Zu den Inhalten springen

Klinik für Plastische und Handchirurgie

Hauttumore

Hautkrebs ist die Erkrankung mit dem schnellsten Anstieg der Häufigkeit aller bösartigen Erkrankungen weltweit. Unter dem Begriff Hautkrebs werden verschiedene Krebserkrankungen der Haut zusammengefasst, die in vielfältigen Erscheinungsformen auftreten. Unterschieden werden der sog. schwarze Hautkrebs (malignes Melanom) und der helle Hautkrebs. Zu letzterem zählen das Basalzellkarzinom (= “Basaliom“) und das Plattenepithelkarzinom.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Behandlung von Hautkrebs an der Universitätsklinik Freiburg erfolgt interdisziplinär. Die Tätigkeit der Sektion Plastisch-Rekonstruktive Tumorchirurgie erfolgt in enger Einbindung an das Tumorboard Sarkome/Hauttumore des Comprehensive Cancer Centers Freiburg (CCCF); hier besteht bereits jetzt schon eine sehr gute interdisziplinäre Vernetzung:

Die Ansprüche hinsichtlich einer optimalen funktionellen und ästhetischen Wiederherstellung sind hier gestiegen. Somit spielt die Plastische Chirurgie insbesondere eine Rolle bei ausgedehnten multilokulären Tumoren der Extremitäten und des Skalps, die ohne rekonstruktive Optionen faktisch inoperabel wären. Hinzu kommen hier Tumoren an Lokalisationen, deren Resektion spezifische Rekonstruktionen erfordern. 

Sektion Plastisch-Rekonstruktive Tumorchirurgie

OA Dr. J. Kiefer

LOA Prof. Dr. S. Eisenhardt