Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Univ.-Prof. Dr. med. Claas Lahmann

Telefon: 0761 270-68050
E-Mail: claas.lahmann@uniklinik-freiburg.de

Sekretariat: Claudia Fiedler / Ursula Stößer
Telefon: 0761 270-68060
E-Mail: direktion.psychosomatik@uniklinik-freiburg.de


 on page CV (English)

Beruflicher Werdegang

1995-2002Studium der Medizin, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2002-2003Arzt im Praktikum             
Klinik für Innere Medizin II, Universitätsklinikums Regensburg
2003Promotion zum Dr. med. (summa cum laude), Universität Regensburg
2003-2004 Arzt im Praktikum / Assistenzarzt                        
Klinik für Neurologie, Universitätsklinikum Regensburg
2004Approbation als Arzt
2004-2006 Assistenzarzt
Schwerpunkt Psychosomatik des Universitätsklinikums Regensburg und Klinik für Psychiatrie des Universitätsklinikums Regensburg
2007 Assistenzarzt
Klinik für Psychosomatische Medizin, Klinikum rechts der Isar der TU München
2008Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
2008-2012 Oberarzt
Klinik für Psychosomatische Medizin, Klinikum rechts der Isar der TU München
2009Hochschulzertifikat MedizindidaktikTUM
2009Balintgruppenleiter
2010Habilitation im Fach Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
2010Zertifikat Traumatherapie(„EMDR“ – Fachverband EMDRIA)
2011 2. Listenplatz W3-Professur „Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“, Medizinische Hochschule Hannover
2011Zusatzbezeichnung „Spezielle Schmerztherapie“
20122. Listenplatz W3-Professur „Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“, Universität Kiel
2012-2014 Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin Klinikum rechts der Isar der TU München
2014-2016 Leitender Oberarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin, Klinikum rechts der Isar der TU München
2014-2015 Weiterbildung „BWL im Krankenhaus“, cekib Nürnberg
2015Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der TU München
2015-2016 Weiterbildung „Management psychiatrischer und psychosomatischer Kliniken“, Mibeg-Institut Köln
2016Ruf an die W3-Professur "Psychosomatische Medizin und Psychotherapie" an der Universität Duisburg-Essen (abgelehnt)
seit 2016W3-Professur für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Universitätsklinikum Freiburg

Klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte

Psychotherapieausbildung in Psychodynamischer Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Traumatherapie, Körperpsychotherapie, Psychoonkologie

Diagnostik und Behandlung des gesamten Spektrums psychosomatischer Erkrankungen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen

  • Somatoforme und funktionelle Störungen inkl. Schmerzstörungen
  • Somatopsychische Störungen inkl. Psychoonkologie
  • Traumafolgestörungen
  • Körperpsychotherapie & Embodiment
  • Psychosomatische Beschwerden im Kontext beruflicher Belastungen

 Preise

  • Preis für Lehre, Medizinische Fakultät der Universität Regensburg, 2006
  • A.-E. Meyer Preis für Psychotherapieforschung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin, 2008
  • Marianne-Fuchs-Preis der Arbeitsgemeinschaft Funktionelle Entspannung, 2009
  • Posterpreis des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin, 2009 (Noll-Hussong M, […], Lahmann C, et al.)
  • Dozent des Jahres 2012, Medizinische Fakultät der Technischen Universität München
  • Roemer-Preis für Psychosomatische Medizin des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin 2012 (PISO-Studiengruppe)

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

  • Deutsches Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM) (Mitglied des Bundesvorstandes)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin (DGPM)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT)
  • Deutsche Fachgesellschaft für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT)
  • Arbeitsgemeinschaft Funktionelle Entspannung (AFE)
  • EMDRIA Deutschland (Traumatherapeutische Fachgesellschaft)

Journal-Publikationen

Übersicht in der Datenbank pubmed

 

Buch

Angerer P, Glaser J, Gündel H, Henningsen P, Lahmann C, Letzel S, Nowak D (Hrsg.).
Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit.
Ecomed Medizin 2014. ISBN 9783609100210

...zum Buch

Buchkapitel

Lahmann C (2014). Psychosomatische Grundversorgung funktioneller Körperbeschwerden und chronischer Schmerzen. In: Angerer, [...], Lahmann, Henningsen (Hrsg.). Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit – Wissenschaft, Erfahrungen, Lösungen aus Arbeitsmedizin, Arbeitspsychologie und Psychosomatischer Medizin. Heidelberg: EcomedMedizin.

