Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

Diagnostik in der Klinik für Neurologie Freiburg

Die Freiburger Neurologie ist bestens ausgestattet, um auch die schwierigsten neurologischen Fälle zu diagnostizieren. Das Instrumentarium reicht von der Ultraschalldiagnostik über sämtliche Verfahren der Elektrophysiologie bis zur Untersuchung des vegetativen Nervensystems.

Elektronystagmographie

Augenzittern tritt bei Patientinnen und Patienten mit unterschiedlichsten neurologischen Krankheiten auf. Um die Ursache der Augenbewegungsstörung herauszufinden, setzen wir verschiedene Augenmessmethoden ein. Dazu gehört auch die Elektronystagmographie (ENG).

Klinische Elektrophysiologie

Im elektrophysiologischen Labor untersuchen wir das Nervensystem und die Muskeln von Patienten mit neurologischen Erkrankungen z. B. mittels Elektroneurographie (ENG), Elektromyographie (EMG) und Evozierter Potentiale (EP).

Liquorlabor

Im Liquorlabor untersuchen wir das Nervenwasser oder Gehirnwasser von Patienten mit beispielsweise Hirnhautentzündung, Hirnblutung, Multipler Sklerose oder Tumorzellen.

Neurovegetatives Labor

Das neurovegetative Labor der Neurologischen Universitätsklinik Freiburg besteht seit 20 Jahren und bietet zahlreiche moderne standardisierte und kontrollierte Untersuchungsmethoden an.

Tremorlabor

Im Labor für Tremoranalyse diagnostizieren wir den Tremor (Zittern). Dabei wird die Hand des Patienten in Ruheposition, wenn sie schlaff herunterhängt, und in Halteposition bei gestreckten Hand gemessen.

Ultraschalllabor

In diesem Labor bieten wir alle gängigen neurologischen Ultraschalluntersuchungen auf hochmodernen Ultraschallgeräten an.

Labor-Anmeldung für Ärzte und Krankenhäuser

Anmeldung bei der
Neurologischen Ambulanz

Telefon 0761-270 53450
Telefax 0761-270 53380