Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

Schlaganfall: Ursachen, Symptome und Diagnose in Freiburg

Ultraschalluntersuchung der Hals- und Hirngefäße

Das frühzeitige Erkennen von Schlaganfall-Symptomen, das sofortige Handeln und die optimale Diagnostik und Therapie auf der Freiburger Stroke Unit sind die Grundvoraussetzungen, die verheerenden Folgen nach einem Schlaganfall entscheidend zu reduzieren.

Schwere intracerebrale Blutung mit Bluteinbruch in das Hirnventrikelsystem (Bild: Wikipedia)

Ursachen von Schlaganfällen

Ein Schlaganfall wird in mehr als 80% der Fälle durch einen Verschluss einer Arterie im Gehirn ausgelöst. Hierdurch erhalten die Nervenzellen des Gehirns zu wenig Blut und Sauerstoff. Seltener liegt dem Schlaganfall eine Hirnblutung durch Einriss eines Gefäßes im Gehirn zugrunde.

Mit dem Auftreten des Gefäßverschlusses, der den typischen Schlaganfall auslöst, gehen im Schnitt 1,9 Millionen Nervenzellen pro Minute zugrunde. Die Zeit ist also der wesentlichste Faktor, um die Folgen des Schlaganfalls so gering wie möglich zu halten. Die größte Chance, den Schlaganfall effektiv zu behandeln, besteht innerhalb der ersten Stunden nach dem Beginn der Symptome („time is brain“).

Anzeichen und Symptome

Ausfallserscheinungen durch einen Schlaganfall beginnen meist plötzlich, innerhalb von Sekunden bis Minuten. Typische Anzeichen des Schlaganfalls sind (einzeln oder in Kombination):

  • Plötzlich einsetzende Schwäche oder ein Gefühl von Taubheit auf einer Körperseite (vollständig oder teilweise)
  • Plötzlich einsetzende Gesichtslähmung wie z.B. hängende Mundwinkel
  • Unverständliche oder undeutliche Sprache
  • Sehstörungen wie z.B. Blindheit auf einem Auge, halbseitige Sehstörungen, Doppeltsehen
  • Plötzliche sehr starke Kopfschmerzen, sog. Vernichtungskopfschmerz
  • Plötzliche Bewusstlosigkeit

Auch wenn nur ein Arzt die genaue Diagnose stellen kann, sollten Sie auf die Anzeichen eines Schlaganfalls schnell reagieren: Handeln Sie rasch und rufen Sie einen Notarzt an, Tel. 112!

MRT im Neurozentrum

Diagnose in der Uniklink für Neurologie Freiburg

Sofort nach der Aufnahme in Freiburg in der Schlaganfall-Ambulanz oder der Stroke Unit schaut der Arzt meistens mit einer ganz kurzen Ultraschalluntersuchung, ob ein großes Gefäß im Hals oder im Gehirn verschlossen ist. Die genaue Art des Schlaganfalls stellt er dann durch eine Kernspintomographie oder Computertomographie fest.

Hirnblutung: Ursachen und Symptome

Hirnblutungen entstehen am häufigsten als Folge von chronischem Bluthochdruck mit Platzen eines kleinen Gefäßes im Gehirn (sog. intracerebrale Blutung). Die Symptome einer intracerebralen Blutung unterscheiden sich nicht von den allgemeinen Schlaganfallsymptomen. Seltener kann die Hirnblutung durch Einreißen einer Gefäßaussackung (sog. Aneurysma) bedingt sein (sog. Subarachnoidalblutung). Diese beginnt oft mit plötzlichen stärkste Kopfschmerzen (Vernichtungskopfschmerz).

Weitere Informationen

Von der Aufnahme und Behandlung des akuten Schlaganfalls über die Ambulanzen und Stationen haben wir für Sie weitere Informationen zusammengestellt:

Informationen von Verbänden

Akuter Schlaganfall - rufen Sie den Notarzt an, Telefon 112

Ärzte und Krankenhäuser: rufen Sie die Stroke Unit in Freiburg direkt an, Telefon 0761-270 51580
Telefon nur für Zuweiser (Ärzte, Rettungsdienst) rund um die Uhr

 

Anmeldung und Einweisung für Ärzte und Krankenhäuser