Zu den Inhalten springen

ENTAiER-StudieTai Chi und Eurythmie-Therapie in der Sturzprophylaxe

An der Studie können Patientinnen und Patienten teilnehmen die über 64 Jahre alt sind, eine lang andauernde (chronischen) Erkrankung haben (z. B. Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, Gelenkerkrankung, M. Parkinson, oder anderes), und deren Bewegung nicht mehr die von früher gewohnte Sicherheit aufweist (erhöhtes Sturzrisiko). Hier finden Sie weitere Informationen zur Studienteilnahme.

Für die Studienteilnahme benötigen Sie keine Überweisung. Melden Sie sich einfach bei dem Studienzentrum in Ihrer Nähe.

Empfehlen Sie die Studie gern weiter! Es können Patientinnen und Patienten über 64 teilnehmen, die eine lang andauernde (chronischen) Erkrankung haben (z. B. Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, Gelenkerkrankung, M. Parkinson, oder anderes), und deren Bewegung nicht mehr die von früher gewohnte Sicherheit aufweist (erhöhtes Sturzrisiko). Die genaueren Kriterien für eine Teilnahme finden Sie hier.

Melden Sie sich gern bei einem Studienzentrum in Ihrer Nähe.

 

Es werden einfache Tests mit Ihnen durchgeführt:

  • Sie machen zu Hause täglich ein Kreuz in einem Dokumentationsbogen, den Sie monatlich in Ihr Studienzentrum schicken
  • Sie kommen viermal in Ihr Studienzentrum zu einer Untersuchung
  • Sie füllen Fragebögen aus und beantworten einfache Fragen
  • Sie führen einfache Aufgaben auf Papier aus, z. B. zeichnen Sie eine einfache Figur
  • In einem einfachen Test (Berg Balance Scale) wird Ihr Gleichgewichtsverhalten im Sitzen und Stehen untersucht

Alles wird mit Ihnen zunächst besprochen und Ihnen erklärt. Sie können sich dann überlegen, ob das für Sie in Ordnung ist. Bei der Studie werden mit Ihnen in einem Studienzentrum einige Tests gemacht und Sie müssen immer wieder Fragebögen ausfüllen. Wenn Sie einer Übungsgruppe zugeteilt werden, nehmen Sie über ein halbes Jahr regelmäßig an Übungen in Gruppen zu 4-6 Personen teil. Die Übungen werden an Ihr Können und Ihr Sicherheitsgefühl angepasst. Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Sie können gern an der Studie teilnehmen, wenn Sie in einem betreuten Wohnen oder einer ähnlichen Einrichtung leben. Weitere Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.

Die Teilnahme an den Untersuchungen, Befragungen und an den Übungsgruppen ist kostenlos. Für die Studienteilnahme erhalten Sie darüber hinaus eine Aufwandsentschädigung.

Die Studie erfordert keine Vorkenntnisse oder regelmäßige gymnastische Betätigung. Sie können gerne teilnehmen. Die Übungen werden an Ihr Können und Ihr Sicherheitsgefühl angepasst. Weitere Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.

Wir alle vergessen oft das Üben, das ist ganz normal. Versuchen Sie es einfach am nächsten Tag wieder. Sprechen Sie in Ihrer Gruppe, was Ihnen helfen könnte, an das Üben zu denken.

Bequeme, nicht einengende Kleidung ist nützlich und gut sitzende geschlossene Schuhe. Vielleicht werden Ihnen außerdem für bestimmte Fußübungen bequeme Schuhe mit einer weichen Sohle empfohlen. Ansonsten sollten Sie auf sicheres Schuhwerk achten, wie sie Ihnen auch in unserer Broschüre zur Sturzprophylaxe empfohlen wird.

Wenn Sie der Tai Chi- oder Eurythmie-Therapie-Gruppe zugeteilt werden, machen Sie Tai Chi oder Eurythmie-Übungen. Sie werden auch Namen zu den Übungen hören und einfache Achtsamkeitsübungen machen. Darüber hinaus findet keine Beschäftigung mit den Hintergründen dieser Übungen oder anderen Weltanschauungen statt. Sie können auch Ihre eigenen Bilder mit den Übungen verbinden.

Das Üben wird an Ihr Können und Ihr Sicherheitsgefühl angepasst. Beginnen Sie langsam steigern Sie dann die Intensität und Dauer.

Wenn Sie sich unsicher fühlen, können Sie auch Übungen im Sitzen machen. Oder Sie können sich – wenn nötig – an einem stabilen und sicher stehenden Stuhl festhalten.

Gehen Sie nur rückwärts, wenn Sie sich dabei sicher fühlen und prüfen Sie vorher, dass sich hinter Ihnen keine Stolperfalle befindet (z.B. durch einen Teppich).

Wenn Sie während des Trainings Brustschmerzen, Schwindel oder Luftnot bekommen, beenden Sie die Übungen sofort und melden Sie sich ggf. bei Ihrem Arzt.

Falls erhebliche Gelenkschmerzen oder Muskelschmerzen auftreten, fragen Sie Ihren Arzt, Therapeuten oder Lehrer. Leichter Muskelkater ist jedoch normal und eher ein gutes Zeichen.

Sie können auch nach einem Sturz gern an der Studie teilnehmen, sofern Sie durch den Sturz nicht maßgeblich in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind – z.B. durch Laufen an Gehstützen oder ähnlichem. Ihr Studienzentrum klärt das gerne für Sie ab.

Sie können an 8 Studienzentren in Deutschland an der Studie teilnehmen. Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Studienorte.

Dr. med. Gunver Kienle (Studienleitung)
entaier@uniklinik-freiburg.de

Dr. med. Paul G. Werthmann (Medizinischer Studienkoordinator)
entaier@uniklinik-freiburg.de

UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG
Institut für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene
Uni-Zentrum Naturheilkunde
Breisacher Straße 115 b
79106 Freiburg