Zu den Inhalten springen

Freiburger Stammzelldatei

Kontakt zwischen Spender*in und Empfänger*in

Stammzellen bzw. Knochenmark für einen anderen Menschen zu spenden ist ein außergewöhnliches Ereignis. Viele Spender*innen sind sehr daran interessiert, wer die Person ist, für die sie Stammzellen oder Knochenmark gespendet haben.

Eine Stammzell- oder Knochenmarkspende ist grundsätzlich anonym. Eine Aufhebung der Anonymität kann ggf. nach zwei Jahren erfolgen. Zu einem früheren Zeitpunkt können wir Ihnen daher nur sehr eingeschränkt Informationen über die Person, für die Sie gespendet haben, mitteilen. Dazu zählen das Geschlecht, ein grobe Altersangabe sowie eine grobe Angabe zur Region in die Ihre Spende ging.

Auch der Gesundheitszustand der Empfänger*innen ist für uns wichtig!

Die Freiburger Stammzelldatei erkundigt sich nach der Stammzell- oder Knochenmarkspende über den Gesundheitszustand der Person, für die Sie gespendet haben.

In der Regel erhalten wir nach ca. 3 Monaten die erste Rückmeldung durch das behandelnde Transplantationszentrum. Durch weltweit unterschiedliche Regelungen kann es in einigen Fällen auch bis zu 1 Jahr dauern. Sobald uns die Rückmeldung vorliegt, informieren wir Sie automatisch schriftlich über den Gesundheitszustand der Person, für die Sie gespendet haben.

Die Freiburger Stammzelldatei erkundigt sich auch danach in regelmäßigen Abständen über den Gesundheitszustand der Person, für die Sie gespendet haben. Sie können gerne jederzeit nachfragen, ob uns neue Informationen über den Gesundheitszustand der Person, für die Sie gespendet haben, vorliegen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, sollte es uns nicht möglich sein, eine Auskunft über Gesundheitszustand der Person, für die Sie gespendet haben, zu erhalten.

Für weitere Fragen im individuellen Falle stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

In Deutschland ist eine Aufhebung der Anonymität laut den „Deutschen Standards für die nicht verwandte Blutstammzellspende“ frühestens nach 2 Jahren möglich.

In anderen Ländern gelten teilweise andere Regelungen. In einigen Ländern lassen diese Regelungen eine Aufhebung der Anonymität leider nicht zu.

Anonymer Kontakt

Es ist Ihnen jederzeit möglich, einen Brief, eine Karte oder eine Nachricht in anonymer Form an die Person, für die Sie gespendet haben, zu schreiben.

Schicken Sie Ihren Brief, Ihre Karte oder Ihre Nachricht an die Freiburger Stammzelldatei. Wir kümmern uns nach einer Prüfung um die Weiterleitung Ihres Briefs, Ihrer Karte oder Ihrer Nachricht an die Person, für die Sie gespendet haben. Wir sind verpflichtet eine Prüfung durchzuführen und alle Hinweise zu streichen, die die Anonymität gefährden.

Was darf nicht in Ihren Brief, Ihre Karte oder Ihre Nachricht?

  • Es dürfen keine Namen genannt werden, weder Vor- noch Nachname.
  • Es dürfen keine Ortsangaben (Wohnort, Bundesland etc.) gemacht werden.
  • Es dürfen keine spezifischen Angaben zu Ihrer Person gemacht werden (z.B. Name des Arbeitgebers, Name eines Vereins, außergewöhnliche Hobbies etc.)
  • Die Freiburger Stammzelldatei darf nicht erwähnt werden.

Persönlicher Kontakt

Nach 2 Jahren können sowohl Sie als auch die Person, für die Sie gespendet haben, den Wunsch äußern persönlichen Kontakt aufzunehmen.

Wir empfehlen vor dem persönlichen Kontakt zuerst den anonymen Kontakt. Der anonyme Kontakt gibt beiden Seiten die Möglichkeit einen Eindruck und ein Gefühl zu bekommen, ob man den Kontakt weiter ausbauen möchte.

Wenn Sie sich für eine persönliche Kontaktaufnahme entschieden haben, wenden Sie sich bitte die Freiburger Stammzelldatei. Wir senden Ihnen die nötige Einverständniserklärung zu. Die Person, für die Sie gespendet haben, erhält eine entsprechende Einverständniserklärung vom behandelnden Transplantationszentrum. Wenn von beiden Seiten der Wunsch besteht sich persönlich kennenzulernen und beide Einverständniserklärungen vorliegen, findet der Austausch der freigebenden persönlichen Daten statt.

Sie sollten sich im Vorfeld überlegen, welche Daten Sie freigeben wollen. Im ersten Schritt kann z.B. nur der Name sowie die E-Mailadresse oder Telefonnummer weitergeben werden. Mit der Zeit können Sie dann entscheiden, welche weiteren Daten Sie gerne austauschen möchten.

Um Menschen zu motivieren ebenfalls Spender*innen zu werden, freuen wir uns sehr, wenn Sie uns an Ihrem persönlichen Kennenlernen teilhaben lassen. Jede Berichterstattung, egal in welcher Form, unterstützt die Arbeit der Freiburger Stammzelldatei. Kontaktieren Sie uns gerne, um zu besprechen wie Sie uns an Ihrem persönlichen Kennenlernen teilhaben lassen wollen.

In Freiburger Stammzelldatei

Unsere Bürozeiten:

Mo - Do:  08:00 - 16:30 Uhr
Fr:             08:00 - 14:00 Uhr

So erreichen Sie uns:

Tel. 0761 270 - 74640
Fax 0761 270 - 35850
stammzelldatei@uniklinik-freiburg.de

Die Freiburger Stammzelldatei befindet sich in der Medizinischen Klinik I. Bitte wenden Sie sich an die dortige Information.

Download

Google Maps

Aktuelles

Auch während der Corona-Pandemie werden dringend Stammzellspender*innen gesucht. Lassen Sie sich typisieren und retten Sie Leben!