Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Praktisches Jahr (PJ)

Ziel des PJ-Tertials

Studierende im praktischen Jahr sollen die häufigsten psychiatrischen Krankheitsbilder, ihre Symptome, ihren Verlauf sowie die therapeutischen Optionen kennenlernen.

Ablauf des PJ-Tertials

Studierende im praktischen Jahr sollen zu Beginn des Tertials auf der Station 1 (geschlossene Aufnahmestation) oder der Station 2 (offene Aufnahmestation, Schwerpunkt Psychosen) tätig werden, um ein möglichst breites Spektrum an Patienten mit psychischen Erkrankungen kennenzulernen. Bei fortgeschrittenerer Ausbildung ist dann eine Rotation in eine spezialisiertere Behandlungsstation vorgesehen.

StationLehrschwerpunkte
1Akutpsychiatrie und Krisenintervention
2Psychotische Erkrankungen
3Abhängigkeitserkrankungen, Psychotherapie
4Erkrankungen im höheren Lebensalter
5Affektive Störungen, Psychotherapie
6Angst- und Zwangsstörungen, Psychotherapie
7Allgemeine Psychiatrie
8Persönlichkeitsstörungen, Psychotherapie

Lehrangebote

  • tägliche Teilnahme an der Klinikkonferenz (Mittagskonferenz)
  • wöchentlich Fallvorstellung durch Studierende mit Diskussion (mit PJ-Tutor)
  • Klinikfallvorstellungen
  • Referate zu aktuellen Themen
  • Bei Interesse, Kontakt zu Forschungsgruppen
  • Teilnahme an der Forschungskonferenz

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Hauptstraße 5
79104 Freiburg

Information: 0761 270-65010


COH-FIT Studie

Nehmen Sie an einer internationalen Umfrage teil: https://www.coh-fit.com/


Informationen für den Umgang mit psychischen Belastungen im Zusammenhang mit der 'Corona-Krise'

Hier finden Sie eine Auswahl von Empfehlungen, die sich bei der Bewältigung besonderer Belastungen bewährt haben.


CORONA-Krise - Online-Unterstützung für Patienten mit Depression

Betroffene können sich formlos über die E-Mail-Adresse ifightdepression@deutsche-depressionshilfe.de für das Online-Programm iFightDepression anmelden und werden innerhalb von 24 Stunden freigeschaltet.


Aktuelle Weiterbildung

PPA-Symposium 19.09.2020 "Psychiatrie und Psychotherapie – aktuell" (Infos und Anmeldung)