Zu den Inhalten springen

Freiburger Institut für Musikermedizin

Therapie

Die Behandlung richtet sich nach den individuellen Erfordernissen des Patienten. Hierbei stehen die musikalisch/künstlerischen Aspekte im Zentrum. Alle am FIM therapeutisch Tätigen verfügen über eine professionelle oder fundierte musikalische Ausbildung und/oder umfangreiche musikermedizinische Erfahrung.

Ausgehend von den diagnostischen Ergebnissen wird mit dem Patienten gemeinsam ein Behandlungsplan erstellt und besprochen. Sofern weitere, am FIM nicht vorhandene Behandlungsansätze notwendig sind, werden diese innerhalb des musikermedizinischen Netzwerkes eingeleitet und vermittelt.

Am Freiburger Institut für Musikermedizin führen vier Fachärzte und eine Ärztin, eine Physiotherapeutin und Feldenkraislehrerin sowie eine Atem-, Sprech- und Stimmtherapeutin Behandlungen durch.

Sofern die Behandlung aus geographischen Gründen nicht am FIM möglich ist, bemühen wir uns, Ihnen für Ihr Problem kompetente und musikermedizinisch erfahrene Therapeuten in Wohnortnähe zu vermitteln.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über unsere Behandlungsansätze:

Stimmtherapie

  • Präventive Beratung von Stimmpatienten
  • Funktionelle Stimmtherapie
  • Medikamentöse Stimmtherapie
  • Phonochirurgie

Therapie bei Hörstörungen

  • Gehörschutz im Orchester
  • Tinnitus

Schmerzen und Probleme des Bewegungssystems bei Instrumentalisten

  • Physiotherapie
  • Feldenkrais- Einzelbehandlungen Funktionale Integration
  • Bewegungsgestaltung mit dem Instrument
  • Spiraldynamik

Auftrittsangst

Freiburger multimodales Behandlungsmodell der Auftrittsangst:

  • Verhaltensorientiertes Auftrittstraining
  • Mentale Techniken
  • Körperorientierte Ansätze (Entspannungsverfahren)
  • Tiefenpsychologisch orientierte Einzelgespräche
  • Spiel- und gesangsbezogene Ansätze und musikalische Techniken
  • Präventive Ansätze zur Optimierung von Lampenfieber

Psychotherapie

  • Tiefenpsychologisch orientierte Einzeltherapie
  • Psychosomatische Mitbehandlung bei Krisen und Burnout