Zu den Inhalten springen

Tumorzentrum Freiburg - CCCF

Aktuelles aus dem Tumorzentrum Freiburg

Das neue CCCF-Aktuell ist da

Unser Spendermagazin berichtet über 10 Jahre "Tigerherz... wenn Eltern Krebs haben", über die Finanzierung der Psychosozialen Krebsberatung am Tumorzentrum Freiburg und über unsere Begutachtung durch die Deutsche Krebsgesellschaft. In unserer Rubrik "Selbsthilfegruppen" stellen wir TULPE vor, den Selbsthilfeverein für Hals-, Kopf- und Gesichtsversehrte. Außerdem berichten wir über zahlreiche Spendenaktionen und einen Teil unserer Spenderinnen und Spender.

Download

Stoffdrucken bei Stiegeler Schlafkomfort zugunsten von Tigerherz am 6. Mai 2017

Im Rahmen des Megasamstags am 6. Mai 2017 können sich Interessenten gegen eine kleine Spende für das Angebot "Tigerherz... wenn Eltern Krebs haben" Tücher oder Taschen mit historischen Druckblöcken im Stiegeler Schlafkomfort am Augustinerplatz bedrucken lassen.

Mitarbeiter der Firma Zucchi - die Mutter der Bassetti-Bettwäsche - sind mit ihrer historischen Druckwerkstatt zu Besuch und führen vor, wie zwischen 1785 und 1935 gedruckt wurde. Außerdem gibt es noch einen Flohmarkt und musikalische Unterhaltung vom Seniorchef Gottfried Beck am Klavier.


"Freiburger Akademie für ImmunOnkolgie" am 24.05.2017

Die neue Therapieoption "Immuntherapie" hat die Behandlung vieler Tumorentitäten in den letzten Jahren revolutioniert.
Neben den beeindruckenden therapeutischen Erfolgen werden jedoch auch die immunvermittelten Nebenwirkungen beobachtet, die verschiedene Organsysteme betreffen können und oft eine multidisziplinäre Behandlung efordern.
Diesem Thema wird sich das erste Symposium im Rahmen der Freiburger Akademie für ImmunOnkologie am 24.05.2017, 18:15 - 20:00 Uhr,  widmen. Veranstaltungsort ist der Große Hörsaal der Medizinischen Klinik. Ziel ist es, eine Plattform zu schaffen für einen lebendigen Austausch von Klinikärzten und niedergelassenen Ärzten zum Thema Immuntherapie.

Das zweite Symposium findet am 29. November 2017 statt, gleiche Uhrzeit.

Programm: zwei kurze Vorträge mit Fokus auf dem aktuellen Wissensstand zur Immuntherapie und ihren Nebenwirkungen. Danach werden klinische Fälle vorgestellt.


SMP Deutschland läuft beim Freiburg-Marathon für Tigerherz

SMP Deutschland aus Bötzingen lief beim Freiburg Marathon zugunsten von "Tigerherz... wenn Eltern Krebs haben" - einem Angebot der Psychosozialen Krebsberatung am Tumorzentrum - mit. Die Firma spendete einen Betrag von 3.400,--€!

Auch Geschäftsführer Andreas Heuser war mit am Start (auf dem Foto sitzend rechts mit den Endziffern 45).


Steiff-Tiger für Tigerherzkinder

Heute kam ein tolles Päckchen bei uns an! Wir hatten über unser Spendenformular bei betterplace.org für Kuscheltiere gesammelt, die wir den Tigerherzkindern schenken möchten, wenn Sie unser Angebot nicht mehr in Anspruch nehmen. Dann haben wir uns mit der Firma Steiff in Verbindung gesetzt, um einen Preisnachlass zu bekommen. Und heute kam ein Päckchen mit 16 superfluffigen, süßen Tigern bei uns an.

Vielen Dank den Spendern auf betterplace.org und der Firma Steiff!


