Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter

AG Kognitive Entwicklungspsychiatrie

Leiter: Dr. phil. Reinhold Rauh
Stellvertreter: PD Dr. med. Monica Biscaldi-Schäfer, Prof. Dr. Christian Fleischhaker

  • Prof. Dr. med. Ludger Tebartz van Elst, Ltd: Oberarzt der Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg, Leiter der Sektion für Experimentelle Neuropsychiatrie FBI
  • Dr. phil. Christoph Kaller, Leader of the research group “Experimental Neuropsychology” in FBI (Freiburg Brain Imaging), Universitätsklinikum Freiburg
  • Dr. phil. Tomas Fangmeier, Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg
  • Dr. Bernd Feige, Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg
     
  • Prof. Dr. Oliver Deussen, Computergrafik und Medieninformatik, Universität Konstanz
  • Prof. Dr. Sven Bölte, Karolinska Institute, Dept. of Women's & Children's Health; Director of the Center for Neurodevelopmental Disorders, SWEDEN
  • Prof. Dr. Josef Unterrainer, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Dr. Diana Arellano, Mitarbeiterin Forschung & Entwicklung, Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion, Filmakademie Ludwigsburg
  • Volker Helzle, Leiter Forschung & Entwicklung, Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion, Filmakademie Ludwigsburg
     
  • Auch, A. (in Vorb.).: Faziale Emotionserkennungsleistungen bei Jugendlichen mit einer hochfunktionalen Autismus-Spektrum-Störung im Vergleich zu typisch entwickelten Jugendlichen anhand realer und computergenerierter Gesichter.
  • Klett, L. (in Vorb.). Soziale Kognition bei Jugendlichen mit hochfunktionalen Autismus-Spektrum-Störungen im Vergleich zu typisch entwickelten Jugendlichen: Eine empirische Überprüfung mit prominenten Tests zu Theory-of-Mind und Empathie.
  • Werner, S. (in Vorb.). Faziale Emotionserkennungsleistungen bei Jugendlichen mit Anorexia Nervosa im Vergleich zu typisch entwickelten Jugendlichen anhand dynamischer Stimuli von realen und computergenerierten Gesichtern.
  • Mund, S. (in Vorb.). Soziale Kognition bei Jugendlichen mit Anorexia Nervosa im Vergleich zu typisch entwickelten Jugendlichen: Eine empirische Überprüfung mit prominenten Tests zu Theory-of-Mind und Empathie.
  • Zürn, M. (in Vorb.). Faziale Emotionserkennungsleistungen bei Kindern mit ADHD im Vergleich zu typisch entwickelten Kindern anhand von Tests mit dynamischen, realen und computergenerierten Gesichtern.
  • Mirjam Paschke-Müller (2013). Exekutive Funktionen und Theory of Mind bei Kindern mit einer Störung aus dem autistischen Bereich und Kindern mit einer hyperkinetischen Störung. Freiburg i. Br., Univ., Diss., 2013.
  • Schaller, U. M. (in Vorb.). Implicit and Explicit Aspects of Social Cognition in Children and Adolescents with ADHD, ASD and Anorexia Nervosa Compared to Neurotypically Developed Controls.
     
