Zu den Inhalten springen

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Wunden

In der Wundsprechstunde der Klinik für Viszeral- und Allgemeinchirurgie werden Patienten mit chronischen Wunden behandelt. Als chronische Wunde wird eine Wunde bezeichnet, welche trotz optimaler Therapie nach 4 Wochen keinerlei Heilungstendenz zeigt. Neben der bestmöglichen lokalen Wundbehandlung sind das Erkennen und die Behandlung der Wundursache unerlässlich. In unserer Sprechstunde betreuen wir jährlich ca. 1000 Patienten. In der Regel erfolgt die Therapie ambulant. Die Schwerpunkte unserer Sprechstunde sind:

  • Wunden beim diabetischen Fußsyndrom
  • Wunden bei Durchblutungsstörung
  • Druckulcus/Dekubitus
  • Venöses Ulcus

Im Rahmen des Wundzentrums der Universitätsklinik Freiburg arbeiten wir interdisziplinär eng mit der Hautklinik, der Gefäßmedizin, der Diabetologie, der Klinik für Plastische- und Handchirurgie und dem Department für Orthopädie und Unfallchirurgie zusammen. Dadurch ist gewährleistet, daß alle Patienten eine optimale Behandlung bekommen. Einmal im Monat treffen sich Vertreter aller o.g. Abteilungen zu einem Wundkolloquium. In Fallbesprechungen werden hier besonders hartnäckige Wunden besprochen und gemeinsam ein Therapiekonzept festgelegt.

9. Freiburger Wundsymposium:

09. Dezember 2016 in Bad Krozingen bei Freiburg
Programm und Info

Ansprechpartner

Dr. Bernd Jänigen
bernd.jaenigen
@uniklinik-freiburg.de

Anmeldung Sprechstunde:
Frau Schultis oder Frau Gerber
Tel: 0761 270-25480

donnerstags von 8 bis 12 Uhr