Zu den Inhalten springen

Klinik für Pneumologie

Asthma bronchiale und schweres Asthma

Klinik für Pneumologie

Asthma bronchiale ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Atemwege. Oft liegt eine Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Stoffen vor. Wiederholt kommt es zu entzündlich bedingten Verengungen der Atemwege mit anfallsartig auftretenden Luftnotattacken.

Wichtig ist eine sorgfältige Diagnosestellung und konsequente Therapie, um einen stabilem Verlauf der Erkrankung zu gewährleisten.

Trotzdem führt die Erkrankung bei manchen Betroffenen zu schweren Krankheitsverläufen, die durch wiederholte schwere Exazerbationen gekennzeichnet sind, so dass viele Patienten dauerhaft Kortison einnehmen müssen.

Inzwischen stehen jedoch neuartige spezifische Therapien zur Verfügung, die es ermöglichen, ohne oder nur mit minimalen Kortisonmengen eine Beschwerdebesserung zu erzielen.In unserer Schwerpunktambulanz bieten wir den Betroffenen eine engmaschige Betreuung und Behandlung gemäß neuesten internationalen Standards.

Weitere Informationen können Betroffene unter anderem bei der deutschen Atemwegsliga oder international bei der Global INitiative for Asthma bekommen.

In Ergänzung zu unserer Spezialambulanz betreiben wir aktive Grundlagenforschung im Bereich Asthma und nehmen an nationalen und internationalen Studien teil.

Leitender Oberarzt

PD Dr. med. S. Fähndrich
Telefon: +49 (0)761-270-37130
Telefon: +49 (0)761-270-37460 (Sekretariat)
Telefax: +49 (0)761-270-37040
sebastian.faehndrich@uniklinik-freiburg.de

Dr. med. Thomas Köhler, MPH (USFQ), MPVD (Bologna)
Tel: 0761-270-37460 (Sekretariat)
Fax: 0761-270-37040
thomas.koehler@uniklinik-freiburg.de