  • Weßlau, C ,(2011). Der Einfluss des sozialen Kompetenztrainings TOMTASS auf Theory-of-Mind und Exekutivfunktionen bei Kindern und Jugendlichen mit hochfunktionalen ASS Freiburg, Univ., Dipl.-Arb., 2011.
  • Fleig, C. (2011). Evaluation eines sozialen Kompetenztrainings mit Schwerpunkt Theory of Mind bei Kindern und Jugendlichen mit hochfunktionalen Autismus-Spektrum-Störungen. Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des Grades einer Diplom-Psychologin im Fachbereich Psychologie der Universität Konstanz.
  • Speidel, S. M. (2013). Implizite und explizite Theory of Mind bei Kindern und Jugendlichen mit hochfunktionaler Autismus-Spektrum-Störung. Masterarbeit zur Erlangung des Akademischen Grades „Master of Science“. Freiburg: Psychologisches Institut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
  • Hellwig, L. (2013). Evaluation des sozialen Kompetenztrainings TOMTASS für Kinder– und Jugendliche mit hochfunktionaler Autismus-Spektrum-Störung anhand neuropsychologischer Tests zur sozialen Kognition. Masterarbeit: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Sektion, Fachrichtung Psychologie der Universität Konstanz.
  • Berger, J. (in Vorb.). Intuitives moralisches Schließen bei Jugendlichen mit hochfunktionalen Autismus-Spektrum-Störungen. Masterarbeit zur Erlangung des Akademischen Grades „Master of Science“. Freiburg: Psychologisches Institut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
  • Biscaldi, M., Rauh, R., van Elst, L. T., & Riedel, A. (2012) Autismus-Spektrum-Störungen vom Kindes- bis ins Erwachsenenalter: Klinische Aspekte, Differenzialdiagnose und Therapie. Nervenheilkunde, 31, 498-507.
  • Biscaldi M, Rauh R, Irion L, Jung NH, Mall V, Fleischhaker C, Klein C: Deficits in motor abilities and developmental fractionation of imitation performance in high-functioning autism spectrum disorders. Eur Child Adoles Psy, 2013. : dx.doi.org/10.1007/s00787-013-0475-x (in Druck)
  • Klein, C., Rauh, R., & Biscaldi, M. (2011). Patterns of change in ocular motor development. Experimental Brain Research, 210(1), 33-44.
  • Paschke-Müller, M. S., Biscaldi, M., Rauh, R., Fleischhaker, C., & Schulz, E. (2013). TOMTASS - Theory-of-Mind-Training bei Autismusspektrumstörungen: Freiburger Therapiemanual für Kinder und Jugendliche. Berlin: Springer.
  • Schaller, U. M., Biscaldi, M., Fleischhaker, C., Schulz, E., Rauh, R. (2011). The categorization of dynamic emotional facial expressions by children with high-functioning Autism Spectrum Disorders or ADHD. Eur Child Adolesc Psychiatry, 20 Suppl 1, 95.
  • Schaller, U. M., Biscaldi, M., Rauh, R. (2011). Facial Motion Widens the Gap: Categorical Perception of Dynamic Stimuli in Children With High-Functioning ASD and ADHD. In S. Bölte, S. & I. Dziobek, (Eds.), 4. Wissenschaftliche Tagung Autismus-Spektrum (p. 35). Berlin: Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (MPIB).
  • Feige B, Biscaldi M, Saville C, Kluckert C, Bender S, Ebner-Priemer U, Hennighausen K, Rauh R, Fleischhaker C, Klein C: On the Temporal Characteristics of Performance Variability in Attention Deficit Hyperactivity Disorder (ADHD) Plos One, 2013 (online). : www.plosone.org/article/info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0069674
  • Grünert SC, Brichta CM, Krebs A, Clement HW, Rauh R, Fleischhaker C, Hennighausen K, Sass JO, Schwab KO: Diurnal variation of phenylalanine and tyrosine concentrations in adult patients with phenylketonuria: subcutaneous microdialysis is no adequate tool for the determination of amino acid concentrations Nutr J, 2013; 12 (60): 1-12. : dx.doi.org/10.1186/1475-2891-12-60
  • Jung NH, Janzarik WG, Delvendahl I, Munchau A, Biscaldi M, Mainberger F, Baumer T, Rauh R, Mall V: Impaired induction of long-term potentiation-like plasticity in patients with high-functioning autism and Asperger syndrome16586 Dev Med Child Neurol, 2013; 55 (1): 83-89. : dx.doi.org/10.1111/dmcn.12012
  • Fangmeier, T., & Rauh. R. (2013). Neuropsychologische Untersuchungen. In L. Tebartz van Elst (Ed.), Das Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter und andere hochfunktionale Autismus-Spektrum-Störungnen (pp. 129-142). Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.
  • Rauh, R., & Fangmeier, T. (2013). Psychometrische Untersuchungen. In L. Tebartz van Elst (Ed.), Das Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter und andere hochfunktionale Autismus-Spektrum-Störungnen (pp. 143-164). Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.
  • Schaller, U. M. (2013). Ätiologie der Autismus-Spektrum-Störungen. In L. Tebartz van Elst (Ed.), Das Asperger-Syndrom im Erwachsenenalter und andere hochfunktionale Autismus-Spektrum-Störungnen (pp. 65-80). Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.
  • Unterrainer, J. M., Kaller, C. P., Loosli, S. V., Heinze, K., Ruh, N., Paschke-Müller, M., Rauh, R., Biscaldi, M., & Rahm, B. (2014). Looking ahead from age 6 to 13: A deeper insight into the development of planning ability.  British Journal of Psychology

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter

Hauptstraße 8
79104 Freiburg

 

Ambulanzanmeldung

Telefon: 0761 270-68730
Mo-Do: 8:00 - 16:30 Uhr
Fr:        8:00 - 15:00 Uhr

Info

Ärztlicher Direktor

Prof. Dr. Eberhard Schulz

 

Sekretariat:

Kathrin Muck-Schatten
Telefon: 0761 270-65550
Telefax: 0761 270-69490
E-Mail: kathrin.muck-schatten@uniklinik-freiburg.de