Jahresprogramm des Tumorzentrums Freiburg - CCCF 2017

Download

Neuauflage "Wissenswertes zur Ernährung bei Krebserkrankungen" erschienen

Der Krebsverband Baden-Württemberg e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Tumorzentrum Freiburg - CCCF die Neuauflage der Broschüre "Wissenswertes zur Ernährung bei Krebserkrankungen" herausgegeben. Die Broschüre ist über das Tumorzentrum Freiburg - CCCF zu erhalten oder Sie können Sie hier herunter laden.

Download

Neue Adresse der Klinik für Tumorbiologie und der Klinik für Onkologische Rehabilitation

Hier geht's zur Pressemitteilung der Universitätsklinik Freiburg


 

 

Finanzierungszusage für die Psychosoziale Krebsberatung am Tumorzentrum

Hier geht's zur Pressemitteilung der Universitätsklinik Freiburg


Newsletter der Deutschen Krebsgesellschaft mit dem Schwerpunkt "Psychoonkologie"

Ganz neu ist ein Newsletter der Deutschen Krebsgesellschaft mit dem Namen "360° Onkologie", das ein INformationsangebot für Politik und Gesellschaft ist und dreimal jährlich erscheinen soll. Die erste Ausgabe befasst sich mit dem Schwerpunkt Psychoonkologie - Spagat zwischen Bedarf und Finanzierung.

Kleiner Bericht über das Kunsttherapie-Angebot der Psychsozialen Krebsberatung im Jahr 2016

hier

Die Heidehof-Stiftung hat dieses Angebot 2016 mit 2000 Euro unterstützt. Vielen Dank dafür!

Bericht: Informationsveranstaltung über ganzheitliche Versorgung von Krebspatienten am 15.02.2017 in der Tubi

Am 15.02.2017 fanden in den Räumen der Klinik für Tumorbiologie eine sehr gut besuchte Informationsveranstaltung zum Thema "Ganzheitliche Versorgung von Krebspatienten" statt. Prof. Siewert, Leitender Ärztlicher Direktor der Uniklinik, gab einen kleinen Abriss über die Geschichte der Übernahme der Klinik für Tumorbiologie durch das Universitätsklinikum. Freiburg ist somit eine der beiden Unikliniken in Deutschland, die eine eigene Rehaklinik vorweisen kann. Prof. Duyster, Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin I, erklärte in gut verständlicher Form die neuen Krebstherapien und -diagnoseverfahren.

Prof. Bartsch, Ärztlicher Direktor der Klinik für Onkologische Rehabilitation, stellte die Grundlagen und Behandlungsmethoden der Onkologischen Rehabilitation in der Klinik für Tumorbiologie vor. Prof. Weis, Leiter der Psychosozialen Abteilung der Reha, berichtete über die Angebote im Bereich psychoonkologische Versorgung von Krebspatienten und -innen, die heute unerlässlich für eine gute Krebsbehandlung sind.

Dr. Jann Arends, Funktionsoberarzt in der Klinik für Innere Medizin I, berichtete über begleitende Strategien bei der Bewältigung der Krankheit wie Bewegung und Ernährung und wies auf die Bedeutung des Übergewichts bei der Krebsentstehung hin. Dr. Kristin Kieselbach, Ärztliche Leiterin des Interdisziplinären Schmerzzentrums, das in das Gebäude der Tumorbiologie eingezogen ist, sprach über die dortige vernetzte Arbeitsweise, die den onkologischen Patienten in der Schmerztherapie zugute kommt. Schließlich informierte Dr. Karin Jaroslawski, Oberärztin der Klinik für Palliativmedizin, über die palliativmedizinische Versorgung am Universitätsklinikum Freiburg, zu der auch die Brückenpflege am Tumorzentrum gehört.

Im Anschluss gab es Gelegenheit zu Fragen und Diskussionen, die im Vorraum bei Getränken, Snacks, Obst und Gummibärchen fortgeführt wurden.


