Zu den Inhalten springen

Abteilung Prächirurgische Epilepsiediagnostik – EpilepsiezentrumKlinik für Neurochirurgie

Epilepsie & Arbeitsleben

Viele Patienten mit der Diagnose Epilepsie sind in ihrer beruflichen Eignung und Leistungsfähigkeit nicht beeinträchtigt, vor allem wenn eine dauerhafte Anfallsfreiheit erreicht wurde. Auch wenn weiterhin Anfälle auftreten, können viele Berufe weiterhin ausgeübt werden. Für bestimmte Tätigkeiten kann es jedoch Einschränkungen geben. Um die beruflichen Möglichkeiten zu beurteilen, ist eine individuelle Bewertung notwendig.

Berufliche Einschränkungen und Gefährdungen ergeben sich hauptsächlich durch die Art der Anfälle. Insbesondere wenn Bewusstseinsstörungen oder Stürze im Rahmen eines Anfalls auftreten, wenn die Körpermotorik gestört ist oder es nach einem Anfall zu längeren Bewusstseinstrübungen kommt, sollte im Gespräch mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrem Arbeitgeber eine Überprüfung der beruflichen Eignung erfolgen. Im Rahmen der Komplexbehandlung bieten wir Ihnen Untersuchungen und Beratung zur berufsbezogenen Leistungsfähigkeit an.

Abteilung Prächirurgische Epilepsiediagnostik

Aktuelles


Ärztlicher Leiter:
Prof. Dr. Schulze-Bonhage
Breisacher Str. 64
D-79106 Freiburg
Telefon: 0761 270 53660
Telefax: 0761 270 50030
E-Mail: epilepsiezentrum@uniklinik-freiburg.de