Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

  

Neurovaskuläres Netzwerk Südwest (INVAS)

Interdisziplinäres Neurovaskuläres Zentrum Freiburg (INCEF)

Das interdisziplinäre Schlaganfallnetzwerk Südwest (INVAS) mit dem zugehörigen koordinierenden Schlaganfallzentrum Freiburg (INCEF) wurde 2013 von der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft als eine der ersten Einrichtungen dieser Art in Deutschland anerkannt.

Eine optimale Schlaganfallversorgung in den Südwestdeutschen Regionen Schwarzwald, Oberrhein und Hochrhein kann nur durch die perfekte Verzahnung aller Beteiligten innerhalb eines Schlaganfallnetzwerks erfolgen. Aufgabe und Ziel des Schlaganfallnetzwerks ist die Optimierung der Patientenversorgung durch standardisierte Behandlungspfade, Zuweisungskonzepte und Informationsaustausch sämtlicher Akut- und Rehabilitationskliniken innerhalb des Netzwerks. Hierzu haben sich im Interdisziplinären Schlaganfallnetzwerk Südwest (INVAS) neben Universitätsklinikum Freiburg 15 weitere Kliniken zusammengeschlossen.

Das INVAS-Netzwerk wird durch das koordinierende Interdisziplinäre Neurovaskuläre Zentrum Freiburg (INCEF) geleitet. Im Zentrum Freiburg können hochspezialisierte neurovaskuläre Diagnostik- und Therapiemethoden einer großen Patientenzahl zeitnah verfügbar gemacht werden.

In der wöchentlich stattfindenden interdisziplinären neurovaskulären Konferenz werden komplexe Patienten aus Freiburg und den Netzwerkkliniken vorgestellt. Nach gemeinsamer Diskussion wird eine Empfehlung zur weiteren Diagnostik und Therapie ausgesprochen.

Durch eine enge Kooperation der einzelnen Netzwerkkliniken werden ferner Maßnahmen der Qualitätssicherung (inkl. Fallbesprechungen) sowie multizentrische Forschungsprojekte ermöglicht.

Folgende Fachdisziplinen gehören dem Koordinierenden Zentrum Freiburg (INCEF) an:

           ▪ Klinik für Neuropädiatrie und Muskelerkrankungen
           ▪ Klinik für Augenheilkunde
           ▪ Klinik für Nuklearmedizin
           ▪ Klinik für Strahlenheilkunde
           ▪ Institut für Klinische Chemie u. Laboratoriumsmedizin; Hämostaseologie
             u. Lipidologie

           ▪ Institut für Neuropathologie
           ▪ Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie
             ▪ Vaskulitiskonferenz

Folgende Kliniken sind Teil des Interdisziplinären Schlaganfallnetzwerks Südwest (INVAS):

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

im Neurozentrum

Breisacher Str. 64
79106 Freiburg

Telefon 0761-270 50010
Telefax 0761-270 53100

Ärztlicher Direktor

Prof. Dr. Cornelius Weiller

Neurokolloquium Sommersemester 2017

mittwochs, 17.15 Uhr
Konferenzraum 2
(Programm; Info)

Regelmäßige Veranstaltungen im Semester

Interdisziplinäre Tumor-Konferenz (Info)
Montags, 16 (s.t.) Uhr,
Konferenzraum 5 (Hauptgeschoss Neurochirurgie)

Neurovaskuläres Kolloquium (Programm; Info)
Dienstags, 17:30 Uhr,
Konferenzraum 3 / 4
(genaue Termine siehe Programm)

ÄNDERUNG: Neurovaskuläres Kolloquium mit anschließendem INVAS-Treffen wird vom 17.1.17 auf den 24.01.17 verschoben

Neuroimmunologisches Kolloquium (Programm; Info)
Dienstags, 17:30 Uhr,
Konferenzraum 3 / 4
(genaue Termine siehe Programm)

Neuropsychologische Falldemonstration (Info)
Mittwochs, 16 Uhr,
Konferenzraum 3 / 4

Neurovaskuläre Konferenz (Info)
Donnerstags, 15 Uhr,
Konferenzraum 3 / 4

Basalganglien Konferenz (Info)
Donnerstags, 16 Uhr,
Konferenzraum 3 / 4

Fortbildungsveranstaltungen und Kurse 2016 / 2017

Samstag 3.12.2016: Adventssymposium
Flyer

Samstag 01.04.2017 Refresherkurs Spezielle Neurologische Ultraschalldiagnostik
Flyer

Samstag 24.06.2017: Schlaganfallsymposium
Flyer

27.-29.09.2017: DGNI-Summer-School NeuroIntensivmedizin (Flyer folgt)

Samstag 2.12.2017: Adventssymposium

Samstag 1.12.2018: Adventssymposium

27.-30.3.2019:  DGKN- Kongress im Konzerthaus Freiburg

Science News / ausgewählte aktuelle Veröffentlichungen der Klinik

Februar 2017:
Stroke. 2017 Acute Cerebral Venous Thrombosis: Three-Dimensional Visualization and Quantification of Hemodynamic Alterations Using 4-Dimensional Flow Magnetic Resonance Imaging.
Schuchardt F, Hennemuth A, Schroeder L, Meckel S, Markl M, Wehrum T, Harloff A.
Abstract auf deutsch

November 2016: Publikation: Martin et al.: Componential Network for the Recognition of Tool-Associated Actions... (für deutsche Zusammenfassung hier klicken)

November 2015:  In a collaboration between the Neurology’s Posture Lab and DLR (German Aerospace Center), the DLR robot Toro uses the Freiburg DEC model of human-derived sensorimotor control for squatting movements while compensating for various external disturbances.  (Accepted in The IEEE Robotics and Automation Magazine, IEEE-RAM; click here for short robot video).  Our new robot Lucy tries to do the same and includes the frontal plane. Lucy Video