Zu den Inhalten springen

Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie

Werkstoffkunde

Laborstudien und klinische Studien zu Restaurationsmaterialien

Im Bereich der restaurativen Forschung werden in der Abteilung Zahnerhaltungskunde und Parodontologie in vitro und in vivo Untersuchungen durchgeführt. Komposite und Keramiken sind die heutzutage am häufigsten verwendeten Restaurationsmaterialien und bilden deshalb den Schwerpunkt in diesem Bereich. Darüber hinaus werden Bleachingmaterialien und –techniken ebenfalls in vitro und in vivo untersucht.

Zur Testung der werkstoffkundlichen Parameter können folgende Materialeigenschaften überprüft werden:

  • Mikrohärte
  • Oberflächenrauigkeit
  • Abrasionsverhalten
  • Degradation
  • Randqualität
  • Druck-, Zug- und Scherfestigkeit

Im Rahmen der klinischen Studien (durchgeführt nach der Deklaration von Helsinki, Europäische Norm und den GCP-Kriterien) werden neue Materialien zur restaurativen Versorgung bezüglich ihrer klinischen Bewährung (z.B. RYGE-Kriterien) untersucht.

In Kooperation mit dem Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene wird die Freisetzung von Monomeren aus Kompositmaterialien und ihre eventuelle Toxizität getestet.

Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg

Anmeldung
Telefon 0761 270-48850

Zahnärztlicher Notdienst

Ärztlicher Direktor