Zu den Inhalten springen

Abteilung Prächirurgische Epilepsiediagnostik – EpilepsiezentrumKlinik für Neurochirurgie

Aktuelles

Harald Fey Preis für Mitarbeiter des Epilepsie-Teams und Partnern in London

Der Harald Fey Preis 2021 wurde an ein Forscherteam aus Andrea Biondi, Sebastian Böttcher,  Elisa Bruno und Nino Epitashvili verliehen. Im Rahmen einer Kooperation im europäischen Projekt RADAR-CNS analysierten Mitarbeiter des King´s College London und des Epilepsiezentrums Freiburg Messungen von Wearables, die Patienten während großer epileptischer Anfälle getragen hatten.
Sie fanden heraus, dass sich mithilfe von Beschleunigungs-Sensoren eine postiktale Immobilität erkennen lässt; diese gilt als Risikofaktor für ein Versterben von Patienten nach einem Anfall.
Dieses Ergebnis wurde 2020 in der Zeitschrift renommierten Zeitschrift Epilepsia publiziert und kann von hoher Bedeutung sein für die Erkennung von Patienten, die durch einen SUDEP gefährdet sind, und zur Alarmierung während Zeitfenstern, während derer diese Patienten Hilfe benötigen.
Der Harald Fey-Preis wird zweijährlich für die besten Forschungsergebnisse zur Klärung des plötzlichen unerwarteten Todes bei Epilepsiepatienten (SUDEP) verliehen und ist mit 5.000 € dotiert.

Studie am Epilepsiezentrum des Uniklinikums Freiburg: „Angstformen bei Patient:innen mit Epilepsie“

Epilepsiepatient:innen leiden aufgrund ihrer Epilepsie häufig an Ängsten. Diese Ängste können zwischen den Anfällen oder kurz vor,
während oder nach einem Anfall auftreten. Sie können sich zum Beispiel als Angst vor dem nächsten Anfall, als Panik oder soziales
Vermeidungsverhalten äußern, wobei viele weitere Manifestationen möglich sind.
In der medizinischen Versorgung von Patient:innen mit Epilepsie finden diese regelmäßig zu wenig Gehör angesichts der Tatsache,
dass sie einen erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität haben. Auch in der Forschung sind diese Ängste noch nicht hinreichend
verstanden. Wir laden volljährige Patient:innen mit gesicherter Epilepsiediagnose ein, im Rahmen unserer Studie ausführlich über ihre
Ängste zu berichten. Ausgehend von den Gesprächen wollen wir die verschiedenen Angstformen besser verstehen und einen Fragebogen
entwickeln. Er soll bei der Versorgung von Epilepsiepatient:innen eingesetzt werden, um deren Ängste differenziert zu erfassen und sie
einer Therapie zuzuführen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Dr. phil. Raphael

Rauh (email: raphael.rauh@uniklinik-freiburg.de)"

EEG-Kurs im Neurozentrum am Samstag, 20.11.2021, 10:00 Uhr

EEG-Kurs im Neurozentrum "EEG in der Diagnostik von Epilepsien" am Samstag, 20.11.2021, 10:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Universitätsklinikum Freiburg
Neurozentrum
Konferenzräume I und II
Breisacher Str. 64, 79106 Freiburg
Unter Berücksichtigung der 2G-Regelung
Veranstalter:
UCB Pharma GmbH
Alfred-Nobel-Str.10
40789 Monheim
www.ucb.de

Anmeldung bitte bis zum 10.11.2021 per eMail an michael.komarek@ucb.com unter Angabe der Art der Teilnahme (Online oder Präsenz), Namens, Adresse, Praxis oder Klinik.

Eine egozentrierte Raumkarte im menschlichen Gehirn

Neurowissenschaftler*innen des Universitätsklinikums Freiburg
entdecken einen neuen Zelltyp im Gehirn und finden Hinweise,
wie er an Navigation und Gedächtnis beteiligt ist

Wie navigieren wir in einer Umgebung und erinnern uns später an Orte?
Neurowissenschaftler*innen des Universitätsklinikums Freiburg und ...................

Corona-Impfung bei Menschen mit Epilepsie

Corona-Impfung bei Menschen mit Epilepsie
Interview mit Prof. Schulze-Bonhage
Artikel in der Zeitschrift Einfälle
Die Zeitschrift der Deutschen Epilepsievereinigung e.V.

Nr. 157, 38. Jahrgang, 1. Quartal 2021

Warum Epilepsiepatienten ruhig einen Kaffee mehr trinken können

Eine häufige Frage von Epilepsiepatienten bezieht sich auf den Kaffeekonsum – ist er ungefährlich oder kann er Anfälle provozieren?
Gibt es Gründe für ...................

 

Cardiale Probleme beim Einsatz von Natriumkanalblockern zur Epilepsiebehandlung

Natriumkanalblocker (Phenytoin, Carbamazepin, Oxcarbazepin, Lamotrigin und Lacosamid) sind anfallsprotektive Substanzen...................

 

Impfungen gegen Corona/ Covid-19 bei Epilepsiepatienten

(Information des Epilepsiezentrums Freiburg, Januar 2021)

Seit Dezember 2020 sind Impfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 verfügbar, die zum Teil....

Covid-19 und Epilepsien - Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Stellungnahme der DGN Kommission Epilepsien und Synkopen
zu COVID-19 Infektionen und Epilepsie.
Relevante Fragen

Fotos vom Patiententag der DGfE-Tagung am Samstag, den 05.09.2020