Zu den Inhalten springen

Herzlich willkommen

auf den Internetseiten der Klinik für Pneumologie!

Sehr geehrte Patient*innen, Angehörige, Kolleg*innen,

 

akute und chronische Erkrankungen der Lunge umfassen ein breites Spektrum von häufigen Erkrankungen wie Infektionen (Lungenentzündung), obstruktiven Lungenerkrankungen (Asthma, COPD) und schlafbezogenen Erkrankungen (Schlafapnoe), seltene Erkrankungen wie Alpha-1-Antitrypsinmangel, Mukoviszidose, interstitielle Lungenerkrankungen, pulmonale Hypertonie und bösartige Tumorerkrankungen wie Lungenkrebs. Als spezialisiertes Team bestehend aus Ärzt*innen, Pflegenden, Atmungstherapeut*innen, Physiotherapeut*innen und Psycholog*innen ist es unser Ziel, Ihnen und Ihren Angehörigen eine ganzheitliche Therapie nach dem aktuellsten Stand des medizinischen Wissens anzubieten. Unsere Motivation ist es, Ihnen mit ganzer Kraft Ihre Gesundheit wiederherzustellen, zu erhalten oder Krankheitssymptome zu lindern.

Als universitäres Lungenzentrum können wir Ihnen als einzige Klinik im Raum Südbaden neben den bewährten Behandlungsmethoden und neuesten Innovationen in der Pneumologie, das gesamte Spektrum der modernsten diagnostischen und therapeutischen Verfahren der universitären Medizin zur Verfügung stellen. Somit eröffnen wir Ihnen bspw. im Rahmen von Studien die Möglichkeit, an Therapien oder Behandlungsmöglichkeiten vor der Zulassung zu profitieren. Diagnosen und Erkrankungsverläufe werden in interdisziplinären Konferenzen für thorakale Tumoren, Erkrankungen des Lungengewebes, seltene Lungenerkrankungen und Lungentransplantationen besprochen und Ihnen eine optimale und zielgerichtete Therapie zur Verfügung gestellt. Mit unserem spezialisierten Team führen wir im Verbund als einziges Zentrum in Baden-Württemberg Lungentransplantationen durch.

Wir freuen uns, Ihnen ein stets medizinisch und menschlich kompetenter Partner auf höchstem klinischem und wissenschaftlichem Niveau zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Professor Dr. med. Daiana Stolz, MPH FCCP FERS

Schwerpunkte der Klinik

Die klinischen Schwerpunkte unserer Klinik decken das komplette Spektrum der Pneumologie ab. Neben der Therapie interstitieller und obstruktiver Lungenerkrankungen profitieren unsere Patienten von der Möglichkeit, an neuen Therapieverfahren teilzunehmen, die Unterstützung durch Atmungsgeräte zu bekommen oder sogar für eine Lungentransplantation vorbereitet und in der Folge nachbetreut zu werden.

Asthma stellt eine chronische, oft allergisch bedingte entzündliche Erkrankung der Atemwege dar. Die Erkrankung betrifft auch junge Leute und geht mit einem hohen Leidensdruck einher. Bei vielen Patienten hilft oft eine gute inhalative Therapie, jedoch gibt es auch schwere Verläufe, die einer intensiven Therapie bedürfen. Durch Klicken auf das Bild gelangen Sie zu weiterführenden Informationen.

Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (oft als Raucherlunge bezeichnet) ist durch entzündliche Veränderungen der Atemwege gekennzeichnet, die oft durch inhalative Noxen ausgelöst werden. Hierbei ist eine sorgfältige Diagnosestellung erforderlich, um andere  Erkrankungen (z.B. alpha1-Antitrypsin-Mangel) auszuschließen und die richtigen inhalativen Medikamente zu finden. Durch Klicken auf das Bild gelangen Sie zu weiterführenden Informationen.

Die Gruppe der interstitiellen Lungenerkrankungen ist gekennzeichnet durch entzündlich-narbige Veränderungen des Lungengewebes. Häufig kommt es zu einer Luftnot, initial unter Belastung. Eine sorgfältige Diagnosestellung und rechtzeitige Therapie können oft ein Fortschreiten verlangsamen oder verhindern. Durch Klicken auf das Bild gelangen Sie zu weiterführenden Informationen.

Die Lungentransplantation stellt oftmals die einzig mögliche Heilung für Patientinnen und Patienten mit schweren Lungenerkrankungen dar. In unserer Klinik bereiten wir die Betroffenen auf eine Lungentransplantation vor und betreuen sie auch in der Folge, um eine möglich kontinuierliche Betreuung zu gewährleisten. Durch Klicken auf das Bild gelangen Sie zu weiterführenden Informationen.

Die Mukoviszidose stellte eine genetische Erkrankung dar, die sich meist schon im Kindesalter manifestiert. Aufgrund des besseren Verständnisses der Erkrankung und einer zielgerichteten Therapie ist die Lebenserwartung der Betroffenen deutlich gestiegen. In unserer Spezialsprechstunde möchten wir den Betroffenen die optimale medizinische und menschliche Betreuung ermöglichen. Durch Klicken auf das Bild gelangen Sie zu weiterführenden Informationen.

Die pulmonale Hypertonie stellt eine Erkrankung des rechten Herzens und der Lungengefäße dar. Sie beginnt oft schleichend mit Luftnot. Die differentialdiagnostische Abklärung und die adäquate Therapie stellen eine Herausforderung dar. Durch Klicken auf das Bild gelangen Sie zu weiterführenden Informationen.

Schlafbezogene Atemstörungen stellen ein häufiges Problem dar und können für den Betroffenen mit erheblichen Einschränkungen verbunden sein. Neben der schlechten Schlafqualität und Tagesmüdigkeit begünstigen  die Atmungsstörungen in der Nacht unter anderem Herz-Kreislauferkrankungen. Durch Klicken auf das Bild gelangen Sie zu weiterführenden Informationen.

Klinik für Pneumologie

Killianstraße 5
79106 Freiburg

Kontaktmöglichkeiten

Privatpatienten:
Frau C. Marschner
Telefon: +49 (0)761 270-37060
Telefax: +49 (0)761 270-37040
direktion-pneumologie@uniklinik-freiburg.de

Frau Y. Ernst
Telefon: +49 (0)761 270-37460
Telefax: +49 (0)761 270-37040
yvonne.ernst@uniklinik-freiburg.de

Ambulante Patienten:
Frau G. Armbruster
Frau B. Kalbitz
Frau I. Quindt
Frau I. Cardoso
Telefon: +49 (0)761 270-37090
Telefax: +49 (0)761 270-73580
ambulanzen-pneumologie@uniklinik-freiburg.de

Stationäre Patienten:
Frau I. Merz
Telefon: +49 (0)761 270-74100
Telefax: +49 (0)761 270-37930
station-pneumologie@uniklinik-freiburg.de 

Aufnahmemanagement:
Frau G. Jungel, Aufnahmetelefon
Telefon: +49 (0)761 270-37443
Telefax: +49 (0)761 270-37930
station-pneumologie@uniklinik-freiburg.de 

Patienten für das Schlaflabor:
Frau A. Barhofer-Wunderle
Telefon: +49 (0)761 270-37110
Telefax: +49 (0)761-270-74090       
schlaflabor-pneumologie@uniklinik-freiburg.de