Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Schwerpunkt: Medizin-Technologie

Auf dieser Seite finden Sie eine Sammlung von Texten und Videos des Universitätsklinikums Freiburg zum Thema "Medizin-Technologie", die in den letzten zwei Jahren veröffentlicht wurden.

 
1 - 20
  • 28.04.2017, Pressemitteilung

    Operation bringt Fingerspitzengefühl zurück

    Nach schwersten Verletzungen der Finger erspart ein aufwändiges Verfahren die Amputation und bringt sogar Gefühl und Funktion zurück mehr


  • 29.03.2017, Online-Magazin "Im Fokus"

    Überbiss und Co. operativ korrigieren

    Kiefer-Fehlstellungen erschweren Sprechen, Kauen und Schlucken und sind oft ästhetisch belastend. In einer Spezial-Sprechstunde am Universitätsklinikum Freiburg erfahren Betroffene, wann eine minimalinvasive Operation sinnvoll ist. mehr


  • 22.03.2017, Pressemitteilung

    Schneller und präziser: Neues Hochleistungs-MRT am Universitätsklinikum Freiburg

    Mit dem neuen MRT-Gerät können zukünftig auch Personen untersucht werden, die bisher aufgrund ihres Gesundheitszustands nicht in den Scanner durften / Technik analysiert Atemverlauf der Patienten und rechnet Bewegungsunschärfe heraus mehr


  • 21.03.2017, Online-Magazin "Im Fokus"

    Schwerste Depressionen langfristig behandeln

    Bei Patienten mit bislang nicht behandelbaren, schwersten Formen von Depression kann eine Tiefe Hirnstimulation langfristig die Symptome lindern. Das zeigen jetzt Ärzte des Universitätsklinikums Freiburg. mehr


  • 26.01.2017, Online-Magazin "Im Fokus"

    Erfindergeist hilft Blase und Prostata

    Intelligente Lasersysteme, neue Sensoren zum Nachweis von Blut im Urin sowie Roboter, die sich selbstständig durch den Harntrakt bewegen. Die Sektion Urotechnologie entwickelt neue Produkte von der Idee bis hin zur Marktreife. mehr


  • 16.01.2017, Online-Magazin "Im Fokus"

    Modernste OP-Methode bei Lebertumoren

    Ein neues Verfahren hebt die Chancen deutlich, dass ein Tumor komplett aus der Leber entfernt werden kann. Diese „Leber in-situ-Splitting“-Methode wurde nun erstmals in Südbaden angewandt und am Universitätsklinikum Freiburg etabliert. mehr


  • 09.01.2017, Online-Magazin "Im Fokus"

    Fernüberwachung bei Herzschwäche

    Ein neues Implantat alarmiert bei drohender Herzschwäche per Handy den Arzt. Die am Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen eingesetzte Technologie kann Betroffenen viele Krankenhaus-Aufenthalte ersparen. mehr


  • 04.01.2017, Pressemitteilung

    Feintuning fürs Gehör

    Im Implant Centrum Freiburg (ICF) an der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg gibt es ein neues Wellenfeldsynthese-System zur Erforschung des räumlichen Hörens bei Cochlear-Implantaten mehr


  • 27.12.2016, 

    Unterstützung für die Bauchspeicheldrüse

    Ein Leben zu führen, ohne ständig Blutzucker messen und Insulin spritzen zu müssen: Technische Entwicklungen können Menschen mit Typ-1 Diabetes dabei helfen. Auch am Universitätsklinikum Freiburg werden die Systeme eingesetzt. mehr


  • 21.12.2016, Online-Magazin "Im Fokus"

    Mehr hören dank neuartigem Implantat

    Hilfe für hochgradig hörgeschädigte Patienten: In der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg werden neuartige Cochlear-Implantate eingesetzt, die für die Patienten viele Vorteile bringen. mehr


  • 13.12.2016, Online-Magazin "Im Fokus"

    App in die Medizin-Zukunft

    Smartphone-Apps sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch in der Medizin werden sie immer wichtiger: Sie unterstützen Ärzte bei der Wahl der richtigen Therapie und dokumentieren Heilungsfortschritte der Patienten. mehr


  • 28.10.2016, Online-Magazin "Im Fokus"

    Rettung nach 20 Minuten unter Wasser

    Beim Baden sackt ein junger Mann plötzlich zusammen. Als er nach 20 Minuten an die Wasseroberfläche geholt und wiederbelebt wird, ahnt keiner, dass er bald wieder spricht und läuft – auch dank Intensivmedizinern des Universitätsklinikums Freiburg. mehr


  • 11.08.2016, Online-Magazin "Im Fokus"

    Spezial-OP rettet jungen Mann nach Zugunglück

    Durch den Mund an die Wirbelsäule: Mit einer ungewöhnlichen Operation bewahrten Unfallchirurgen und Gesichtschirurgen des Universitätsklinikums Freiburg einen jungen Mann vor einer Querschnittslähmung. mehr


  • 27.06.2016, Pressemitteilung

    Was tun bei Bluthochdruck, wenn Tabletten nicht helfen? Mikrosystemtechnik bietet neue Möglichkeiten

    mehr


  • 20.04.2016, Das Magazin

    Punktgenau den Tumor treffen

    Auf den winzigsten Bruchteil präzise treffen die Strahlen auf den Tumor – und schädigen die Erbsubstanz seiner Zellen so stark, dass sie sich nicht mehr teilen können. Eine Strahlentherapie lässt den Tumor schrumpfen oder zerstört ihn sogar ganz. Wie diese Methode zusätzlich das Immunsystem stärkt, erklärt Professor Dr. Anca-Ligia Grosu, Ärztliche Direktorin der Klinik für Strahlenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg. mehr


  • 12.04.2016, Online-Magazin "Im Fokus"

    Mit Stammzellen das Sportlerknie fit machen

    Bei Sportunfällen wird oft auch der Knorpel im Knie stark verletzt. Mit Hilfe körpereigener Stammzellen können Ärzte im Labor Knorpelersatz züchten – und so auch bei schweren Schäden helfen. Nun soll diese Therapie noch schneller und billiger werden. mehr


  • 01.04.2016, Online-Magazin "Im Fokus"

    Schwere Schlaganfälle per Katheter behandeln

    Verstopft ein Blutgerinnsel im Gehirn ein großes Gefäß, sind die Schäden oft schwerwiegend. Seit Kurzem kann der Pfropf mit einem winzigen Drahtnetz entfernt werden. Dadurch erholen sich doppelt so viele Betroffene wie bisher sehr gut. mehr


  • 22.03.2016, Pressemitteilung

    Schlaganfall-Therapie: Zeitfenster für neue Kathetertechnik oft größer als gedacht

    Ausmaß der Hirnschädigung bleibt häufig in den ersten Stunden konstant / Minimalinvasiver Eingriff kann daher auch nach Stunden erfolgreich durchgeführt werden mehr


  • 02.03.2016, Pressemitteilung

    Universitätsklinikum Freiburg treibt stereotaktische Körper-Radiotherapie voran

    Klinik für Strahlenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg maßgeblich an der Entwicklung der stereotaktischen Körper-Radiotherapie beteiligt / Hohe Strahlendosis kann dadurch präzise beweglichem Gewebe außerhalb des Körpers zugeführt werden mehr


  • 24.02.2016, Online-Magazin "Im Fokus"

    Schnelle Hilfe durch das ECMO-Mobil

    Am Universitätsklinikum Freiburg steht rund um die Uhr ein spezielles Intensivtransportfahrzeug für Patienten mit akutem Lungenversagen bereit. Das ECMO-Mobil ist für die Versorgung der Menschen in der Region von großer Bedeutung. mehr


 
1 - 20