Zu den Inhalten springen

Fortbildung Literaturrecherche

„Von der heuristischen zur evidenzbasierten Forschungsfrage“

Die "AG Literaturrecherche" veranstaltet einmal pro Jahr eine kostenfreie Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Literaturrecherche und Informationsmanagement" für Studienleiter, Ärzte, wissenschaftliche Mitarbeiter und alle Interessierten des Universitätsklinikums und der Universität Freiburg.

Die nächste Veranstaltung findet voraussichtlich im Juli 2022 statt. Informationen zu Programmablauf und Anmeldung werden an dieser Stelle veröffentlicht.

Zu Beginn einer klinischen Studie stehen die Formulierung der konkreten Forschungsfrage und die Überprüfung, ob diese tatsächlich noch unbeantwortet, also die Studie tatsächlich durchgeführt werden sollte.

Immer mehr Organisationen fordern eine Begründung der Notwendigkeit einer Studie anhand der bereits vorhandenen Evidenz, wie Forschungsförderer (z. B. DFG und BMBF) bei der Antragsstellung und medizinische Fachzeitschriften (z. B. „The Lancet“) bei der Publikation.

Dazu ist es erforderlich, eine systematische Literaturrecherche durchzuführen. Eine der Herausforderungen dabei ist, sich einen Überblick über die große Anzahl von abgeschlossenen und publizierten sowie noch laufenden Studien zu verschaffen. Zwar gibt es keine sichere Methode, um die gesamte vorhan­dene Evidenz zu einem Thema zu identifizieren, doch gibt es Mittel und Wege, die Vollständigkeit zu maximieren.

Um thematisch möglichst umfassend und übergreifend zu informieren, haben sich Mitarbeiter­Innen aus verschiedenen Institutionen des Universitätsklinikums und der Universität Freiburg zu der interdisziplinären Arbeitsgruppe „Literaturrecherche und Informationsmanagement“ zusammen­­geschlossen: aus dem Bibliotheksteam der Medizinischen Fakultät, dem Institut für Evidenz in der Medizin (Cochrane), dem Institut für Medizinische Biometrie und Statistik, der Medizinischen Psychologie und Soziologie sowie dem Zentrum Klinische Studien.

Die Veranstaltung ist für Studienleiter, Ärzte, wissenschaftliche Mitarbeiter und alle Interessierte des Universitäts­klin­ikums Freiburg gedacht. Interessenten (von außerhalb) finden weitere Veranstaltungen auf den Seiten von Cochrane Deutschland.

In dieser Fortbildung wird Ihnen vermittelt, was Sie selbst tun können, um sich in der Flut von Informationen zurecht zu finden und wo und wie Sie Unterstützung finden können.

Es wird die Möglichkeit geboten, eine systematische Literaturrecherche in Medline über die Suchoberfläche Ovid anhand einer klinischen Fragestellung unter Anleitung am Computer zu üben.

Darüber hinaus erfahren Sie von den Referent*innen der interdisziplinären Arbeitsgruppe Literaturrecherche und Informationsmanagement alle wesentlichen Informationen zur Dokumentation der Recherche, zur Verwaltung der identifizierten Literaturzitate in Zotero sowie zu den Möglichkeiten des Zugriffes und der Beschaffung der Volltexte am Universitätsklinikum Freiburg.

  • Dr. Anette Blümle (Zentrum Klinische Studien)
  • Sabine Buroh (Department Chirurgie)
  • Kathrin Grummich (Institut für Medizinische Biometrie und Statistik | Institut für Evidenz in der Medizin | Cochrane Deutschland)
  • Julia Walz (Department Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde)
  • Petra Zöller (Medizinische Fakultät)

Veranstalter

"Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Literaturrecherche und Informationsmanagement"
In Kooperation mit der Medizinischen Psychologie, Ariane Zeuner und dem Zentrum Klinische Studien