Zu den Inhalten springen

Klinik für Innere Medizin IVNephrologie und Allgemeinmedizin

Die Dialysestation der Freiburger Nephrologie

Unsere modern ausgestattete Dialysestation verfügt über insgesamt 18 Behandlungsplätze. Diese 18 Plätze verteilen sich auf 5 helle Räume, die mit je 2 bzw. 5 der modernsten Dialysemaschinen ausgestattet sind. Das Betreuungsverhältnis Pflegekraft zu Patient liegt bei maximal 5/1.

Auf der Station werden schwerpunktmäßig erwachsene Patientinnen und Patienten behandelt, die sich erstmals oder vorübergehend einer Hämodialyse unterziehen. Daneben betreuen wir jedoch auch alle chronischen Dialysepatientinnen und -patienten während ihres stationären Aufenthaltes in einer der Abteilungen des gesamten Universitätsklinikums oder der Klinik für Tumorbiologie. Wir behandeln darüber hinaus auch eine begrenzte Anzahl ambulanter chronischer Dialysepatienten.

Unverzichtbar für das Gesamtklinikum sind unsere rund um die Uhr verfügbaren Dialysebehandlungen auf den 8 Intensivstationen der Universitätsklinik. So werden jährlich über 1.000 kontinuierliche Dialyseverfahren (CVVHD) für schwerstkranke intensivstationspflichtige Patientinnen und Patienten durchgeführt.

Die für viele schwerkranke Patienten lebensrettende Therapieform der Plasmapherese (Plasmaaustausch) und Immunadsorption zählt ebenfalls zu unseren Standardverfahren.

Als Klinik für Erwachsenen-Nephrologie gehört die Dialysebehandlung von Kindern und Jugendlichen nicht zu unserem Leistungsspektrum. Diese erfolgt im Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (www.uniklinik-freiburg.de/kinderklinik).

Weiterführende Information

Unsere Ärztinnen und Ärzte haben für Patienten, die sich im Rahmen ihres Aufenthaltes in der IV. Medizinischen Klinik erstmals einer Dialysebehandlung unterziehen, eine ausführliche Broschüre zusammengestellt, die viele wertvolle Informationen rund um die Dialyse enthält.