Zu den Inhalten springen

Kobe Netzwerk

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Wir dürfen Sie ganz herzlich auf der Web-Page des KOBE-Netzwerks begrüßen!

Sowohl niedergelassene Kollegen als auch die in den neurologischen Rehakliniken tätige Ärzte stoßen bei der Behandlung von Patienten mit Bewegungsstörungen im ambulanten Sektor oft an ihre Grenzen. Zunehmend finden adjuvante Therapieverfahren in der Weiterbehandlung Einzug. Hierzu zählen die Tiefe Hirnstimulation, die Duodopa-Pumpe, die Apomorphin-Pumpe oder die Botulinum-Toxin-Injektion. Bezüglich der Indikationsstellung und vor allem der Handhabung dieser Therapien gibt es zuweilen Lücken zwischen ambulanter und zentrumsgebundener Versorgung.

Das KOBE-Netzwerk - bestehend aus niedergelassenen Kollegen, der Stereotaktischen und Funktionellen Neurochirurgie sowie der Neurologischen Universitätsklinik in Freiburg und der Parkinson-Fachklinik in Wolfach - greift diesen Punkt auf.

Um die Zusammenarbeit zwischen Zentrum und ambulanten Sektor zu stärken, führen wir mehrfach jährlich Veranstaltungen im Neurozentrum des Universitätsklinikums durch. In unserem jährlichen Workshop tragen namhafte klinische Experten und erfahrene niedergelassene Kollegen die leitliniengerechte Behandlung der fortgeschrittenen Bewegungsstörung auf anschauliche und eingängige Weise vor. Für Praxispersonal sowie für die Pflege und Physiotherapie bieten wir vorausgehend zum KOBE-Workshop eine eigene Nachmittagsveranstaltung an.

In der KOBE-Fallkonferenz wiederum können Patienten vorgestellt und deren weitere Behandlung mit Kollegen und Experten diskutiert werden.

Wir freuen uns, Sie beim KOBE-Netzwerk begrüßen zu können.

 

Prof. Dr. Volker A. Coenen
Stereotaktische und Funktionelle Neurochirurgie
Universitätsklinikum Freiburg

 

Dr. med. Michel Rijntjes
Klinik für Neurologie und Neurophysiologie
Universitätsklinikum Freiburg     


Prof. Dr. Wolfgang Jost
Parkinson-Klinik, Wolfach