Zu den Inhalten springen

Institut für Transfusionsmedizin und Gentherapie

Labor für Immungenetik/
Transplantationsimmunologie

Ärztliche Leitung: Dr. Florian Emmerich

Der Bereich Immungenetik ist - in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Innere Medizin I und dem Transplantationszentrum des Universitätsklinikums Freiburg - für die immunologische Diagnostik im Rahmen von Organ- und Blutstammzelltransplantationen zuständig. Daneben wird jährlich die DNA von etwa 3.000 Personen, die sich als Stammzellspender zur Verfügung gestellt haben, für die Freiburger Stammzellspenderdatei getestet.

Diese Labortests dienen der Bestimmung und dem Vergleich von HLA-Merkmalen zwischen Empfänger und potentiellem Spender. Da sich HLA-Merkmale zwischen Empfänger und Spender beträchtlich unterscheiden können, ist deren genaue Charakterisierung für eine erfolgreiche Transplantation essentiell.

Dabei wurden die klassischen serologischen Methoden schrittweise durch moderne molekulargenetische Typisierungstechniken ersetzt. Mit der Etablierung einer NGS-Plattform sind nun die Voraussetzungen für kostengünstige HLA-Typisierungen im Hochdurchsatz gegeben. Weiterhin ist bis Ende 2017 mit der Spendertypisierung mittels Real-Time-PCR zu rechnen, wodurch die immungenetische Diagnostik unmittelbar vor einer Organtransplantation wesentlich verkürzt werden wird. Daneben erlaubt diese die sofortige Bestimmung von einer Vielzahl von HLA-Genen von Organspendern, wodurch die Beurteilung der immunologischen Verträglichkeit präzisiert wird.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Untersuchung auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen HLA-Merkmale. Diese muss bei Patienten, welche für eine Transplantation in Frage kommen, vierteljährlich durchgeführt werden. Hierbei kommt neben dem klassischen Lymphozytotoxizitätstest die Luminex-Technologie zum Einsatz, welche eine exakte Spezifizierung von gegen HLA-Klasse I und Klasse II gerichteten Antikörpern erlaubt. Unterstützt werden diese Untersuchungen durch den Luminex-basierten Komplementnachweis, der eine verbesserte Abschätzung der klinischen Relevanz dieser Antikörper ermöglicht.

Die genannten Tests unterstützen weiterhin die Verlaufsbeurteilung nach einer Transplantation. Dazu wurde ein Immunmonitoring-Programm etabliert, wodurch Hinweise auf eine eventuell beginnende Abstoßungsreaktion frühzeitig erkannt werden können.

Das Labor ist durch die European Federation for Immunogenetics (EFI) akkreditiert.

 

 

Als Vertragslabor der Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) halten wir einen ständigen technischen und ärztlichen Bereitschaftsdienst vor.

Diagnostische Leistungen des immungenetischen Labors

Technische Leitung: Dr. Martin Bernheiden

Die angewendeten Methoden entsprechen den Standards der European Federation for Immunogenetics (EFI) und von Eurotransplant (ET). Die Qualität der Untersuchungen wird durch die regelmäßige Teilnahme an Ringversuchen von INSTAND e.V. (Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien e.V.) und Eurotransplant überprüft.

HLA-Typisierungstechniken:

  • HLA-Typisierungen mittels Next-Generation-Sequencing (NGS) im Hochdurchsatz
  • Real-Time-PCR zur schnellen Diagnostik unmittelbar vor einer Transplantation
  • HLA-Einzelgenbestimmungen mit den oben genannten Methoden  

Nachweis und Spezifizierung von HLA-Antikörpern:

  • Serologische Bestimmung (Lymphozytotoxizitätstest) mit und ohne DTT zum Nachweis komplementaktivierender HLA-Antikörper (IgG und IgM)
  • LUMINEX-Plattform für die Antikörper-Spezifizierung
  • Luminex-C3d-Test für die Analyse komplementaktivierender HLA-Antikörper
  • Serologische Verträglichkeitsprobe vor Organtransplantationen
Kontakt

OA Dr. Florian Emmerich
Leiter Immungenetik

Universitätsklinikum Freiburg
Institut für Transfusionsmedizin
und Gentherapie
Hugstetter Str. 55 (Torbogen)
79106 Freiburg

Telefon +49 761 270 34710
Telefax +49 761 270 37900

immungenetik@uniklinik-freiburg.de

Dr. rer. nat. Martin Bernheiden
Stellvertretender Leiter
Immungenetik

Universitätsklinikum Freiburg
Institut für Transfusionsmedizin
und Gentherapie
Hugstetter Str. 55 (Torbogen)
79106 Freiburg

Telefon +49 761 270 34771
Telefax +49 761 270 32490

immungenetik
@uniklinik-freiburg.de

Probenannahme
Telefon 0761 270 34820
Telefax 0761 270 32490