Zu den Inhalten springen

Dienstagskolloquium "Seele-Körper-Geist"

Das Psychosomatische Dienstagskolloquium ist inzwischen, nicht nur für Ortsansässige, zu einer Tradition geworden - sie wurde 2002 gegründet. Seit 2007 finden die Vorträge aufgrund des enormen Zuwachses an Zuhörer*innen im Audimax der Universität Freiburg statt.

Die Vorträge bieten spannende Einblicke in den aktuellen Forschungsstand zu Themen der Psychosomatik und der Psychotherapie. Sie reichen dabei weit über ihr jeweiliges Fachgebiet hinaus und versuchen unter dem Untertitel Seele – Körper – Geist grundlegenden Fragen zum Verständnis der menschlichen Existenz in der heutigen Zeit nachzugehen.

Vor dem Hintergrund des in den letzten Jahren auch überregional gestiegenen Interesses in Zeiten des Online-Kolloquiums, bieten wir die Veranstaltung im Hybrid-Modus an. Sie können daher in Präsenz am Kolloquium teilnehmen oder dieses live oder auch zeitversetzt im Internet verfolgen.

Bitte beachten Sie folgende Regelungen:

Nach den aktuellen Hygienemaßnahmen der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gilt bei Veranstaltungen in Innenräumen die Bitte zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske. Es ist angeraten, die Maske während der gesamten Veranstaltung zu tragen. 

Präsenzveranstaltung zur gewohnten Uhrzeit um 18:30 Uhr

  • Veranstaltungsort ist der Paulussaal, Dreisamstr. 3, 79098 Freiburg
  • Nur bei Teilnahme an der Präsenzveranstaltung können Sie Fortbildungspunkte erwerben. Diese werden vor Ort ausgelegt.

Digital: Livestream oder Aufzeichnung

  • Den Link zu den jeweiligen Veranstaltungen finden Sie unten.
  • Bitte beachten Sie - bei der digitalen Teilnahme können leider keine Fortbildungspunkte / Teilnahmebestätigungen ausgestellt werden.
    Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Für die digitale Veranstaltung ist zukünftig keine Registrierung mehr erforderlich.

Zugänge zu den Livestreams des Dienstagskolloquiums ohne Anmeldung (bereits stattgefundene können hier nochmal gesehen werden).

PDF zur Ansicht bzw. Download: Dienstagskolloquium Sommersemester 2022

 

03.05.22 18:30 s.t  

Auf dem Weg zu einem evidenzbasierten Modell zur Beschreibung psychischer Probleme

Johannes Zimmermann, Prof. Dr., Lehrstuhl für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie, Universität Kassel

Zum Dienstagskolloquium 03.05.2022 (Dieser Vortrag ist online nicht mehr verfügbar.)

10.05.22 18:30 s.t.

Der Augenblick des Augenblicks: Einsichten aus der Interaktionsforschung

Anja Stukenbrock, Prof. Dr., Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft, Universität Heidelberg

Zum Dienstagskolloquium 10.05.2022 (Dieser Vortrag ist online nicht mehr verfügbar.)

17.05.22 18:30 s.t.

Sind wir alle narzisstisch? Neue Erkenntnisse aus der Forschung

Marc Walter, Prof. Dr., Klinikleiter und Chefarzt der Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie der Psychiatrischen Dienste Aargau, Schweiz

Zum Dienstagskolloquium 17.05.2022

24.05.22 18:30 s.t.

Das Verstehen von verbalem Humor in Forschung und Klinik

Evelyn Ferstl, Prof. Dr., Lehrstuhl für Kognitionswissenschaft und Genderforschung, Institut für Psychologie, Universität Freiburg

Zum Dienstagskolloquium 24.05.2022 (Dieser Vortrag ist online nicht mehr verfügbar.)

31.05.22 18:30 s.t.

Achtsamkeits-, Mitgefühls- und Meditationsbasierte Interventionen in der Psychotherapie

Corina Aguilar-Raab, Dr., Institut für Medizinische Psychologie, Universität Heidelberg

Zum Dienstagskolloquium 31.05.2022

***************************** Pfingstferien *****************************

21.06.22 18:30 s.t.

Wirkungen von Musik auf Körper und Seele: Neurobiologische und musikpsychologische Aspekte

Eckart Altenmüller, Prof. Dr., Direktor Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin (IMMM), Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Zum Dienstagskolloquium 21.06.2022

28.06.22 18:30 s.t

Die Zukunft der Psychotherapie

Bernhard Strauß, Prof. Dr., Direktor des Instituts für Psychosoziale Medizin, Psychotherapie und Psychoonkologie, Universitätsklinikum Jena

Zum Dienstagskolloquium 28.06.2022

*Raumänderung

05.07.22 18:30 s.t

Störungen der Emotionsregulation – wie Psychotherapie und Neurobiologie voneinander lernen

Christian Schmahl, Prof. Dr., Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatik und Psychosomatische Medizin, ZI Mannheim

Zum Dienstagskolloquium 05.07.2022

12.07.22 18:30 s.t.

Schamanismus, Sprache und Heilungsritual im östlichen Himalaya

Uta Reinöhl, Prof. Dr., Lehrstuhl für Allgemeine Sprachwissenschaft, Universität Freiburg

Zum Dienstagskolloquium 12.07.2022

19.07.22 18:30 s.t.

Change-Management Veränderung innerer & äußerer Systeme aus psychodynamischer Sicht

Claas Lahmann, Prof. Dr., Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg

Zum Dienstagskolloquium 19.07.2022

*Diese Veranstaltung wird im Hörsaal Anatomie stattfinden, Albertstraße 17, Freiburg

****************************

HIER SPENDEN für das Dienstagskolloquium

*****************************

Die Einladung zu den jeweiligen Vorträgen und weitere Details erhalten Sie in den jeweiligen Vorankündigungen per Email, sofern Sie sich bei unserem Newsletter unter psm.kolloquium@uniklinik-freiburg.de angemeldet haben.

Die Programme der vergangen Semester:

 

16.11.21 18:30 s.t.  

Folgen schwerer Traumatisierungen in der Kindheit – wie kann Psychotherapie helfen?

Martin Sack, Prof. Dr., Leiter der Sektion Traumafolgestörungen, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

zum Dienstagskolloquium 16.11.2021 (Dieser Vortrag ist online nicht mehr verfügbar.)

23.11.21 18:30 s.t.

Mein Tod. Fiktionales und faktuales Erzählen des eigenen Todes

Andrea Klatt, Grad Studies Award und Graduiertenkolleg 1767, “Faktuales und fiktionales Erzählen”, Uni Freiburg

Zum Dienstagskolloquium 23.11.2021

30.11.21 18:30 s.t..

Gewalttätige Jugendliche verstehen und behandeln

Svenja Taubner, Prof. Dr., Direktorin des Instituts für Psychosoziale Prävention, Medizinische Fakultät Heidelberg

Zum Dienstagskolloquium 30.11.2021

07.12.21 18:30 s.t.

Zu sich kommen im Denken: wenn der Geist auf den Körper hört

Donata Schoeller, PD Dr., Philosophin, Gastprofessorin Universität Island, Academic Director, Embodied Critical Thinking, Erasmus + Strategic Partnership in Higher Education, Universität Koblenz

Zum Dienstagskolloquium 07.12.2021

14.12.21 18:30 s.t.

Erwachsen – noch lange nicht! Entwicklungspsychologische und klinische Befunde zu der neu entdeckten Entwicklungsphase „Emerging adulthood“

Inge Seiffge-Krenke, Prof. Dr., Professorin für Entwicklungspsychologie und Gesundheitspsychologie am Psychologischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz

Zum Dienstagskolloquium 14.12.2021

***************************** Weihnachtsferien *****************************

VORTRAG FÄLLT AUS!

11.01.22 18:30 s.t.

Renaissance der Hysterie: psychogene nicht-epileptische Anfälle und andere funktionell-neurologische Störungen

Anna Philine Senf-Beckenbach, Dr., Fachärztin für Neurologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin / Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik

 

18.01.22 18:30 s.t.

Das körperliche Selbst und dessen Plastizität

Bigna Lenggenhager, Prof. Dr., Teamleiterin der Forschungsgruppe‚ Kognitive Neuropsychologie am Psychologischen Institut, Universität Zürich (CH)

Der Vortrag "Das körperliche Selbst und dessen Plastizität"  von Prof. Dr. Bigna Lenggenhager konnte aus Datenschutzgründen leider nicht online gestellt werden. Ein Abruf ist dementsprechend nicht mehr möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

DER VORTRAG HEUTE ABEND ENTFÄLLT KURZFRISTIG!

WIR BITTEN UM ENTSCHULDIGUNG.

25.01.22 18:30 s.t.

Der Augenblick des Augen-Blicks – Einsichten aus der Interaktionsforschung

Anja Stukenbrock, Prof. Dr., Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft, Universität Heidelberg

 

Der Vortrag findet ausschließlich digital statt.

01.02.22 18:30 s.t

Der Tanz mit dem Baby – entwicklungspsychologische Modelle der frühen Interaktion

Stephan Doering, Prof. Dr., Leiter der Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie, Medizinische Universität Wien (A)  

Der Vortrag von Univ.-Prof. Dr. med. Stephan Doering kann aus Datenschutzgründen leider nicht online gestellt werden. Ein Abruf ist dementsprechend nicht mehr möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Der Vortrag findet ausschließlich digital statt.

08.02.22 18:30 s.t

Psychotherapie bei Wahnsymptomen. Ist das verrückt?

Tania Lincoln, Prof. Dr., Leiterin des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Hamburg

Der Vortrag von Prof. Dr. Dipl.-Psych. Tania Lincoln kann aus Datenschutzgründen leider nicht online gestellt werden. Ein Abruf ist dementsprechend nicht mehr möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

13.07.21 18:30 s.t

Über das Weinen

Cord Benecke, Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych., Institut für Psychologie, Universität Kassel

Zum Dienstagskolloquium 13.07.2021

06.07.21 18:30 s.t

Café Zelig - Ein Begegnungsraum für Überlebende der Shoah in München

Joram Ronel, PD Dr. med., Chefarzt des Departments für Psysom. Medizin und Psychotherapie, Klinik Barmelweid, CH   

Zum Dienstagskolloquium 06.07.2021

29.06.21 18:30 s.t.

Placebo und Psychotherapie: Oxymoron oder Antithese?

Jens Gaab, Prof. Dr. phil., Fakultät für Psychologie, Universität Basel, CH

Zum Dienstagskolloquium 29.06.2021

22.06.21 18:30 s.t.  

„Recht auf Faulheit“? Muße-Diskurse zwischen medizinischer Diagnose und Glücksversprechen

Elisabeth Cheauré, Univ.-Prof. h.c. Dr. Dr. h.c., Slavisches Seminar der Universität Freiburg

zum Dienstagskolloquium 22.06.2021

15.06.21 18:30 s.t.

Genitalbeschneidung – Verletzung von Körper und Seele

Annette Hasenburg, Univ.-Prof. Dr. med., Direktorin der Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit, Mainz

Zum Dienstagskolloquium 15.06.2021

08.06.21 18:30 s.t..

Mensch und Natur in Resonanz: Umweltzerstörung und menschliche Gesundheit

Joachim Bauer, Univ.-Prof. Dr. med. (Berlin), Emeritus Univ. Freiburg; Gastprofessor Intern. Psychoanalytic University IPU Berlin

Zum Dienstagskolloquium 08.06.2021

***************************** Pfingstferien *****************************

18.05.21 18:30 s.t.

Träumen
Mit
Körper, Seele und Geist

Verena Kast, Prof. Dr. phil., Psychologin, Universität Zürich, CH

Zum Dienstagskolloquium 18.05.2021

11.05.21 18:30 s.t.

Psychiatrie und Subjektivität. Erfahrungen von Betroffenen seit 1970

Karina Korecky

Mag. Soziologie und Politikwissenschaft, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Dienstagskolloquium 11.05.2021

04.05.21 18:30 s.t.

Kontroversen um den Begriff ‚Psychische Krankheit‘

Andreas Heinz, Prof. Dr. med. Dr. phil., Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Berlin

Zum Dienstagskolloquium 04.05.2021

27.04.21 18:30 s.t.

Schmerz und Subjekt – Medizinisch-anthropologische Überlegungen

Johannes Picht, Dr. med., Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie – Psychoanalyse, Schliengen

Zum Dienstagskolloquium 27.04.2021

09.02.21 18:30 s.t.

Muße im Krankenhaus? Eine Achtsamkeitsstudie mit Assistenzärzt*innen

Stefan Schmidt, Prof. Dr. phil., Psychosom. Klinik, FR
Anja Göritz, Prof. Dr. rer., Institut für Psychologie, FR
Vanessa Aeschbach, Mitarbeiterin im SFB 1015, FR
Johannes Fendel, Mitarbeiter im SFB 1015, FR

Zum Dienstagskolloquium 09.02.2021

02.02.21 18:30 s.t.

Beethoven aus Sicht der Musikermedizin

Claudia Spahn und Bernhard Richter
Profes. Dr. med., Freiburger Institut für Musikermedizin (FIM),
Universitätsklinikum Freiburg

Zum Dienstagskolloquium 02.02.2021

26.01.21 18:30 s.t.

Ein neues Verfahren in der ambulanten psychotherapeutischen Versorgung: Systemische Therapie – was ist das eigentlich?

Matthias Ochs
Prof. Dr., Dipl.-Psych. Psychol. Psychotherapeut, Systemischer
Familientherapeut , Hochschule Fulda

Zum Dienstagskolloquium 26.01.2021

Wegen technischer Probleme fand diese Veranstaltung leider nicht statt.

19.01.21 18:30 s.t.

Café Zelig Ein Begegnungsraum für Überlebende der Shoah in München

Joram Ronel
PD Dr. med., Chefarzt des Departments für Psychosomatische
Medizin und Psychotherapie, Klinik Barmelweid, CH

Zum Dienstagskolloquium 19.01.2021

12.01.21 18:30 s.t.

Hypnosystemische Psychosomatik – wie der Organismus und Symptome für die Gesundung genutzt werden können

Gunther Schmidt
Dr. med. Dipl. rer. pol., Ärztl. Direktor der SysTelios-Privatklinik,
Leiter des Milton-Erickson-Instituts, Heidelberg

Zum Dienstagskolloquium 12.01.2021

***************************** Weihnachtsferien *****************************

15.12.20 18:30 s.t.

Empathie und Achtsamkeit

Philipp Kanske
Prof. Dr. rer. nat., Klinische Psychologie und
Behaviorale Neurowissenschaft, TU Dresden

Zum Dienstagskolloquium 15.12.2020

08.12.20 18:30 s.t.

Dissoziation als Überlebensstrategie

Brigitte Bosse
Dr. med., Leiterin des Trauma Instituts, Mainz

Zum Dienstagskolloquium 08.12.2020

01.12.20 18:30 s.t.

Die zweigriffige Baumsäge: Embodiment, Beziehung und Psychotherapie

Martin Dornberg
Dr. med. Dr. phil., Leiter des Zentrums für Psychosomatik und
Psychotherapie Freiburg und Philosophisches Seminar,
Universität Freiburg

Zum Dienstagskolloquium 01.12.2020

24.11.20 18:30 s.t.

Zwilling, Schatten, Partner, Feind Zur „Beziehung“ zwischen Musizierenden und ihren Instrumenten

Karin Nohr
Dr. phil., Schriftstellerin, Psychoanalytikerin, Gründungsmitglied
der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik e.V.,
Berlin

Zum Dienstagskolloquium 24.11.2020

17.11.20 18:30 s.t.

Klima, Psyche und Psychotherapie Kognitionspsychologische, psychodynamische und psychotraumatologische Betrachtung einer globalen Krise

Christoph Nikendei
Prof. Dr. med., MME, Leitender Oberarzt der Klinik für
Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik,
Universitätsklinikums Heidelberg

Zum Dienstagskolloquium 17.11.2020

10.11.20 18:30 s.t.

Seele – Körper – Geist im Spiegel der Corona-Pandemie

Claas Lahmann, Prof. Dr. med., Psychosom. Uni-Klinik, FR
Winfried Kern, Prof. Dr. med., Leiter Infektiologie, Uni-Klinik, FR
Bernd Kortmann, Prof. Dr. Dr. h. c. Uni Freiburg

zum Dienstagskolloquium 10.11.2020

Präsentation von Gunther Schmidt

Hier können Sie die Präsentation von Gunther Schmidt zum Thema "Hypnosystemische Psychosomatik - wie der Organismus und Symptome für die Gesundung genutzt werden können" herunterladen.

Download

Vortrag von Luise Reddeman

Die Inhalte des Vortrags sind in dem Buch http://www.luise-reddemann.de/publikationen/buecher/#c170 abgebildet.

Präsentation von Harald Walach

Hier können Sie die Präsentation von Harald Walach zum Thema "Spiritualität, Verbundenheit und Psychotherapie" herunterladen.

Download

Präsentation von Ulrich Egle

Hier können Sie die Präsentation von Ulrich Egle zum Thema "WIE STRESSBELASTUNG IN DER KINDHEIT UNSERE LEBENSERWARTUNG VERKÜRZT" herunterladen.

Download

Präsentation von Marc Wittmann

Hier können Sie die Präsentation von Marc Wittmann zum Thema "Wie die Zeit vergeht. Psychologie und Neurobiologie des Zeitgefühls - Einblicke in die Psychopathologie" herunterladen.

Download

Weitere Veranstaltungen

der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht der Veranstaltungen der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie die Kooperationen mit anderen Einrichtungen.

Veranstaltungen in den Reihen: