Zu den Inhalten springen

Centrum für Chronische Immundefizienz - CCI

Core Facilities

Clinical Research Unit

In der Clinical Research Unit (CRU) sind Epidemiologie, Versorgungsforschung, Studienkoordination, Datenmanagement und Biobanking zusammengeführt, um die patientenorientierte Forschung zu stärken und die Ergebnisse auf den Patienten übertragen zu können.

Advanced Diagnostic Unit

Die Advanced Diagnostic Unit (ADU) bietet Immunphänotypisierung und zelluläre Funktionsdiagnostik an und ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den klinischen und wissenschaftlichen Aktivitäten des CCI. Neue Erkenntnisse aus den grundlagenorientierten Forschungsaktivitäten werden durch die ADU in die diagnostische Anwendung überführt und wissenschaftlich begleitet.

Genetics & Genomics Unit

Die Genetics & Genomics Unit (GGU) bietet zu allen molekular definierten Immundefekterkrankungen genetische Diagnostik an. Sie ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den klinischen und wissenschaftlichen Aktivitäten des CCI, da neue Erkenntnisse aus den grundlagenorientierten Forschungsaktivitäten hier in die diagnostische Anwendung überführt und wissenschaftlich begleitet werden.

Immunpathologie

Eingesandte Gewebe- und Zellproben werden mit Hilfe modernster mikroskopischer und molekularer Methoden untersucht. Der daraus resultierende pathologische Befund ist häufig das entscheidende Kriterium für die Auswahl der richtigen Therapie.

FACS & Imaging Facility

Die FACS & Imaging Facility bietet ein breites Spektrum an fluoreszenzbasierten Techniken und ist mit drei Zellsortern, neun Durchflusszytometern und drei konfokalen Mikroskopen ausgestattet.

Freiburg iPS Core (FiPS)

Die Stammzellforschung ermöglicht die Entwicklung zellbasierter humaner Krankheitsmodelle sowie neuer zelltherapeutischer Behandlungsansätze. Das Freiburg iPS Core (FiPS) stellt die zentrale Einheit zur Erzeugung humaner induzierter pluripotenter Stammzellen (iPS-Zellen) am Universitätsklinikum Freiburg dar. Neben der Herstellung, Expansion und dem Cell Banking humaner iPS-Zelllinien, unterstützt das iPS Core Forscher und Ärzte bei der Entwicklung experimenteller Ansätze wie bspw. neuartiger Differenzierungsparadigmen  (hämatopoetisch, neural, renal, mesenchymal) und 3D-Kulturen zur In-vitro-Krankheitsmodellierung. Auf die klinische Translation ausgerichtet, zeichnen sich die dabei zur Anwendung kommenden Verfahren grundsätzlich durch GMP-Kompatibilität und die Verwendung nicht-genomintegrierender Technologien zur Reprogrammierung aus.

FiPS (Deutsch)

FiPS (English)

Medizinischer Direktor

Prof. Dr. med. Stephan Ehl

Wissenschaftlicher Direktor

Prof. Dr. med. Bodo Grimbacher

Centrum für Chronische Immundefizienz

im Zentrum für Translationale Zellforschung
Breisacher Str. 115
79106 Freiburg

+49 (0)761 270-77550
cci-uni@uniklinik-freiburg.de

Lageplan