Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter

Zusätzliche Therapieangebote

Die Kreativtherapien orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen und Wünschen der Kinder und Jugendlichen und haben ein gemeinsames Anliegen:

AUSDRUCK FINDEN, WO WORTE FEHLEN

Dieses Suchen und Finden gestaltet sich je nach Therapieform unterschiedlich: über Erfahrungen mit dem Körper, der Musik, dem Gestalten und hat eine Verbesserung der Lebensqualität zum Ziel.

Im Einzelnen kann das den Erwerb neuer Möglichkeiten bedeuten im Hinblick auf:

  • Emotionale Erlebnis- und Schwingungsfähigkeit
  • Eigen-  und Fremdwahrnehmung
  • Spannungsregulation und Erleben von Selbstwirksamkeit
  • Gestalten von Beziehung
  • Soziale Kompetenzen
  • Erwerb neuer Möglichkeiten von Beziehungsgestaltung, Handlungskompetenzen und Kommunikation
  • Sprachliche Aufarbeitung und Reflektion des Erlebten
  • Tagesstruktur und Selbstorganisation

Vor allem sollen Ressourcen gefördert und der Selbstwert gestärkt werden.

Die Kreativtherapien werden als Einzel- und/oder Gruppentherapie angeboten, auch stationsübergreifend.

Im Behandlungsteam wird besprochen, wer zu welchen Therapien angemeldet wird.

Ergotherapie

In der Ergotherapie wird den Patient*innen die Möglichkeit gegeben, Gefühle und Gedanken sowie eigene Wünsche und Bedürfnisse zu erspüren und z.B. über den Einsatz von Farben, verschiedenen Materialien, beim Tonen oder beim Arbeiten mit Speckstein etc. zum Ausdruck gebracht werden.

Dabei ist es wichtig, das individuell passende Medium zu finden. Hier liegt der Schwerpunkt darin, die eigene Spontanität und Phantasie mit Freude zu entdecken.

Konzentrationstraining/ Gedächtnistraining

Hier werden verschiedene Techniken erlernt, um eine Verbesserung und Entwicklung der Aufmerksamkeit, Konzentration wie auch der Belastbarkeit zu erreichen.

Bewegungstherapie

Die Tanztherapie und die Motologie sind körperorientierte Methoden. In unserem Körper drückt sich aus, wer wir sind und wie wir leben.

Die Impulse unseres Körpers wahrzunehmen, mit unseren Körpersignalen achtsam um zu gehen, unsere Gefühle zu erkennen und zu benennen, ermöglicht uns neue Wege zu gehen.

Dabei stehen die Freude und der Spaß am Bewegen und am eigenen Körper, unterstützt durch Musik, im Vordergrund.

So einzigartig die Menschen sind, so einzigartig sind ihre Bewegungen. 

Therapeutisches Klettern

Im therapeutischen Klettern geht es vor allem um Selbstvertrauen, Umgang mit Ängsten, eigene Ziele und Grenzen setzen.

Andere wichtige therapeutische Ziele sind „Kontrolle abgeben“ und „Anderen vertrauen“ Im Focus steht beim Klettern, sich auf den nächsten Schritt zu konzentrieren. Die Konzentration auf das „Hier und Jetzt“. Das direkte Feedback über deine eigenen Erfolge braucht keine Worte, sondern wird direkt sichtbar. 

Das therapeutische Klettern wird auf der Station Ruffin und auf der Tagesklinik angeboten. Es findet in Kleingruppen von 4-6 Patient*innen statt.

Frühsport

Um Tagesstruktur zu schaffen und wieder in Bewegung zu kommen, wird dreimal die Woche vor dem Frühstück Frühsport angeboten. Frühsport heißt entweder Joggen, Walking oder Gymnastik, welche Elemente aus dem Yoga mit einbezieht.

Der Frühsport findet stationsübergreifend für alle Stationen statt.

Musiktherapie

In dieser Therapie soll mit oder ohne musikalische Vorkenntnisse die Spielfreude im Vordergrund stehen.

Es geht um das gemeinsame Musizieren und Experimentieren mit Tönen, Rhythmen und Klängen. Dafür stehen die eigene Stimme und ein vielfältiges Instrumentarium zur Verfügung, dem jedes Kind und jede*r Jugendliche etwas entlocken kann, eigene Instrumente sind auch willkommen.

Ob beim Spielen oder Singen - in der Musiktherapie soll ein musikalischer Raum geschaffen werden, in dem Stimmungen, Befindlichkeiten und Gefühle gespürt, hörbar gemacht und mitgeteilt werden können, auch solche, die noch keiner Sprache zugänglich sind. Die Möglichkeiten des eigenen Ausdrucks können neu gehört, größere Spielräume erprobt und geschaffen werden.

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter

Hauptstraße 8
79104 Freiburg

Komm. Ärztlicher Direktor

Prof. Dr. Christian Fleischhaker

Sekretariat:
Kathrin Muck-Schatten
Telefon: 0761 270-65550
Telefax: 0761 270-69490
kathrin.muck-schatten@uniklinik-freiburg.de

Ambulanzanmeldung

Telefon: 0761 270-68730
Mo-Do: 8:00 - 16:30 Uhr
Fr: 8:00 - 15:00 Uhr
Info