Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurochirurgie

Pädiatrische Neurochirurgie / Kinderneurochirurgie

Die pädiatrische Neurochirurgie / Kinderneurochirurgie findet in zunehmendem Maße als Unterdisziplin der Neurochirurgie Annerkennung. Sie beschäftigt sich zum einen mit spezifischen Krankheitsbildern im Kindesalter, zum anderen weisen "neurochirurgische" Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen häufig Besonderheiten auf. Diese müssen bei der Behandlung berücksichtig werden. Zudem ist jederzeit ein spezieller, kindgerechter Umgang mit den jungen Patienten erforderlich.

Typische "kinderneurochirurgische" Erkrankungen stellen angeborene Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen des Nervensystems dar. Des Weiteren unterscheiden sich die Hirntumore im Kindesalter von denjenigen im Erwachsenenalter in Bezug auf Lokalisation und Art der Tumore wie auch in Bezug auf Diagnostik und Behandlung. Auch Erkrankungen aus dem Bereich der funktionellen Neurochirurgie (wie beispielsweise Epilepsie und Spastik) erfordern bei Kindern eine enge Zusammenarbeit von mehreren Disziplinen, die nur in speziell hierfür ausgestatteten Zentren gewährleistet werden kann.

In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurochirurgie, der Klinik für Neuropädiatrie, der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, der Klinik für Strahlenheilkunde, der Abteilung für Epileptologie und der Klinik für Neuroradiologie bietet die pädiatrische Neurochirurgie des Universitätsklinikums Freiburg das gesamte Spektrum der Kinderneurochirurgie an.

Auf den folgenden Internetseiten der pädiatrischen Neurochirurgie finden Sie Informationen zu folgenden Krankheitsbildern:

 

 

Flyer 'Kinderneurochirurgie'

Downloads

Flyer "Kinderneurochirurgie" (PDF-Datei, 560 KB)

Schwerpunktleiter
Dr. Mukesch Shah

Dr. Mukesch Shah, M.Sc.
Oberarzt

Sprechstunde Kinderneurochirurgie