Impfstoff Nuvaxovid von Novavax für Personen ab 18 Jahren angeboten.

    Impfungen werden entsprechend der Impfstoffverfügbarkeit angeboten. Es wird auf die Empfehlungen der STIKO Rücksicht genommen, zum Beispiel bezüglich der vorherigen Impfschemas, Personen unter 30 Jahren, Schwangeren und Stillenden.

    Welcher mRNA-Impfstoff für die Boosterimpfung verwendet wird ist Entscheidung der Ärzt*innen vor Ort auf Grundlage der Empfehlungen der STIKO.

    Momentan können Personen ab 12 Jahren gemäß STIKO-Empfehlung von den mobilen Impfteams geimpft werden.

    Informationen zum Impfungen von Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren finden Sie hier.

    Ausführliche Informationen finden Sie auf der Website des Robert Koch-Instituts (RKI): www.rki.de
    Bitte wenden Sie sich mit speziellen medizinischen Fragen an Ihre/n behandelnde/n Haus- beziehungsweise Fachärzt*in.

    Sie erhalten Ihr Impfzertifikat mit QR-Code unter Vorlage Ihres Impfnachweises (Impfausweis) in der Apotheke.