Zu den Inhalten springen

Klinik für Innere Medizin IIGastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie und Infektiologie

Aktuelle Studien

in der Klinik für Innere Medizin II

Was sind klinische Studien:

In klinischen Studien werden neue und oft innovative Therapien auf ihre Wirksamkeit und Verträglichkeit überprüft.

Bevor Arzneimittel in Deutschland verschrieben und verkauft werden dürfen, müssen anhand klinischer Studien die Wirksamkeit und Therapiesicherheit dieser Medikamente nachgewiesen werden.  Eine solche Arzneimittelstudie unterliegt strengen Gesetzen und Auflagen, die letztlich dazu dienen für die teilnehmenden Patienten eine möglichst große Sicherheit zu gewährleisten. Alle Studien werden vor der Durchführung von einer unabhängigen Ethikkommission bewertet.

Welchen Nutzen haben Sie von einer klinischen Studie:

Über Ihre Teilnahme an einer solchen Studie erhalten Sie zusätzlich zu den bereits bewährten therapeutischen Möglichkeiten neue und möglicherweise wirksamere Behandlungsoptionen. Die Teilnahme an einer Studie ist für Sie und Ihre Krankenkasse kostenlos, oft erhalten Sie einen Fahrtkostenzuschuss für die Termine bei uns.

Darüber hinaus leisten Sie einen wichtigen Betrag zur Medikamentenentwicklung und dem medizinischen Fortschritt, der sowohl Ihnen als auch anderen Patienten mit Ihrer Erkrankung helfen kann.

Engmaschige Untersuchungen und ausführliche Beratungen sind ein wesentlicher Bestandteil klinischer Studien. Dies dient nicht nur Ihrer Sicherheit, oft wirkt sich die intensivere Betreuung im Rahmen der Studie auch positiv auf Ihren Krankheitsverlauf aus. Die Ziele der Studienteilnahme sind neben der Therapieoptimierung auch die Verbesserung der persönlichen Lebensqualität. Ihre Studienteilnahme ist freiwillig und kann in Rücksprache mit Ihrem Prüfarzt jederzeit beendet werden.

Welche Risiken bestehen im Rahmen einer Studie:

Neben der Therapiesicherheit soll im Rahmen einer klinischen Studie auf die Wirksamkeit neuer Therapien untersucht werden. Daher muss die Wirksamkeit des Studienmedikaments entweder mit der derzeitigen Standardtherapie oder mit einem Scheinmedikament (Placebo) verglichen werden. Die Wahrscheinlichkeit, mit der Studienteilnehmer einer Therapie „zugelost“ werden hängt von der jeweiligen Studie ab. In der Regel erhält die Mehrheit der Teilnehmer aber direkt zu Beginn das Studienpräparat. Patienten, die Placebo bekommen, können häufig etwas verspätet auf das Studienpräparat wechseln.

Die Studie verläuft in der Regel „doppelt verblindet“. Das bedeutet, dass weder der Studienteilnehmer, noch das Studienteam vor Ort weiß, welchem Behandlungsarm der Studienteilnehmer zugeordnet worden ist.  

Da die Therapiesicherheit von Studienmedikamenten naturgemäß weniger bekannt ist als die von seit vielen Jahren etablierten Medikamenten besteht prinzipiell das Risiko für das Auftreten von Nebenwirkungen. Um die Sicherheit der teilnehmenden Patienten zu optimieren werden daher zusätzliche Kontrolltermine und Untersuchungen durchgeführt und alle etwaigen Nebenwirkungen systematisch erfasst und überwacht.

Wie läuft eine klinische Studie ab:

Bei Interesse an einer Studienteilnahe werden Sie durch einen erfahrenen Arzt über die Studieninhalte und den individuellen Ablauf aufgeklärt. Sie erhalten zudem ausgiebige Informationen über Therapiealternativen.  Falls Sie sich nach diesem Gespräch zu einer Studienteilnahme entscheiden sollten, werden Sie von unserem Studiensekretariat über die weitere Vorgehensweise informiert. Im Studiensekretariat unserer Abteilung werden klinische Studien von der Planung bis zum Abschluss betreut. Hierbei arbeiten Ärzte und Studienassistenten eng zusammen. Unser Ziel ist es die Betreuung innerhalb der klinischen Studien, sowohl von medizinischer als auch von organisatorischer Seite in bestmöglicher Qualität zu gewährleisten und Sie persönlich durch die Studienteilnahme intensiv zu begleiten.

Aktuelle Studien und Kontaktmöglichkeiten:

Über die oben stehenden Links möchten wir Ihnen einen Überblick über die aktuellen klinischen Studien unserer Abteilung geben. Sie finden hier auch die Kontaktdaten unserer Studienassistenten.

Klinik für Innere Medizin II

Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. Robert Thimme

Gastroenterologie, Hepatologie,
Endokrinologie und Infektiologie
Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg
Info Medizin: 0761 270-34010