Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

Dr. Johann Lambeck

Oberarzt der Neurologischen und Neurophysiologischen Uniklinik Freiburg

Facharzt für Neurologie, spezielle (neurologische) Intensivmedizin, Geriatrie

Leiter der neurologischen Hochschulambulanz und Tagesklinik

Leiter der Labore für Elektromyographie (EMG), Evozierte Potentiale (EP), Nerven-Muskel-Ultraschall (NMUS) und Elektroenzephalographie (EEG) und

Ausbilder der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie (DGKN) bzw. Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) für diese Modalitäten

 

Schwerpunkte

  • Neuroimmunologie (Multiple Sklerose, Myasthenia gravis)
  • Neurologische Notfall- und Intensivmedizin
  • Neuroinfektiologie
  • Liquordiagnostik

Berufliche Laufbahn

  • 02/2019 Zusatzbezeichnung Geriatrie
  • seit 09/2018 Oberarzt und Leiter der neurologischen Hochschulambulanz und Tagesklinik
  • 12/2015 bis 08/2018 Oberarzt und Leiter der Schlaganfallstation der Neurologischen Uniklinik Freiburg
  • 08/2015 Zusatzbezeichnung spezielle (neurologische) Intensivmedizin
  • 07/2013 Leiter der Klinischen Elektrophysiologie der Neurologischen Uniklinik Freiburg
  • 06/2013 Facharzt für Neurologie
  • 2012-2013 Assistenzarzt der Psychiatrischen Uniklinik Freiburg
  • 2006-2012 Assistenzarzt der Neurologischen Uniklinik Freiburg
  • 2006 Ärztliche Approbation
  • 2006 Promotion zum Thema „Monitoring axonal growth in the PNS of Drosophila melanogaster in vivo – Time-lapse observations on growth cone dynamics“ (magna cum laude)
  • 2002/03 Forschungsaufenthalt in Australien (University of Melbourne), Thema „Axonale Wegfindung im Embryo von Drosophila melanogaster“

Weitere Qualifikationen

  • Ausbilder (Stufe II) der DEGUM für Nerven-Muskel-Ultraschall (NMUS) seit 09/2019
  • Ausbildungsberechtigung der DGKN für EMG seit 11/2013, für EP seit 12/2013, für EEG seit 02/2015
  • Erwerb der DGKN-Zertifikate EMG (08/2011), EP (11/2011), spezieller neurologischer Ultraschall (12/2011, rezertifiziert 11/2018), EEG (12/2012) und Nerven-Muskel-Sonographie (10/2016)
  • 01/2016 Erwerb der Qualifikation für die fachgebundene genetische Beratung gemäß § 7 Absatz 3 und § 23 Absatz 2 Nr. 2a Gendiagnostikgesetz
  • 12/2015 Erwerb des Zertifikats „Qualifizierte Botulinumtoxintherapie“ der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Principal Investigator NAVIGATE ESUS, PRODAST, Prüfarzt u.a. DIAS-II, SPACE-I und –II, IRIS, REGISTRY, TEST, Impact24b
  • Huntington-Spezialsprechstunde 2007-2012
  • Mitorganisation der neurologischen Lehre 2007-2015

Mitglied folgender Gesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie (DGKN)
  • Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke (DGM)
  • Arbeitskreis Botulinumtoxin e.V. der Deutschen Gesellschaft für Neurologie
  • Europäisches Huntington Disease Netzwerk (EHDN)

Publikationen