Zu den Inhalten springen

Tumorzentrum Freiburg - CCCF

Brückenpflege

Betreuung Schwerstkranker zu Hause

Wir sind für Sie da!

Schwerstkranke Tumorpatienten wünschen sich in aller Regel, nach langen Krankenhausaufenthalten wieder nach Hause zu können.
Die Brückenpflege hilft Ihnen und Ihren Angehörigen, diesen Schritt umzusetzen.
Wir sind examinierte Krankenschwestern und Krankenpfleger und haben Zusatzausbildungen in der Onkologie, in spezialisierter palliativer Pflege und in der Schmerztherapie.

Seit dem 01. Januar 2019 gehört die Brückenpflege Palliative Care Team SPES und zur spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) am Universitätsklinikum Freiburg und ist organisatorisch der Klinik für Palliativmedizin zugeordnet. Für die Patientinnen und Patienten sind nun zusätzlich eine Koordinatorin sowie eine Oberärztin im Einsatz, ansonsten ändert sich nichts.
Weiterhin planen wir mit Ihnen den Übergang von der Klinik nach Hause – bei Bedarf und wenn Sie es wünschen -  bis an Ihr Lebensende. 
Die Brückenpflege gibt es seit 1994 nur in Baden-Württemberg.

Flyer

Reiner Fritzsche macht sich auf den Weg zu einem Patienten

Das Team der Spezialisierten Ambulanten Palliativbetreuung (SAPV) weiß nie genau, was es bei der jeweiligen Patientin oder dem Patienten erwartet. Auch wenn die SAPV keine Grundpflege ausübt und kein Pflegedienst ist, muss Reiner Fritzsche für Notfälle - besonders am Wochenende - gut ausgerüstet sein, um bei allen Eventualitäten helfen zu können. Deshalb ist der Kofferraum des Brückenpflegefahrzeuges mit allem ausgestattet, was im Einsatz nötig werden könnte, von der Bettpfanne bis zum Regenschirm.

Zum Vergrößern können Sie die Bilder anklicken.

  • Wir planen und organisieren frühzeitig die Entlassung aus der Klinik und bereiten zu Hause die bestmögliche pflegerische und medizinische Betreuung vor.
  • Wir ermöglichen es Tumorpatienten, die sonst nicht aus der Klinik entlassen werden könnten, zu Hause zu leben.
  • Wir stellen einen persönlichen Ansprechpartner, eine persönliche Ansprechpartnerin während der gesamten Betreuungszeit.
  • Wir arbeiten mit den Klinik-, Haus- und Fachärzten sowie mit den Pflegediensten und anderen Institutionen des Gesundheitswesens zusammen.
  • Wir beraten und leiten Patienten, Angehörige und Pflegepersonal an.
  • Wir kontrollieren regelmäßig die Symptome.
  • Wir unterstützen und beraten bei der Schmerztherapie
  • Wir führen spezielle Behandlungspflege durch, wie Portbetreuung, Schmerzpumpen usw.
  • Wir wollen ungeplante stationäre Wiederaufnahmen vermeiden.
  • Wir begleiten in der letzten Lebensphase und bis ans Lebensende.
  • Wir sind in Notfällen rund um die Uhr erreichbar.

Das Alter der von der Brückenpflege betreuten Patient(inn)en

Patientenbesuche im vergangenen Jahr

Spenden für die Arbeit der Brückenpflege

Brückenpflege-Konto
Empfänger: Universitätsklinikum Freiburg
Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau
IBAN DE04 6805 0101 0015 0001 50
BIC: FRSPDE66XXX
Verwendungszweck: Brückenpflege 3411 7008 10

Alternativ können Sie das Online-Spendenformular benutzen.

Wir freuen uns über jede Spende!

Persönliche Beratung im ITZ

Das Palliative Care Team SPES, zu dem die Brückenpflege gehört, berät täglich von 11 bis 13 Uhr im EG des Interdisziplinären Tumorzentrums ITZ, Raum 21.

Lageplan des ITZ

Kontakt Palliative Care Team SPES

Angelika Obinwanne
Koordination
Tel.: 0761-270-31952
Fax: 0761 270-37960
angelika.obinwanne |at| uniklinik-freiburg.de

Dr. Claudia Sigwarth
Fachärztin für Innere Medizin, Palliativmedizin und Notfallmedizin
claudia.sigwarth |at| uniklinik-freiburg.de

Stationssekretariat:
Marika Ruge
Telefon: 0761 / 270 - 95900
Telefax: 0761 / 270 - 95431
palliativstation@uniklinik-freiburg.de

Adresse:
Klinik für Palliativemedizin
Robert-Koch-Straße 3
79106 Freiburg

Online-Spendenformular

Unser Betreuungsgebiet: Der Großraum Freiburg