Zu den Inhalten springen

Klinik für Strahlenheilkunde

Studienportal

ACO/ARO/AIO-18.1

NCT04246684

Kurzzeit-Radiotherapie versus Radiochemotherapie, gefolgt von konsolidierender Chemotherapie und selektivem Organerhalt für Patienten mit MRT-definierten intermediären und Hoch-Risiko-Rektumkarzinom Eine randomisierte Phase III-Studie der German Rectal Cancer Study Group

Ansprechpartner: Dr. med. Simon Kirste

APCOT

DRKS00020491

App kontrolliertes Überwachungssystem für HNO-Krebspatienten unter der Radiotherapie

Ansprechpartnerin: Dr. medic (RO) Raluca Stoian

DELPHI (startet in Kürze)

NCT03396718

De-Eskalation der adjuvanten Radio(chemo)therapie für HPV-positive Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinome. Eine Phase I Studie zur Reduktion der Spättoxizität

Ansprechpartner: Prof. Dr. Dr. med. Nils H. Nicolay

DKTK-HNprädBio

NCT02059668

Radiologisches Profiling für eine biologische stratifizierte Radiochemotherapie bei Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinomen: Eine multizentrische retrospektive Studie des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK).

Ansprechpartnerin: Dr. medic (RO) Raluca Stoian

DOSIS

NCT02800551

Dosisverstärkte bildgeführte fraktionierte stereotaktische Körperbestrahlungstherapie für schmerzhafte Wirbelsäulenmetastasen (DOSIS) gegenüber konventioneller Strahlentherapie. Prospektive, randomisierte Phase II-Studie.

Ansprechpartner: Dr. med. Daniel Schnell

F-MISO

DRKS00003830

Evaluierung von 18F-MISO-PET detektierbaren Veränderungen in Ausbreitung und Verteilung hypoxischer Subvolumina in Hals-Kopf-Tumoren bei Patienten unter Radio(chemo)therapie. Prospektive Phase II-Studie.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Dr. med. Nils H. Nicolay

GLIAA-Studie

GLIAA-Studie

NCT01252459

GLIAA-Aminosäure-PET versus MRT gesteuerte Re-Bestrahlung bei Patienten mit rezidivierten Glioblastoma multiforme - eine randomisierte Phase II-klinische Studie

Ansprechpartnerin: Dr. med. Ilinca Popp

HIPPORAD MC

DRKS00004598

Ganzhirnbestrahlung mit Hippocampusschonung und Dosis-Eskalation auf die Metastasen: neurokognitive Untersuchung der Hirnbildgebung. Prospektive, randomisierte, multizentrische Phase II-Studie (Förderer: Deutsche Krebshilfe e. V.).

Ansprechpartnerin: Dr. med. Ilinca Popp

HypoFocal MC Prostata

DRKS00017570

Fokale Strahlendosiseskalation bei Patienten mit primärem Prostatakarzinom (HypoFocal) – eine prospektive, multizentrische, nicht-randomisierte, 2-armige Studie

Ansprechpartner: PD Dr. med. Constantinos Zamboglou

IMStar

NCT03700905

Eine randomisiert kontrollierte Studie mit Nivolumab allein oder in Kombination mit Ipilimumab als Immuntherapie im Vergleich zur Standardnachsorge bei chirurgisch resezierten Kopf-Hals Tumoren nach adjuvanter Therapie (IMSTAR HN)

Ansprechpartner: Dr. med. Henning Schäfer

IMvoke010 / WO40242

NCT03452137

Atezolizumab versus Placebo als adjuvante Therapie bei lokal fortgeschrittenem Kopf-Hals-Karzinom. Phase III-Studie.

Ansprechpartnerin: Dr. Elsa B. Monroy Ordonez

IRINA

Einfluss des Zeitpunktes der Bestrahlung auf die Immunantwort in Patienten mit metastasiertem Melanom

Ansprechpartnerin: Dr. med. Jutta Scholber

L-API-S / L-AP-IS Leber

DRKS00011266

Evaluierung von immun-modulatorischen Effekten der stereotaktischen fraktionierten Bestrahlung maligner pulmonaler und hepatischer Läsionen.

Ansprechpartnerin: PD Dr. med. Eleni Gkika

MuSWu1 - Saliva/Mukositis

DRKS00013183

Assoziation zwischen dem Schweregrad einer Mukositis, der Veränderung verschiedener Speichelparameter und der zellulären Wundheilungspotenz während sowie nach einer Strahlentherapie bei Tumoren im Kopf-Hals-Bereich

Ansprechpartnerin: Dr. Elsa B. Monroy Ordonez

NadiHN

2016-004787-20

Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Nivolumab gegeben einmal vor sowie während der Strahlentherapie (RT) und als Erhaltungstherapie über 12 Monate bei Patienten mit fortgeschrittenen resektablen HNSCC nach der Operation: Prospektive, randomisierte Phase II Studie.

Ansprechpartner: Dr. med. Henning Schäfer

NeoRad

DRKS00019011

Prospektive Untersuchung zum perioperativen Risiko der neoadjuvanten stereotaktischen Radiotherapie vor Pankreaskopfresektion beim duktalen Adenokarzinom des Pankreas.

Ansprechpartnerin: PD Dr. med. Eleni Gkika

OLIGOMA (startet in Kürze)

NCT04495309

Randomisierte Studie zur Prüfung des Einflusses einer "kurativen" Radiotherapie von Metastasen als Ergänzung zur Standard-Systemtherapie bei oligometastasierten Mammakarzinom

Ansprechpartnerin: PD Dr. med. Tanja Sprave, MBA

PriCOTTF

DRKS00016667

Eine Phase I/II Studie mit TTFields vor und während der Radiotherapie bei neu diagnostiziertem Glioblastom

Ansprechpartnerin: Dr. med. Ilinca Popp

RACE

NCT04375605

Neoadjuvante Radiochemotherapie versus Chemotherapie bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem, potenziell resektablem Adenokarzinom des gastroösophagealen Übergangs (GEJ) - Eine randomisierte gemeinsame Phase-III-Studie von AIO, ARO und DGAV

Ansprechpartner: Dr. med. Simon Kirste

RADIANCE

RADIANCE

NCT04230759

Radiochemotherapie mit oder ohne Durvalumab in der Behandlung des Analkarzinoms: eine randomisierte, multizentrische Phase-II-Studie

Ansprechpartner: Dr. med. Henning Schäfer

RadImmun-NSCLC

DRKS00013531

Evaluierung von systemischen Effekten der kombinierten palliativen Strahlen- und Immuntherapie bei nicht kleinzelligem Bronchialkarzinom nach unzureichendem Ansprechen auf die Nivolumab Therapie.

Ansprechpartnerin: Dr. med. Ilinca Popp

SIP

DRKS00015816

Schonung der kritischen Organe in der Nähe von Läsionen bei der Körperstereotaxie (SIP CHAI - Simultaneous Integrated Protection of Challenging Indications of SBRT).

Ansprechpartnerin: PD Dr. med. Eleni Gkika

ZiSSTRANS

DRKS00012947[CF1] 

Zielstrukturen der individuellen Strahlenempfindlichkeit.

Ansprechpartnerin: Dr. Elsa B. Monroy Ordonez