Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Psychische Belastungen bei körperlichen Erkrankungen

Lebensbedrohliche und chronische Erkrankungen (wie zum Beispiel Krebserkrankungen) oder Unfälle und deren komplexe Behandlungen können Menschen stark belasten und verunsichern. Sie erfordern umfangreiche Bewältigungs- und Anpassungsprozesse durch den Patienten selbst sowie dessen Familie (insbesondere Partner und Kinder). Es kann in Einzelfällen zu psychischen Störungen wie einer Angststörung oder Depression kommen.

Vor diesem Hintergrund ist es wichtig zu prüfen, ob eine psycho-soziale Unterstützung notwendig ist und gewünscht wird.

Wir unterstützen und behandeln Patienten mit körperlichen Erkrankungen und psychischer Belastung in verschiedenen Bereichen unserer Klinik:

Das Team des Konsil- und Liaisondienstes (siehe auch Sektion Konsil- und Liaisonpsychosomatik) kann hinzugezogen werden, wenn Patienten in einer anderen Klinik (z.B. der Chirurgie, Inneren Medizin oder Neurologie) behandelt werden. Die Mitarbeiter beschäftigen sich mit der differenzierten Diagnostik in diesen Situationen und stellen ein breites Spektrum an Behandlungsoptionen zur Verfügung (Einzel- und Familiengespräche, Entspannungsverfahren u.a.).

Grundsätzlich führt der individuelle Bedarf eines Patienten/Angehörigen zu einem ersten Kontakt (Konsil).

In mehreren klinischen Bereichen, in denen Patienten mit einem erfahrungsgemäß häufiger auftretenden Bedarf behandelt werden, arbeiten Mitglieder des Konsil- und Liaisonteams zusätzlich eng mit dem Ärzte- und Pflegeteam der jeweiligen Station zusammen, so dass die Kontaktaufnahme noch schneller bzw. intensiver erfolgen kann (Liaison).

Die Sektion Konsil- und Liaisonpsychosomatik ist auch Ansprechpartner für die stationäre Psychoonkologie im Universitätsklinikum. Für Patienten, welche ambulant wegen einer Krebserkrankung behandelt werden, ist die Krebsberatungsstelle zuständig.

Der Kontakt wird durch den behandelnden Arzt der jeweiligen Klinik vermittelt.

Auch Mitarbeiter unserer Ambulanz können bei Patienten, welche neben einer körperlichen Erkrankung an einer psychischen Erkrankung leiden (zum Beispiel einer Depression oder einer Angststörung) eine ausführliche psychosomatische Diagnostik durchführen und klären, ob die Indikation für eine ambulante, stationäre (link) oder tagesklinische (link) psychosomatisch-psychotherapeutische Behandlung besteht.

Download: Flyer Psychosomatischer CL Dienst (folgt)

 

Hilfreiche Sammlung von Erfahrungsberichten z.B. aus dem Bereich Krebs, Epilepsie und chronische Schmerzen

LINK ZU: www.krankheitserfahrungen.de

LINK ZU: www.healthtalk.org

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Hauptstraße 8
79104 Freiburg
 

Ärztlicher Direktor

Ambulante Abklärung und Vorgespräche zur teil-/vollstationären Aufnahme:

Anmeldung Ambulanz:
(Spezialambulanzen: Esstörungen,
Somatoforme Störungen, Transidentität)

Montag - Freitag: 9:00-12:00 Uhr
Telefon: 0761 270-68410
Telefax: 0761 270-66570
psm-ambulanzanmeldung
@uniklinik-freiburg.de

Privatambulanz Sekretariat
Telefon: 0761/270-68060
Fax: 0761/270-69430
psychosomatik.direktion@uniklinik-freiburg.de

Ambulanz, Sekretariate und Anmeldung befinden sich im 2. Obergeschoss des Gebäudes

Weitere Infos für Zuweiser

********** Aktuelles **********

Ab November wird das Dienstagskolloquiums wieder stattfinden als reine Online-Veranstaltung. Das Programm  sowie nähere Information folgt in Bälde.

Dienstagskolloquium

wissenschaftliches Seminar

Corona Podcast von Prof. Dr. med Claas Lahmann

*******************************