Lahmann C (2014). Grundlagen der Gesprächsführung und verbale Interventionstechniken für die Psychosomatische Grundversorgung. In: Angerer, [...], Lahmann, Henningsen (Hrsg.). Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit – Wissenschaft, Erfahrungen, Lösungen aus Arbeitsmedizin, Arbeitspsychologie und Psychosomatischer Medizin. Heidelberg: EcomedMedizin.

Lahmann C (2014). Krisenintervention. In: Angerer, [...], Lahmann, Henningsen (Hrsg.). Psychische und psychosomatische Gesundheit in der Arbeit – Wissenschaft, Erfahrungen, Lösungen aus Arbeitsmedizin, Arbeitspsychologie und Psychosomatischer Medizin. Heidelberg: EcomedMedizin.

Ronel J, Schäfert R, [...], Lahmann C, [...], Hausteiner-Wiehle C (2013). Diagnostisches Prozedere. In: Hausteiner-Wiehle, Henningsen, Häuser, Herrmann, Ronel, Sattel, Schäfert (Hrsg.). Umgang mit Patienten mit nicht-spezifischen, funktionellen und somatoformen Körperbeschwerden. S3-Leitlinie mit Quellentexten, Praxismaterialien und Patientenleitlinie. Stuttgart: Schattauer, S. 83-119.

Lahmann C, Dinkel A (2012). Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS). In: Letzel, Nowak (Hrsg.). Handbuch der Arbeitsmedizin. Heidelberg: ecomedMedizin.

Arbeitskreis PISO (Gündel H, [...], Lahmann C et al.) (2011): Psychodynamisch-Interpersonelle Therapie bei somatoformen Störungen. Göttingen: Hogrefe.

Lahmann C, Sattel H, Sauer N, Henningsen P (2011). Somatoforme Störungen – Grundlagen. In: Arbeitskreis PISO (Hrsg.): Psychodynamisch-Interpersonelle Therapie bei somatoformen Störungen. Göttingen: Hogrefe, S. 8-17.

Noll-Hussong M, Lahmann C, Sattel H (2011). Somatoforme Störungen – Diagnostik und Indikation. In: Arbeitskreis PISO (Hrsg.): Psychodynamisch-Interpersonelle Therapie bei somatoformen Störungen. Göttingen: Hogrefe, S. 35-43.

Gündel H, Kruse J, Lahmann C, Ronel J, Schneider G (2011). Allgemeine Therapieprinzipien und Phasen der PISO-Intervention. In: Arbeitskreis PISO (Hrsg.): Psychodynamisch-Interpersonelle Therapie bei somatoformen Störungen. Göttingen: Hogrefe, S. 44-65.

Noll-Hussong M, Gündel H, Lahmann C, Henningsen P (2011). Somatoforme Störungen. In: Schiepek G (Hrsg.). Neurobiologie der Psychotherapie. Stuttgart: Schattauer, S. 509-22.

Lahmann C (2009). FE und Wissenschaft – Einsatz von FE-Elementen bei Zahnarztangst. In: Herholz, Johnen, Schweitzer (Hrsg.). Funktionelle Entspannung: Das Praxisbuch. Stuttgart: Schattauer, S. 183-7.

Lahmann C (2009). FE manualisiert – FE bei somatoformen Herzbeschwerden. In: Herholz, Johnen, Schweitzer (Hrsg.). Funktionelle Entspannung: Das Praxisbuch. Stuttgart: Schattauer, S. 243-6.

Lahmann C (2009). Somatoforme Störungen. In: Berthele (Hrsg.). Klinikleitfaden Neurologie. München: Elsevier, S. 1010-5.

Lahmann C (2009).Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen.
In: Berthele (Hrsg.). Klinikleitfaden Neurologie. München: Elsevier, S. 1016-9.

Lahmann C (2003).Psychosomatische Informationsvermittlung und Funktionelle Entspannung bei Funktionellen Herzbeschwerden. Baden-Baden: Deutscher Wissenschaftsverlag.

Lahmann C (1995).Hetaera esmeralda – Die Bedeutung der Krankheit für die Kunst in Thomas Manns Roman Doktor Faustus. Frankfurt: R.G. Fischer.

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Hauptstraße 8
79104 Freiburg
Telefon: 0761 270-68050
Telefax: 0761 270-69430
psychosomatik.direktion
@uniklinik-freiburg.de


 

Ambulanz, Sekretariate und Anmeldung befinden sich im 2. Obergeschoss des Gebäudes

Anmeldung Ambulanz:
Montag - Freitag 9 - 12 Uhr
Telefon: 0761 270-68410
Telefax: 0761 270-66570
psm-ambulanzanmeldung
@uniklinik-freiburg.de