Zu den Inhalten springen

Rheumatologie und Klinische Immunologie

Rheumatologisch-immunologische Diagnostik und Therapie auf höchstem Niveau


Liebe Patientinnen und Patienten,

aufgrund der aktuellen Situation einer COVID-19 Epidemie sind unsere Ambulanzen geschlossen. Nach wie vor behandelt werden medizinische Notfälle und/oder Patient*innen, die ohne ambulante Versorgung einen schwerwiegenden gesundheitlichen Nachteil erleiden würden.

Alle Patient*innen, die bei uns bereits einen Termin haben, werden im Vorfeld ihres Termins von uns kontaktiert, es wird eine ärztliche Beratung durchgeführt und dabei entschieden, ob Sie in unsere Notfallambulanz kommen müssen. Erforderliche Therapieumstellungen können auch erfolgen, Rezepte und Therapiepläne werden Ihnen und dem Hausarzt postalisch zugesandt.  

Es ist erforderlich, dass Sie uns einen gültigen Überweisungsschein per Post an folgende Adresse schicken:

Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie
Hugstetter Str. 55
79106 Freiburg

Termine in unserer Infusionsambulanz finden in der Regel statt, andernfalls werden Sie von uns benachrichtigt. Es werden besondere Sicherheitsvorkehrungen gegen Infektionen getroffen, bitte halten Sie sich strikt an die Anweisungen.

Wichtig: Bitte informieren Sie uns im Vorfeld, falls Sie eine Infektion haben (Fieber, Husten, Rachenschmerzen, Schnupfen)!

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!


Innovative Therapien und fachübergreifender Austausch

Unsere Klinik ist Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Immunsystems, insbesondere Autoimmunerkrankungen bzw. entzündlich-rheumatische Krankheiten. In Kooperation mit den anderen Abteilungen des Universitätsklinikums bieten wir die gesamte Palette rheumatologisch-immunologischer Diagnostik und Therapie auf höchstem Niveau.

Patienten, die auf herkömmliche Behandlungsstrategien nicht ansprechen, stehen über unser Therapiestudienzentrum neue, innovative Therapieansätze zur Verfügung. Zudem werden in unserem assoziierten Centrum für Chronische Immundefizienz (CCI) Patienten mit primären Immundefekten nach neuesten Erkenntnissen der Forschung betreut.

Klinikleitung: Prof. Dr. Reinhard E. Voll
Stellvertreter: PD Dr. Jens Thiel

Unsere Schwerpunkte

  • Rheumatoide Arthritis
  • verschiedenen Formen der Spondylarthritis (Erkrankungen der kleinen Wirbelgelenke) wie Morbus Bechterew
  • Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen) wie systemischer Lupus erythematodes (SLE), systemische Sklerose, Sjögren-Syndrom, Mischkollagenose und Antiphospholipid-Syndrom
  • entzündliche Rheumaerkrankungen unter Beteiligung der Blutgefäße (Vaskulitis) wie granulomatöse Polyangiitis (GPA), Eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis (EGPA), mikroskopische Polyangiitis (MPA), Panarteriitis nodosa oder Riesenzellarteriitis
  • autoinflammatorische Syndrome sowie medikamentös-induzierte Störungen des Immunsystems

Zudem betreuen wir Patienten mit genetisch bedingten, wiederkehrenden Entzündungen wie etwa familiärem Mittelmeerfieber, sowie Patienten mit angeborenen Immundefekten.

Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie

Hugstetterstraße 55
79106 Freiburg

Prof. Dr. Reinhard E. Voll

Ärztlicher Direktor