Zu den Inhalten springen

Studien Endoskopie

ESCAPE Studie

Zielgruppe:


Patienten mit eingewachsener PEG Ernährungssonde

Studienziel:

Vergleich der neuartigen Schneideinstrumts (Flamingo-System) in der endoskopischen Therapie des Buried Bumper Syndroms

Ansprechpartner: Dr. Armin Küllmer

STREET Studie

Zielgruppe:

Patienten mit submukösen Magen-Tumoren von 0,5 - 20 mm

Studienziel:

Effektivität der endoskopischen Vollwandresektion mittels FTRD System

Ansprechpartner: Dr. Armin Küllmer

PUMA Studie

Zielgruppe:

Patienten mit (tumorbedingten) Engstellen der Gallenwege

Studienziel:

Vergleich zweier etablierter interventionellen Therapieverfahren (Percutane Transhepatische Cholangiodrainage vs. endosonographie-gesteuerte Cholangiodrainage)

Ansprechpartner: Dr. Armin Küllmer

DUO-RESECT

Zielgruppe:

Patienten mit Duodenalem Adenom

Studienziel:

Ziel dieser Studie ist es eine höhere Sicherheit bzw. weniger Folgekomplikationen bei Einsatz des FTRD Systems nach zu weisen

Ansprechpartner: Dr. Armin Küllmer

CURE Studie

Zielgruppe:

Patienten mit rekurrierenden oder inkomplett resezierten non-lifting Adenome im Kolorektum

Studienziel: Endoskopische Vollwandresektion (EFTR) im Vergleich mit konventioneller endoskopischer Therapie 
Ansprechpartner: Dr. Armin Küllmer

Chronicle Studie

Zielgruppe:

Patienten mit kolerektalen Adenomen

Studienziel: Prospektiv-randomisierter Vergleich der Resektion von großen, nicht-gestielten Polypen im Kolorektum mit kalter vs. heißer Schlinge
Ansprechpartner: Dr. Armin Küllmer

Pendel-VAC

Zielgruppe:

Patienten mit Anastomoseninsuffizienzen und Perforationen im Gastrointestinal-Trakt

Studienziel:

Effektivität (erfolgreicher Verschluss / Heilung) des Pendel-VAC Verfahrens (=modifiziertes endoskopisches System zur Unterdrucktherapie) in Form einer retrospektiven Analyse

Ansprechpartner: Dr. Armin Küllmer

Hemopill

Zielgruppe:

Patienten mit notfallmäßigem Verdacht auf obere gastrointestinale Blutungen (z.B. Teerstuhl, Bluterbrechen)

Studienziel: Anwendung der Blutdetektionskapsel (HemoPill) bei Verdacht auf innere Blutungen, Ermittlung der Rate von vermiedenen Notfallendoskopien bei negativer HemoPill
Ansprechpartner: Dr. Armin Küllmer

Studienassistenz Kontakt

Petra Wessoleck

Marina Linder

 

+49 (0) 761 270-32615

+49 (0) 761 270-32610

Projektkoordination Kontakt

Giusi Teufel

Dr. Angelica Malinoc

Laura Weber

 

+49 (0) 761 270-32613

+49 (0) 761 270-39591

+49 (0) 761 270-32611