Termine der Gesprächs- und Informationsgruppe für Krebserkrankte und Interessierte

Die Psychosoziale Krebsberatungsstelle (KBS) am Tumorzentrum Freiburg - CCCF bietet eine fortlaufende Gesprächs- und Informationsgruppe für Krebserkrankte, Angehörige und andere Interessierte an. Teilnahme ist jederzeit kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Die Termine finden jeweils mittwochs von 14 bis 15:30 Uhr statt. Flyer Termine 2017/ II


Prof. Nikolas von Bubnoff (links) und Prof. Robert Zeiser. Foto: Uwe Anspach/DKFZ

Richtzenhain-Preis 2016 für Prof. von Bubnoff und Prof. Zeiser

Prof. Nikolas von Bubnoff und Prof. Robert Zeiser, Ärzte im Deutschen Krebskonsortium (DKTK) am Universitätsklinikum Freiburg, erhielten kürzlich den Richtzenhain-Preis 2016 für ihren Beitrag für die Verbesserung der Therapie von Leukämien. Durch ihre Forschung fanden sie einen Weg, wie sich die Abwehrzellen eines Spenders von Blutstammzellen nicht mehr gegen den Körper des Empfängers richten. Aufgrund dieser Arbeit überleben in Zukunft deutlich mehr Leukämiepatienten nach einer Transplantation von Blutstammzellen. Diese Form der Therapie ist für viele Leukämiekranke die einzige Heilungschance. Bei der Hälfte der Empfänger kam es aber zu der gefährlichen Abwehrreaktion der Immunzellen, die bei 20 Prozent sogar zum Tode führte.

"Das ist Forschung ganz im Sinne des Stifterehepaars Walther und Christine Richtzenhain“, begründete der Vorsitzende der Auswahlkommission des Richtzenhainpreises die Preisverleihung. Das Deutsche Krebsforschungszentrum zeichnete sie deshalb mit diesem Preis aus. Die von dem Neurologen Walther Richtzenhain und seiner Frau begründete Stiftung unterstützt abwechselnd Doktoranden in Heidelberger Forschungsinstituten und Wissenschaftler aus der gesamten Bunderepublik.


Tigerherz unterstützen mit einem Kinderkunstkalender 2017

Der neue Kinderkunstkalender Wohltat 2017 ist erschienen und kann zum Preis von 25 Euro erworben werden. Er wurde 2009 erstmals von der Art-Direktorin Andrea Baumgart ehrenamtlich zusammen mit Kindern entwickellt. Kinder, die sich aus verschiedensten Gründen in schwierigen Lebensumständen befinden, sollen durch ihre kreative Mitarbeit gestärkt werden und anderen Kindern helfen. Mehr Infos bei Andrea Baumstark: Belchenring 39 · 79219 Staufen, Tel. 07633 98095-17, mail@andreabaumstark.de


Webcams

Auf der HNO-Klinik sind vier Webcams installiert, die interessante Ausblicke gewähren.

Bericht zum Krebsgeschehen in Deutschland (Robert-Koch-Institut, November 2016)

Download

Impressionen vom Einweihungssymposium des Zentrums für Translationale Krebsforschung

vom 15. bis 17. September 2016

Fotos von  © Britt Schilling/ Universitätsklinikum Freiburg


 

 

Santa Isabel e.V. spendete wieder 10.000 Euro für Tigerherz

Am 1. Januar 2017 nahm Riccarda Kräuter-Schächtele vom Tumorzentrum im Europapark Rust zum wiederholten Mal einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro von Marianne Mack entgegen. Marianne Mack ist Vorsitzende des Vereins Santa Isabel, der das Tigerherzangebot dankenswerter Weise immer wieder unterstützt.

Der Sommer bei Tigerherz

Wir waren im Europapark, im Steinwasenpark, auf einer Hütte bei Lenzkirch und haben einen Grafittiworkshop auf dem Dach des Tumorzentrums durchgeführt. Vielen Dank für die Freikarten und die Busse, die wir auch umsonst bekommen haben!


97 Prozent der Patienten empfehlen unsere Organkrebszentren weiter

Patientenbefragung des Qualitätsmanagements

Überaus positiv sind die Ergebnisse einer Patientenbefragung, die das Qualitätsmanagement des Tumorzentrums Freiburg - CCCF unter seinen Patienten getätigt hat: 97 Prozent der Befragten würden die Organkrebszentren weiter empfehlen. Insgesamt vergaben sie die Schulnote 1,7.

