Zu den Inhalten springen

Klinik für Innere Medizin IIGastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie und Infektiologie

Forschung

in der Klinik für Innere Medizin II

Die experimentelle und klinische Forschung ist ein bedeutender Schwerpunkt der Klinik für Innere Medizin II. Insbesondere unser wissenschaftlicher Schwerpunkt zur Leberimmunologie ist mit mehreren Arbeitsgruppen in nationale sowie internationale Verbundprojekte integriert, wie z.B.:

  • Transregio-SFB TRR 179 (Determinanten und Dynamik der Elimination versus Persistenz von Hepatitis-Virus-Infektionen)
  • SFB 1160 (Immunvermittelte Pathologie als Konsequenz gestörter Immunreaktionen (IMPATH)
  • EU-Konsortium HEP-CAR (Mechanisms underlying hepatocellular carcinoma pathogenesis and impact of co-morbidities ageing of the immune system). 

Zudem ist unsere Klinik bei verschiedenen Promotionskollegs, Graduiertenschulen und Clinician Scientist-Programmen federführend beteiligt, wie z.B.:

Die vielen grundlagenwissenschaftlichen Arbeitsgruppen der Klinik beschäftigen sich mit

  • der zellulären Immunologie sowie der molekularen Virologie bei akuten sowie chronischen Virushepatitiden
  • virologischen Mechanismen der Chronifizierung viraler Hepatitiden
  • T-Zell-Erschöpfung und -Differenzierung bei chronischen Virusinfektionen und Tumoren
  • der Immunologie des hepatozellulären Karzinoms und der Leberzirrhose
  • T-Zellanalysen chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen
  • der Molekulargenetik des Pankreaskarzinoms.

Im Bereich der klinischen Forschung liegen die Schwerpunkte in der Untersuchung

  • der Therapie von Komplikationen der Leberzirrhose wie portaler Hypertension und hepatozellulärem Karzinom (HCC)
  • von neuen endoskopischen Therapien, wie der endoskopischen Vollwandresektion und neuen Therapieoptionen für gastrointestinale Blutungen sowie der bariatrischen Endoskopie
  • von Faktoren, die den Verlauf chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen beeinflussen
  • der Therapie des Typ II Diabetes in Hinblick auf unterschiedliche Komorbiditäten
  • diverser infektiologischer Kohorten wie z.B. Patienten mit Sepsis, Asplenie oder mykobakteriellen Infektionen.

Darüber hinaus bieten wir klinische Therapiestudien in allen wesentlichen Schwerpunkten unseres Fachgebietes an, z.B. bei chronischen Virushepatitiden, metabolischen Lebererkrankungen, dekompensierter Leberzirrhose, dem hepatozellulären Karzinom, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, Tumoren des Gastrointestinaltraktes sowie im Bereich der Endokrinologie und Infektiologie.

Gastroenterologie, Hepatologie,
Endokrinologie und Infektiologie
Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg
Info Medizin: 0761 270-34010
 

Ärztlicher Direktor

Prof. Dr. Robert Thimme

Anfahrt & Parken

So finden Sie zu uns: Lageplan