Zu den Inhalten springen

Klinik für Plastische und Handchirurgie

Fortbildung

Frühfortbildung

Jeden Mittwoch um 07.00 Uhr s.t. findet im Konferenzraum Kandel ein themenorientiertes Kolloquium über aktuelle Therapiestandards und Fortschritte in der Plastischen Chirurgie und Handchirurgie statt. Alle ärztlichen Kolleginnen und Kollegen sowie interessierte Studentinnen und Studenten sind willkommen an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Für die Teilnahme erhalten Fachärzte jeweils 1 Weiterbildungspunkt der Landesärtzekammer Baden-Württemberg.

Aktuelles Programm

Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten.

Wann?

Mittwochs 7.00-7.30 Uhr

Wo?

Seminarraum Kandel

Wer?

Ärztliche Mitarbeiter der Klinik

Weiterbildung

Im Überblick: Weiterbildung Plastische, Rekonstruktion und Ästhetische Chirurgie

Assistenzärztinnen und Assistenzärzte für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie müssen zunächst eine zweijährige basischirurgische Weiterbildung, den sogenannten Common Trunk, durchlaufen. Hier werden gemeinsame chirurgische Grundlagen, wie das Management von Patienten auf einer chirurgischen Station, geschaffen. Darauf folgend schließt sich der Special Trunk (s.u.) von insgesamt vier Jahren an. Die Weiterbildung endet nach mindestens sechs Jahren mit der Facharztprüfung, die mündlich abgehalten und von der zuständigen Landesärztekammer abgenommen wird. 

Die Weiterbildungszeit in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie beträgt insgesamt 72 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten in einer Weiterbildungsstätte, davon

  • sind 48 Monate in Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie abzuleisten
  • müssen jeweils 6 Monate in der Notfallaufnahme und in der Intensivmedizin abgeleistet werden
  • können zum Kompetenzerwerb bis zu 12 Monate Weiterbildung in anderen Gebieten erfolgen

Der Ärztliche Direktor (komm.) der Klinik für Plastische und Handchirurgie Freiburg, Univ.-Prof. Dr. Steffen U. Eisenhardt, besitzt die Weiterbildungsermächtigung für den Common Trunk (24), Handchirurgie (alte und neue Weiterbildungsordnung, 36), Plastische Chirurgie (alte WBO, 72) und Plastische und Ästhetische Chirurgie (neue WBO, 48).