Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

Beratung und Information durch eine Parkinson Nurse

Telefonsprechstunde

Die Parkinson Nurse bietet barrierearme Informations- und Beratungsmöglichkeiten rund um die Erkrankung Morbus Parkinson an.
Dies können unter anderem sein  

  • Pflegerische Themen
  • Fragen zum Umgang mit der Erkrankung
  • Themen der Alltagsgestaltung und Organisation
  • Hilfsmittelfragen
  • Sozialmedizinischen Themen
  • Fragen zum Umgang mit Therapien
  • Fragen zu neu aufgetretenen Problemen im Rahmen der Erkrankung  

Erreichen können Patienten, Angehörige und Betreuungspersonen die Parkinson Nurse in der Telefonsprechstunde jeweils montags und donnerstags 10:00-12:00
Telefon 0761/270-54410
Außerhalb dieser Zeiten stehen zudem ein Anrufbeantworter, ein Telefax: 0761/270-53380 und Email: sabine.ahrendt@uniklinik-freiburg.de zur Verfügung (täglich außer Mittwoch)

Ambulanz der Parkinson Nurse

Wenn bereits eine Empfehlung für eine Pumpentherapie beim fortgeschrittenen Morbus Parkinson ausgesprochen wurde haben Patientinnen und Patienten in dieser Ambulanz die Möglichkeit sich generell über diese Therapien (Apomorphin-Pumpe, Duodopa-Pumpe) zu informieren.  

Außerdem können sich Patientinnen und Patienten mit Pumpentherapien in dieser Ambulanz zu allen auftretenden Fragen beraten lassen, zum Beispiel  

  • Hautpflege
  • Verbandswechsel
  • Umgang mit dem Gerät
  • Einstellung der Pumpe
  • Integration der Therapie in den Alltag  

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich auch hier zu allen pflegerischen und Alltags - Themen bei Morbus Parkinson zu informieren.
Für alle medizinischen Fragen in diesem Rahmen steht ein Arzt der Neurologie zur Verfügung.        

Anmeldung in der Neurologischen Ambulanz Telefon 0761/270-53450, Telefax 0761/270-53380  mit dem Hinweis ‚zur Parkinson Nurse’

Pflegekonsile in nicht-neurologischen Abteilungen der Uniklinik

Patienten mit Morbus Parkinson, die in eine nicht-neurologische Abteilung der Uniklinik aufgenommen werden müssen, können von der Parkinson Nurse im Rahmen eines Pflegekonsils  mit betreut werden.
Im Rahmen dieses Konsils kann zu allen speziellen Belangen beraten werden, die bei einem Krankenhausaufenthalt eines Patienten mit Morbus Parkinson zu berücksichtigen sind. Dies kann zum Beispiel sein  

  • Spezielle Pflege bei Morbus Parkinson
  • Bewegungskonzepte
  • Medikamentenmanagement
  • Prä-, und postoperative Betreuung und Medikamentengabe (nüchtern, Magensonde)
  • Umgang mit besonderen Therapien (zum Beispiel Pumpentherapien)  

Das Konsil kann vom Pflegepersonal oder dem betreuenden Arzt angefordert werden.

Informationen für Niedergelassene Ärzte

Niedergelassene Ärzte haben die Möglichkeit sich zu Fragen bezüglich Pflegerischen Themen und Therapien mit Duodopa, Apomorphin und THS zu informieren, Kontakt: Telefon 0761/270-54410 (täglich außer mittwochs), Anrufbeantworter Telefax: 0761/270-53380, Email: sabine.ahrendt@uniklinik-freiburg.de  

Parkinson Nurse

Sabine Ahrendt

Telefon: 0761-270 54410
Telefax: 0761/270-53380

sabine.ahrendt@uniklinik-freiburg.de