Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Frühintervention

Frühzeitige Teamsitzung nach akutem Todesfall

Der unerwartete Tod eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin stellt für viele der zurückbleibenden Teamkollegen eine außergewöhnliche Belastung dar.

Ansicht: Gruppensupervision

Wie die Einzelnen darauf reagieren, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die eigene Persönlichkeit und die Beziehung zu dem oder der Verstorbenen spielen dabei eine wesentliche Rolle. In manchen Fällen können die emotionalen Reaktionen auf solch traumatische Ereignisse die individuellen Bewältigungsmöglichkeiten übersteigen und damit die Fähigkeit zu angemessenem Verhalten nach einem Todesfall beeinträchtigen.


Am Klinikum bietet deshalb bei solchen Vorfällen der Supervisionsdienst immer psychologische Unterstützung in Form einer frühzeitigen Gruppensitzung mit dem betroffenen Team an. Hilfreich ist dabei vor allem, dass die Beteiligten rasch miteinander über das Erlebte ins Gespräch kommen, merken, dass sie mit ihren Reaktionen nicht alleine sind und dass Informationen gegeben und Ideen ausgetauscht werden, wie mit dem erlebten Stress umgegangen werden kann. Es geht darum, individuelle und Teamressourcen zur Bewältigung zu aktivieren. Damit soll möglichen belastenden Folgen, wie künftigem chronifiziertem Stresserleben, beruflichem Burnout und posttraumatischen Belastungsreaktionen vorgebeugt und die weitere Arbeitsfähigkeit bestmöglich unterstützt werden. In einer zweiten Sitzung im Abstand von 3 - 4 Wochen können bei Bedarf zusätzliche erforderliche Schritte in die Wege geleitet werden. Natürlich steht jedem Mitarbeiter die Teilnahme an den Sitzungen frei.

Im Fall des Todes von Beschäftigten sollten Vorgesetzte sich zeitnah mit dem Supervisionsdienst in Verbindung setzen, um ihrem Team möglichst rasch ein entsprechendes Unterstützungsangebot zukommen zu lassen.

Supervisions- und Coachingdienst für Beschäftigte

Elsässer Str. 2 M
D-79110 Freiburg

PD Dr. phil. Isaac Bermejo

Dipl.-Psychologe, Psychotherapeut

Telefon  0761 270-60181
Telefax  0761 270-60182
isaac.bermejo
@uniklinik-freiburg.de

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung