Zu den Inhalten springen

Abteilung Epileptologie - EpilepsiezentrumKlinik für Neurochirurgie

Terminvereinbarung

Termine für Ihren Besuch können Sie hier vereinbaren:  

Ambulante und Stationäre Terminvereinbarung  

Ansprechpartner: Herr Olaf Gülck
Terminvereinbarung: täglich 8-15 Uhr
Telefon: 0761 / 270 - 53790
Fax: 0761 / 270 - 50240
E-mail: olaf.guelck@uniklinik-freiburg.de  

Termine Privatambulanz  

Sekretariat Prof. Schulze-Bonhage
Ansprechpartner: Frau Alena Tränkle
Terminvereinbarung: täglich 8-15 Uhr
Telefon: 0761 / 270 - 53660
Fax: 0761 / 270 - 50030
E-Mail: alena.traenkle@uniklinik-freiburg.de  

Ambulante Termine Kinder  

Zentrale Terminvergabe der Neuropädiatrie
Telefon: 0761 / 270 – 43 520
Montag - Freitag: 09:00-12:30 Uhr
Montag/Dienstag/Donnerstag: 13:30-16:00 Uhr  

Stationäre Terminvereinbarung Kinder (Station Wartenberg)  

Ansprechpartner: Herr Olaf Gülck
Terminvereinbarung: täglich 8-15 Uhr
Telefon: 0761 / 270 - 53790
Fax: 0761 / 270 - 50240
E-mail: olaf.guelck@uniklinik-freiburg.de  

In Notfallsituationen können ärztliche Kollegen einen Kinderarzt über die Zentrale der Kinderklinik unter der Telefonnummer 0761 / 270-43000 kontaktieren.  

Nach der telefonischen Terminvereinbarung bitten wir Sie, uns folgende Unterlagen vorab zu schicken

  • Anamnesebogen für Patienten oder Kinder
  • Arztbriefe und relevante Befunde (soweit vorhanden)
  • ggf. aktuelle MRT- bzw. CT-Bilder

Am Untersuchungstag erfolgt die Anmeldung im Eingangsbereich des Neurozentrums. Hierfür werden ein Überweisungsschein und die Versicherungskarte benötigt. Von der Anmeldung werden Sie zu den jeweiligen Ambulanzen weitergeleitet.

Das Epilepsiezentrum bietet Ihnen eine umfassende Versorgung für alle Angelegenheiten rund um die Erkrankung Epilepsie. Der erste Weg führt die Patienten in die Ambulanz. Das Ziel der Ambulanz ist die Behandlung von Patienten mit Epilepsien sowie die diagnostische Einordnung bei Patienten mit unklaren Bewusstseinsstörungen.  

Im Rahmen eines Termins in der Ambulanz werden ein EEG und eine ausführliche Anamnese durchgeführt. Das Oberflächen-EEG sowie eine Blutabnahme sind der erste Schritt. Anschließend findet eine neurologische Untersuchung durch einen Facharzt statt. Neben der Beratung der Patienten erfolgt außerdem eine Vorauswahl der Patienten, bei denen weitere Diagnosemaßnahmen notwendig sind. Diese klären die Frage, ob tatsächlich eine Epilepsie vorliegt, welche Form einer Epilepsie es ist und gegebenenfalls ob eine Operation möglich und sinnvoll erscheint. Hierzu werden weitere notwendige ambulante und stationäre Termine vereinbart. Des Weiteren steht die Ambulanz zur medikamentösen Behandlung, Stimulationsbehandlung und zur Betreuung vor, während und nach einem operativen Eingriff zur Verfügung. Bei allen Fragen rund um den Alltag mit Epilepsie (link: ) stehen wir unseren Patienten und deren Angehörigen beratend zur Seite.  

Die ambulante Vorstellung von Kindern mit Epilepsie erfolgt in den Räumen der Kinderklinik. Dadurch kann eine kindgerechte Ausstattung angeboten werden. Zudem ist eine Beratung und Mitbetreuung durch die Mitarbeiter des Sozialpädiatrischen Zentrums gewährleistet. Wir sind sehr darum bemüht, die Betreuung der Kinder in beiden Kliniken eng zu vernetzen, so dass unsere kleinen Patienten und ihre Eltern von den guten Strukturen der Kinderklinik und des Epilepsiezentrums profitieren.  

Für Patienten des Epilepsiezentrums gibt es außerdem die Möglichkeit uns zweimal in der Woche telefonisch und täglich per Email zu erreichen. Informationen hierzu finden sie unter Kontakt.

Auf Station Wartenberg im Neurozentrum werden stationäre diagnostische Maßnahmen bei Kindern mit therapieschwierigen Epilepsien vorgenommen. Ebenso werden dort größere Kinder während und nach epilepsiechirurgischen Eingriffen in enger Zusammenarbeit mit dem neurochirurgischen Team versorgt. Weiterhin bieten wir stationäre Komplexbehandlungen mit ausführlichen Epilepsieschulungen für Kinder und ihre Eltern an.

Auf der Station werden Sie von unseren erfahrenen Kinderärzten Frau Dr. San Aantonio Arce und Frau Dr. Klotz betreut. Für die Aufnahme von Kindern sind spezielle Zimmer eingerichtet. Station Wartenberg ist allerdings eine neurochirurgisch-epileptologische Station, so dass Visiten und Betreuung gemeinsam mit den erwachsenen Patienten der Epileptologie stattfinden. Wenn Ihre Kinder bestimmte Bedürfnisse z.B. in Bezug auf Hilfsmittel oder eine Diät haben, bitten wir Sie, uns dieses vorher mitzuteilen, so dass wir alles optimal für Sie vorbereiten können.

In der Kinderklinik werden ebenfalls Patienten mit allen Formen der Epilepsie betreut. Wenn ihr Kind einen ersten Anfall hatte oder eine akute Verschlechterung seiner Epilepsie erfährt, ist eine stationäre Aufnahme in der Kinderklinik auf der neuropädiatrischen Station Escherich sinnvoll. Ebenso werden auf Station Escherich Patienten zur stationären medikamentösen Epilepsietherapie und Abklärung unklarer Epilepsien aufgenommen. Besonders junge Kinder (< 20 kg Gewicht), bei denen im Neurozentrum oder bei einem unserer Kooperationspartner die Indikation für einen epilepsiechirurgischen Eingriff gestellt wurde, werden um die Operation herum ebenfalls auf Station Escherich und der Pädiatrischen Intensivstation in der Kinderklinik betreut.

Sprechstunde für Patienten mit frühen epileptischen Encephalopathien
gemeinsam mit der Abteilung für pädiatrische Epileptologie der Neuropädiatrie

Ansprechpartner: Dr. San Antonio-Arce, Dr. Klotz, Prof. Dr. Jacobs
Telefon: 0761-270 43520
E-Mail: epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de
Sprechzeiten: Donnerstags 9:00-12:00 Uhr

Sprechstunde für Kinder mit einem ersten epileptischen Anfall

Ansprechpartner: Dr. Klotz, Dr. San Antonio-Arce
Telefon: 0761-270 43520
E-Mail: epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de
Sprechzeiten: Freitags 9:00-12:00 Uhr

Sprechstunde für Patienten mit hypothalamischem Hamartom

Ansprechpartner: Dr. Hirsch, Dr. Klotz
Telefon: 0761-270 43520
E-Mail: epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de
Sprechzeiten: Donnerstags 9:00-12:00 Uhr

Sprechstunde zur Neurostimulation bei Epilepsien (DBS, VNS, tVNS, TNS)

Ansprechpartner: Prof. Schulze-Bonhage, Dr. Hirsch
Telefon: 0761-270 53790
E-Mail: epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de
Sprechzeiten: Donnerstags 8:00-14:00 Uhr

Sprechstunde für Erwachsene zur prä- und postepilepsiechirurgischen Evaluation

Ansprechpartner: Dr. Hirsch
Telefon: 0761-270 53790
E-Mail: epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de
Sprechzeiten: Montags-Mittwochs, Freitags 08:00-16:30 Uhr; Donnerstags 13-16:30 Uhr

Sprechstunde für Kinder zur prä- und postchirurgischen Evaluation
gemeinsam mit der Abteilung für pädiatrische Epileptologie der Neuropädiatrie

Ansprechpartner: Dr. San Antonio-Arce, Dr. Klotz, Prof. Dr. Jacobs
Telefon: 0761-270 43520
E-Mail: epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de
Sprechzeiten: Freitags 9:00-12:00 Uhr

Sprechstunde zur Differentialdiagnostik seltener und komplexer Epilepsien

Ansprechpartner: Dr. Hirsch
Telefon: 0761-270 53790
E-Mail: epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de
Sprechzeiten: Montags 8:00-13:00 Uhr, Donnerstags 13-16:30

DACH-Tagung 2019 vom 10.-12. Oktober

Die DACH-Tagung 2019 findet vom 10.-12. Oktober in der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen statt. Themen umfassen u.a.
- Erster Anfall: Klassifikation, Erkennung und therapeutische Konsequenzen
- Epilepsien bei Tumoren
- Neue Ätiologie-spezifische Therapieansätze
- Rechtlich-gutachterliche Aspekte von Epilepsien
- Workshops zu EEG, Neuropsychologie und Anfallssemiologie

Aktuelles


Ärztlicher Leiter:
Prof. Dr. Schulze-Bonhage

Breisacher Str. 64
D-79106 Freiburg

Telefon: 0761 270 53660
Telefax: 0761 270 50030
E-Mail:
epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de