Zu den Inhalten springen

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Klinische Studien

Neoadjuvante Radiochemotherapie für resezierbare, nicht metastasierte Adenokarzinome des Pankreaskopfes

Studiengruppe
PD Wittel, PD Zirlik, PD Brunner

Erwartetes Ergebnis
Wird bei operablem Pankreaskarzinom vor einer Operation eine Bestrahlung und Chemotherapie durchgeführt so ist dies günstiger als die sofortige Operation ohne Vorbehandlung.

Wer kann teilnehmen
Patienten mit operablem Adenokarzinom des Pankreas ohne Fernmetastasen.

Studiendurchführung
Der Studienteilnehmer erhält entweder Gemcitabin und Bestrahlung für 6 Wochen vor einer Operation oder wird ohne Vorbehandlung operiert. Im Anschluss an die Operation wird eine Chemotherapie mit Gemcitabin durchgeführt.

Status
Patienten können bei Eignung in die Studie eingeschlossen werden


 

Neoadjuvante plus adjuvante oder nur adjuvante Gabe von nab-Paclitaxel plus Gemcitabine im resektablen Pankreaskarzinom

Studiengruppe
PD Wittel, PD Zirlik

Erwartetes Ergebnis
Durch die zusätzliche Gabe von nab-Paclitaxel kommt es zu einer Verbesserung des Überlebens bei resektablem Pankreaskarzinom

Wer kann teilnehmen
Patienten mit operablem Adenokarzinom des Pankreas ohne Fernmetastasen.

Studiendurchführung
Der Studienteilnehmer erhält entweder nab-Paclitaxel / Gemcitabine vor und nach oder nur vor einer Pankreaskopfresektion.

Status
Patienten können bei Eignung in die Studie eingeschlossen werden.


 

Randomisierte Phase-III-Studie zum Stellenwert einer Radiochemotherapie nach Induktionschemotherapie beim lokal begrenzten, inoperablen Pankreaskarzinom: Chemotherapie gefolgt von Radiochemotherapie im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie

Studiengruppe
PD Wittel, PD Zirlik, PD Brunner

Erwartetes Ergebnis
Wird bei lokal inoperablem Pankreaskarzinom vor einer Operation und Bestrahlung eine Chemotherapie und eine Bestrahlung durchgeführt so ist dies günstiger als eine Chemotherapie allein.

Wer kann teilnehmen
Patienten mit lokal inoperablem Adenokarzinom des Pankreas ohne Fernmetastasen

Studiendurchführung
Der Studienteilnehmer erhält entweder Gemciatbin oder FOLFIRINOX. Wird das Auftreten von Fernabsiedlungen des Tumors außerhalb der Bauchspeicheldrüse (Metastasen) durch die Chemotherapie verhindert wird entweder weitere Gaben von Chemotherapie und Bestrahlung oder nur weitere Chemotherapiegaben durchgeführt. Vier Wochen nach der letzten Bestrahlung oder Chemotherapie erfolgt die erneute Schichtbildgebung (CT). Besteht nun die Möglichkeit der vollständigen Entfernung des Tumors sollte eine Operation mit Tumorentfernung durchgeführt werden. 

Status
Patienten können bei Eignung in die Studie eingeschlossen werden