In einem Anschreiben vom April 2016 wurden 1717 Patienten um eine Teilnahme an der Befragung gebeten.  Teilnehmen konnten alle Patienten, die die folgenden drei Kriterien erfüllten:  
- Diagnose einer Krebserkrankung
- Vorstellung in einem der 18 interdisziplinären Tumorboards
- Therapie in einem der 14 Organkrebszentren

Die Rücklaufquote der Fragebögen war ungewöhnlich hoch: 1036 Rückläufer (60 Prozent) konnten ausgewertet werden.

Gefragt wurde zum Beispiel nach der Möglichkeit für Angehörige, ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt zu führen. 90 Prozent der Patienten gaben an, dass dies, falls gewünscht, gegeben war. Von Interesse für das Tumorzentrum war auch, ob die Patienten über die hiesigen Angebote informiert wurden und in welchen Bereichen sie sich eine ausführlichere Auskunft gewünscht hätten. Angebote sind beispielsweise die Psychosoziale Krebsberatung, die Schmerztherapie, die Sozialberatung, das Einholen einer Zweitmeinung oder die Möglichkeit der Studienteilnahme. Die Freitextauswertung lieferte zusätzlich wertvolle Anregungen für die Verbesserung der Patientenversorgung.

Alles in allem sind die Leitungen des Tumorzentrums und der Organkrebszentren sehr zufrieden mit diesem guten Ergebnis. Dieses ist ein schöner Lohn für die Bemühungen um eine patientenorientierte und umfassende Behandlung ihrer Patienten.

Grafiken zum Vergrößern anklicken


Ladie's Circle spendete für "Tigerherz"

Der Frankfurter "Ladie`s Circle" unter der D5-Virzepräsidentin Anna-Katharina Bischof hat die Patenschaft für "Ladie`s Circle in Vorbereitung" Freiburg übernommen. Die Freiburgerinnen haben in ihrer ersten Aktion - einem Back- und Kuchenverkauf - während des Entenrennens auf der Dreisam am 3. Juli 2016 einen Erlös von 250,- Euro erzielt, der den Tigerherzkindern zugute kommen soll.

Vielen Dank dafür!

Den Scheck überbrachten die Ladies im Tigerherzatelier, um sich vor Ort einen Eindruck zu machen von dem Angebot für Familien, bei denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist.

Auf dem Bild sind von links nach rechts: Riccarda Kräuter-Schächtele vom Tumorzentrum, Cornelia Rost, Friederike Lenk, der Tiger, Anna Wieser, Kristina Klausmann, Anna-Katharina Bischof


Luftbild der Robert-Koch-Klinik vom 28.07.2016


 

 

Deutsche Krebshilfe gibt Ergebnisse ihrer jüngsten Begutachtungen bekannt

Hier können Sie nachlesen, welche Kriterien das Tumorzentrum Freiburg-CCCF erfüllen musste, um von der Deutschen Krebshilfe als Onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet zu werden:

http://www.krebshilfe.de/nc/startseite/aktuelle-themen/article/krebspatienten-auf-hoechstem-niveau-versorgen.html


 

 

Video anschauen: Flug über die Uniklinik Freiburg

https://www.youtube.com/watch?v=9A7hxX0TuH4

Suche auf den Seiten des CCCF

Zentrale Ambulanz des CCCF

Telefon 0761 270-35555
Montag - Freitag 7.30 - 15.30 Uhr
cccf-ambulanzanmeldung@uniklinik-freiburg.de


Jetzt spenden

Geschäftsstelle

Telefon +49 (0)761 270–71510
oder      +49 (0)761 270-71570
Telefax  +49 (0)761 270-33980
tumorzentrum@uniklinik-freiburg.de

Montag - Freitag  8 - 17 Uhr

Hausadresse:
Sir-Hans-A.-Krebs-Straße
79106 Freiburg
Postadresse:
Hugstetter Str. 55
79106 Freiburg

Lageplan